Gartenwissen

Kanaldeckel auf eigenem Grundstück: Rechte und Pflichten

Auf den meisten Grundstücken befindet sich ein Revisionsschacht des Abwassersystems. Der Schacht liegt häufig mit einem Kanaldeckel in Nähe der Grundstücksgrenze. In unserem Ratgeber erfahren Sie, welche Rechten und Pflichten damit verbunden sind.

·
Lesedauer: 5 Minuten · 0 Kommentare

Gullydeckel im Garten
Der Kanal- oder Gullydeckel bietet Zugang zum Revisionsschacht des Abwasserkanals
Inhaltsverzeichnis

Kanaldeckel gesetzlich vorgeschrieben

Für die Wartung des Abwasserkanals, der vom Haus zum öffentlichen Abwassersystem führt, ist ein sogenannter Revisionsschacht erforderlich. Er ist Teil der städtischen Abwasserentsorgung und gesetzlich vorgeschrieben. Derartige Anlagen werden auch als Kontroll-, Einstiegs-, Kanal- oder Abwasserschächte bezeichnet. Ein Kanal- oder Gullydeckel verdeckt und sichert dabei den Zugang.

Für den Schacht und die Abdeckung gibt es gewisse Vorschriften, die je nach Kommune variieren können. Auf Privatgrundstücken liegt der Revisionsschacht meist ein bis zwei Meter hinter der Grundstücksgrenze. Fehlt zwischen dem Haus und der Grundstücksgrenze der Platz für den Bau, ist ein Wartungsschacht auf dem eigenen Grundstück eventuell nicht erforderlich. Außerdem darf ein bestimmter Abstand zum öffentlichen Hauptwasserkanal nicht überschritten werden. Dieser richtet sich nach DIN 1986-100:2016-12 und beträgt maximal 15 Meter.

Pflichten bei einem Kanaldeckel auf dem eigenen Grundstück

Obwohl es sich um einen Bestandteil des öffentlichen Abwassernetzes handelt, unterliegen Sie verschiedenen Verpflichtungen:

Kosten und Bau

Ab der Grundstücksgrenze ist der Eigentümer für den Schachtbau verantwortlich und hat auch die dabei entstehenden Kosten zu tragen. Dazu gehört auch die Einhaltung gesetzlicher Bauvorschriften. Mit anderen Worten: Die Kommune gibt vor, wie und wo der Kanalschacht gebaut werden muss. Da diese Vorgaben je nach Kommune oder Stadt anders aussehen können, sollten Sie sich grundsätzlich vor der Bauplanung bei den zuständigen Behörden erkundigen. Damit vermeiden Sie Verstöße und einen eventuellen Neubau der Kanalanlage.

Schon gewusst?
Kann die Abwasserleitung nicht gerade verlegt werden, muss nach jeder Biegung ein eigener Kontroll- oder Revisionsschacht errichtet werden. Das ist in Deutschland Pflicht. Daher ist es möglich, dass auf einem Grundstück gleich mehrere Kanaldeckel vorhanden sind.

Kanaldeckel

Gleiches gilt für den Gullydeckel. In der Regel sind Lüftungsöffnungen vorgeschrieben, es sei denn, es kommt aufgrund von Fenstern in unmittelbarer Nähe zu Geruchsbelästigungen. Außerdem ist es Pflicht, für einen Kanaldeckel zu sorgen, der befahrbar ist und entsprechend fest sitzt.

Zugänglichkeit

Eine weitere Pflicht liegt in der Zugänglichkeit. Städtische Mitarbeiter müssen den Kanal jederzeit ungehindert erreichen können. Das ist wichtig, damit im Notfall schnell reagiert und gehandelt werden kann.

Kommunen haben meist das Recht, zu jedem Zeitpunkt die Schachtanlage auf Ihrem Grundstück zu kontrollieren. Fahren Sie beispielsweise in den Urlaub und versperren den Kanaldeckel durch ein darauf parkendes Fahrzeug, machen Sie sich strafbar. Am häufigsten werden Kanaldeckel deshalb neben leicht zugängliche Einfahrten oder andere Zugänge gelegt.

Aus diesem Grund darf der Kanaldeckel auch nicht bedeckt oder unter einem großen Pflanzenkübel versteckt werden. In der Nähe wachsende Bäume, Hecken oder Sträucher müssen regelmäßig zurückgeschnitten werden. Achten Sie deshalb immer darauf, dass Ihr Kanaldeckel gut sichtbar und ohne Verletzungsgefahr oder Aufwand frei zugänglich ist.

Instandhaltung und Wartung

Bis zur Grundstückgrenze sind Sie für den reibungslosen Schmutzwasserabfluss nach gesetzlichen Vorgaben verantwortlich. Deshalb sieht das Gesetz regelmäßige Wartungen vor, damit Umweltverschmutzungen aufgrund einer Undichtigkeit des Kanals sowie ein Verstopfen vermieden werden.

Grundstückseigentümer dürfen den Deckel zwar entfernen, den Schacht selbst aber nicht betreten. Dazu bedarf es der Beauftragung eines Fachbetriebs mit entsprechenden Gerätschaften zur ordnungsgemäßen Wartung und gegebenenfalls Schadensbehebung.

Reparaturen

Reparaturbedürftige Schäden am Abwasserkanal oder Revisionsschacht müssen unverzüglich bei der zuständigen Behörde gemeldet werden. Gegebenenfalls kommt es dann zu einer Vorort-Besichtigung. Erst nach Bewilligung durch die Behörde dürfen Sie die geplante Schadensbehebung vornehmen lassen. Auch diese finanzieren Sie aus Ihrer Tasche.

Rechte als Grundstücksbesitzer

Kanaldeckel / Gullydeckel im Garten
Der Revisionsschacht, der mit einem Kanaldeckel gesichert ist, darf nicht verdeckt oder zugestellt werden © mein Gartenexperte

Wer Pflichten unterliegt, besitzt auch Rechte. Das trifft auch auf den Bau eines Revisionsschachtes mit Gullydeckel auf Ihrem eigenen Grundstück zu.

Freie Wahl des Bauunternehmens

Die gute Nachricht zuerst: Der Grundstücksbesitzer kann entscheiden, wer den Revisionsschacht baut. Theoretisch können Sie das auch selbst erledigen, die Beauftragung eines erfahrenden Bauunternehmens ist dennoch dringend angeraten und mancherorts auch Pflicht. Um Geld zu sparen, lassen sich aber bereits Vorbereitungen in Eigeninitiative leisten, wie beispielsweise den Bodenaushub für die folgende Kanal- und Rohrverlegungen. Außerdem empfiehlt es sich, bei der Suche nach einem passenden Fachbetrieb die Preise zu vergleichen.

Freie Lieferantenwahl

Zusätzlich Geld sparen lässt sich beim Kauf des Baumaterials. Zwar sind Sie in der Materialauswahl durch die kommunalen Vorgaben eingeschränkt, aber die Preise variieren teils stark unter den Händlern. Würde Ihr Schacht durch die Kommune gebaut, müssten Sie mit den Festpreisen leben. Beim eigenen Einkauf können Sie hingegen Preise vergleichen und sich für günstigere Produkte entscheiden.

Kanaldeckel als Ihr Eigentum

Da Sie die Kosten vollständig zu übernehmen haben, können Sie auch den Gullydeckel frei wählen, solange er die vorgeschriebenen Kriterien der Sichtbarkeit und Gewichtsbelastung erfüllt. Ob Sie ihn grau, gelb oder pink anstreichen, spielt dabei keine Rolle. Achten Sie nur darauf, dass durch die Bearbeitung die Auffindbarkeit nicht leidet. Diese sollte im Idealfall dafür sorgen, dass der Kanaldeckel sogar hervorsticht.

Zugang zu öffentlichem Abwassersystem

Mit dem abgenommenen Revisionsschacht und Anmeldung zur Abwasserentsorgung erhalten Sie das Recht auf Zugang zum öffentlichen Abwassersystem. Dies umfasst auch das Recht der störungsfreien Funktionalität. Sollte sich beispielsweise ein Problem im öffentlichen Abwasserkanal negativ auf Ihren Zugang auswirken, haben Sie das Recht auf Schadensersatz.

Häufig gestellte Fragen

Ist ein Wartungsschacht im Garten Pflicht?
Wer übernimmt die Kosten für den Bau eines Revisionsschachts im Garten?
Warum gibt es gleich mehrere Kanaldeckel in unserem Garten?

THEMEN:   Recht Gartengestaltung


Autor Tim Sydekum

Über den Autor
Tim Sydekum

Als Gartenliebhaber und Gründer von mein-gartenexperte.de ist Tim zuständig für spannende Produkttests, interessante Berichte und informative Beiträge aller Art. Er hat eine technische Ausbildung und jahrelange Erfahrung im Gartenbereich.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 4 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!