Pflanzenwissen

Apfelbäume: Die besten Apfelsorten für den Garten

Es gibt unzählige Apfelsorten für den Selbstanbau im eigenen Garten. Ob süß oder sauer, extra groß oder mit besonderen Inhaltsstoffen - wir stellen Ihnen die besten und beliebtesten Äpfel vor.

·
Lesedauer: 6 Minuten · 0 Kommentare

Äpfel im Korb
Äpfel sind das beliebteste Obst in Deutschland - weltweit gibt es geschätzt rund 20.000 Apfelsorten
Inhaltsverzeichnis

Die besten sauren Apfelsorten

Boskop / Der Schöne aus Boskoop

Der Boskop ist eine weit verbreitete, altbewährte Apfelsorte mit großen Früchten und einem mittelhohen Ernteertrag.

  • Geschmack: saftig, intensiv und säuerlich
  • Erntezeit: zwischen Mitte Oktober und November
  • Lagerfähigkeit: sehr gut; kann bis April gelagert werden
  • Besonderheiten: besitzt keine uneingeschränkte Winterhärte; Boskoops sind sehr resistent gegen Krebs und Apfelschorf; zeigen eine gewissen Anfälligkeit gegenüber Kernhausfäulnis und Feuerbrand; sehr beliebt zum Backen

Freiherr von Hallberg

Beim Freiherr von Hallberg handelt es sich um eine große, knackige Apfelsorte. Wenn die Bäume mit einer Astschere einmal jährlich ausgedünnt werden, können hohe Ernteerträge erzielt werden.

  • Geschmack: würzig, spritzig-sauer mit leichter Süße
  • Erntezeit: beginnt ab Ende September
  • Lagerfähigkeit: gut; kann bis März gelagert werden
  • Besonderheiten: wächst am besten in warmen, geschützten Gebieten, aber verträgt auch kühlere Standorte; ist besonders unanfällig gegen Apfelschorf; optimaler Tafelapfel

Ontario

Auch der Ontario ist eine große Apfelsorte mit hohen Ernteerträgen, sofern der Baum jährlich ausgedünnt wird.

  • Geschmack: überdurchschnittlich saftig mit angenehmer Säure
  • Erntezeit: zwischen Ende Oktober und November
  • Lagerfähigkeit: sehr gut; kann bis Mai gelagert werden
  • Besonderheiten: gewisse Anfälligkeit für Obstbaumkrebs; gute Eignung für Pflanzung in Gebieten mit Spätfrost

Roter Berlepsch

Eine altbewährte, kleine bis mittelgroße Apfelsorte, die allerdings nur unregelmäßige Ernteerträge erzielt.

  • Geschmack: saftig, süß-säuerlich
  • Erntezeit: zwischen Oktober und Dezember
  • Lagerfähigkeit: gut; kann bis März / April gelagert werden
  • Besonderheiten: nur für Standorte mit mildem Klima geeignet; ist der Boden zu schwer, besteht eine erhöhte Anfälligkeit für Krebs; ideal für den Frischverzehr geeignet

Die besten süßen Apfelsorten

Süße Apfelsorten
Süße Apfelsorten wie der Holsteiner Cox sind beliebte Snacks für Zwischendurch

Helios

Der Helios ist eine eher kleine bis mittelgroße Apfelsorte, die allerdings hohe Ernteerträge verspricht.

  • Geschmack: süß, fein säuerlich
  • Erntezeit: ab August
  • Lagerfähigkeit: nur kurze Zeit halt- und lagerbar
  • Besonderheiten: stellt außer einen sonnigen bis halbschattigen Standort keine besonderen Ansprüche; winterhart bis -35 Grad Celsius; sehr beliebte Tafelapfelsorte; unanfällig gegen Apfelschorf

Holsteiner Cox

Der Holsteiner Cox ist ein sehr beliebter Apfel mit mittelgroßen bis großen Früchten. Er zählt zu den alten Apfelsorten und ermöglicht regelmäßig mittelhohe bis hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: saftig und schwach aromatisch mit dezenter Säurenote
  • Erntezeit: ab Mitte September
  • Lagerfähigkeit: in kühler Umgebung bis Januar lagerfähig
  • Besonderheiten: mittelmäßig anfällig für Schorf, Obstbaumkrebs und Mehltau; besonderes hohes Risiko für Feuerbrand; liebt feuchtes, kühles Klima und hochgelegene Standorte

Rheinischer Winterrambur

Er gehört zu den ältesten Apfelsorten Deutschlands und ist bereits seit circa 1650 bekannt. Der Rheinischer Winterrambur bietet abwechselnd niedrige bis hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: sehr süß mit nur geringer Säure
  • Erntezeit: ab Mitte Oktober
  • Lagerfähigkeit: bis März gut lagerbar
  • Besonderheiten: zeigt eine verhältnismäßig hohe Anfälligkeit für Mehltau (Pilzinfektion); ist sehr anspruchslos in der Pflege; ist winterhart, aber verträgt extreme Fröste nur bedingt

Roter Eiserapfel

Auch der Rote Eiserapfel zählt zu den alten Kulturäpfeln (Malus domestica) und wurde bereits im 16. Jahrhundert in Nürnberg und Bamberg angebaut. Er bringt mittelgroßen Früchte hervor und sorgt für hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Erntezeit: ab Ende Oktober
  • Lagerfähigkeit: sehr lange lagerbar
  • Besonderheiten: bienenfreundlich; wird hauptsächlich zum Einkochen und Backen benutzt; winterhart bis über -35 Grad Celsius, wenn Sie für einen Kälteschutz sorgen

Besonders gesunde Apfelsorten

Gesunde Apfelsorten
Vor allem alte Apfelsorten enthalten mehr Polyphenole, sekundäre Pflanzenstoffe, die den Apfel so gesund machen © Sven Teschke - Wikimedia | CC BY-SA 3.0

Damason Renette

Eine altbewährte mitteleuropäische Apfelsorte mit kleinen bis mittelgroßen Früchten und mittelmäßigen bis hohen Ernteerträgen.

  • Geschmack: süß-säuerlich bis säuerlich
  • Erntezeit: ab Oktober
  • Lagerfähigkeit: sehr gute Lagerfähigkeit bis März
  • Besonderheiten: allergikerfreundlich; sehr hoher Polyphenol-Gehalt mit blutdrucksenkender Wirkung; Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems; extrem winterhart und deshalb auch für den Anbau in Extremlagen geeignet

Goldrenette Freiherr von Berlepsch

Der Berlepsch ist eine sehr weit verbreitete mittelgroße Apfelsorte mit ebenfalls hohen Ernteerträgen.

  • Geschmack: süß-sauer mit saftigem Fruchtfleisch
  • Erntezeit: ab Oktober
  • Lagerfähigkeit: sehr gute Lagerfähigkeit bis März
  • Besonderheiten: sehr hoher Gehalt an Polyphenol und Vitamin C; sehr widerstandsfähig gegenüber Krankheiten und Schädlingen; verträgt keinen Spätfrost; ideal zur Vorbeugung von Erkältungen

Metzrenette

Die zu den Renetten zählende Sorte des Kulturapfels wurde Ende des 18. Jahrhunderts als Zufallssämling entdeckt und um 1850 nach seinem Förderer Georg Wilhelm Metz benannt. Der Metzrenette liefert mittelgroße Früchte bei einem mittelmäßig bis hohen Ertrag.

  • Geschmack: edeles Aroma mit einem ausgewogenen Zucker-Säure-Verhältnis
  • Erntezeit: ab Mitte Oktober
  • Lagerfähigkeit: problemlos bis März lagerfähig
  • Besonderheiten: bis in mittlere Höhenlagen winterhart; reich an Polyphenol, das vor freien Radikalen, schützt, blutdrucksenkend wirkt und das Krebsrisiko senken kann; sehr robuste und widerstandsfähige Apfelsorte

Roter Mond

Der Rote Mond ist eine der ältesten Apfelsorten russischer Herkunft. Seine Früchte sind mittelgroß, mit rotfarbigem Fruchtfleisch und Kernbesatz. Er liefert mittelhohe bis hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: süß-säuerlich mit hervorstechender Würze
  • Erntezeit: ab Oktober
  • Lagerfähigkeit: sehr gute Lagerfähigkeit bis März
  • Besonderheiten: ideal zur Most- und Saftherstellung geeignet; sehr reichhaltig an Anthocyanen (Antioxidantien); weitestgehend unanfällig gegen Apfelschorf; an suboptimal gewählten Standorten zeigt der eine Anfälligkeit für Mehltau-Pilzbefall; sehr allergikerfreundlich

Apfelsorten mit großen Früchten

Große Apfelsorten
Große Äpfel sehen schön aus und lassen sich vor allem besser in der Küche verarbeiten © Dirk Ingo Franke - Wikimedia | CC BY-SA 4.0

Grahams Jubiläumsapfel

Der Grahams Jubiläumsapfel ist eine sehr alte und überdurchschnittlich große Apfelsorte. Er bringt regelmäßig hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: angenehm süß mit mittelmäßiger Saftigkeit
  • Erntezeit: zwischen Mitte September und Mitte Oktober
  • Lagerfähigkeit: kurz
  • Besonderheiten: ideal für den Frischverzehr, aber auch zum Backen, Einmachen und Saftherstellung geeignet; bevorzugt geschützte Standorte ohne Spätfrost

Landsberger Renette

Die Landsberger Renette ist ein starkwüchsiger Baum, der schöne Hochstämme ergibt und mit großen Früchten überzeugt. Der mittelmäßige bis hohe Ernteertrag liefert mittelgroße bis große Früchte mit feiner, glatter Schale.

  • Geschmack: erinnert an süßlichen Wein mit leichter säuerlicher Note
  • Erntezeit: ab September
  • Lagerfähigkeit: bis Ende Januar lagerbar
  • Besonderheiten: geringer Pflegeaufwand; optimale Apfelsorte für kühle Höhenlagen; auf trockenen Böden neigt der Obstbaum schneller zu Apfelschorf

Winterbananenapfel

Der Winterbananenapfel ist eine alte nordamerikanische Apfelsorte, der als Wirtschaftsapfel für die Dauerlagerung geeignet ist. Nur in warmen Regionen erreichen die großen Früchte die Qualität eines Tafelapfels. Dafür liefert er regelmäßig hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: süßlich
  • Erntezeit: zwischen Mitte und Ende Oktober
  • Lagerfähigkeit: sehr gute Lagerfähigkeit bis April
  • Besonderheiten: je wärmer das Klima, desto besser das Aroma; gute Resistenz gegen Apfelschorf und Stippe

Apfelsorten für den kleinen Garten

Apfelsorten für kleine Gärten
Einige Apfelsorten wachsen bereits auf jungen Bäumen, die auch in kleinen Gärten Platz finden

Alkmene

Die Alkmene ist ein Kreuzung aus Cox Orange und 'Geheimrat Dr. Oldenburg' und eine Sorte des Kulturapfels. Sie liefert kleines bis mittelgroßes Obst bei niedrigen bis mittelmäßig hohen Ernteerträgen.

  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Erntezeit: ab September
  • Lagerfähigkeit: schlechte Lagerfähigkeit bis November
  • Besonderheiten: mittelmäßig starker Wuchs; leider sehr anfällig für Krebs und Feuerbrand - deshalb auf optimalen Standort und ideale Pflege achten

Braeburn

Der Braeburn ist eine mittelgroße Apfelsorte, die ursprünglich aus Neuseeland stammt. Sie ist vor allem für Selbstanbau in kleineren Gärten sehr beliebt. Der Baum liefert regelmäßig hohe Ernteerträge.

  • Geschmack: süßlich-sauer, saftig mit intensivem Aroma
  • Erntezeit: zwischen Mitte Oktober und November
  • Lagerfähigkeit: gute Lagerfähigkeit bis Februar
  • Besonderheiten: für Allergiker nicht geeignet, dafür aber für den Frischverzehr und jegliche Zubereitungsart

Weißer Klarapfel

Der Klarapfel ist eine Tafelobstsorte des Kulturapfels mit mittelgroßen Früchten und regelmäßig hohen Ernteerträgen.

  • Geschmack: säuerlich mit mildem Aroma
  • Erntezeit: zwischen Mitte Juli und August
  • Lagerfähigkeit: kurz
  • Besonderheiten: kann auf eine Wuchsbreite von zwei Meter per Rückschnitt gehalten werden; eignet sich für den Direktverzehr ebenso wie zur Weiterverarbeitung

Buchtipps

THEMEN:   Bäume Obst Pflanzenwissen Äpfel


Autor Tim Sydekum

Über den Autor
Tim Sydekum

Als Gartenliebhaber und Gründer von mein-gartenexperte.de ist Tim zuständig für spannende Produkttests, interessante Berichte und informative Beiträge aller Art. Er hat eine technische Ausbildung und jahrelange Erfahrung im Gartenbereich.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 3 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!