Blumenideen

13 schöne Garten-Schnittblumen für farbenfrohe Blumensträuße

Zwiebelgewächse, Stauden und Sommerblumen bereichern nicht nur Gartenbeete mit einem prächtigen Farbenmeer. Auch im Haus setzen sie bunte Akzente und gestalten farbenfrohe Blumensträuße. Wir haben für Sie die schönsten Schnittblumen zusammengestellt, die sich im eigenen Garten pflanzen lassen.

·
Lesedauer: 6 Minuten · 0 Kommentare

Bunter Blumenstrauß aus Gartenblumen
Es gibt etliche schöne Gartenblumen, die sich für einen bunten Blumenstrauß eignen
Inhaltsverzeichnis

Bartnelken

Bartnelken als Schnittblumen
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Schnitt: Sobald sich die Blüten öffnen
  • Haltbarkeit: 10 bis 14 Tage
  • Wissenschaftlich: Dianthus barbatus

Bartnelken gehören zu den beliebtesten Schnittblumen und halten eine große Auswahl an zahlreichen Blütenfarben bereit. Bevor Sie die Blumen in die Vase stellen, entfernen Sie die Blätter vom Stiel und schneiden diesen mit einem scharfen Messer schräg an. Alle zwei bis drei Tage empfiehlt sich ein Wasserwechsel, der zur Haltbarkeit der pflegeleichten Schnittblumen beiträgt.

Chrysanthemen

Chrysanthemen
  • Blütezeit: August bis November
  • Schnitt: Sobald sich die Blüten öffnen
  • Haltbarkeit: 10 bis 14 Tage
  • Wissenschaftlich: Chrysanthemum

Chrysanthemen bestechen mit einer großen Vielfalt an Farben und Formen. Sie lassen sich mit vielen anderen Sommer- und Herbstblumen zu farbenfrohen Sträußen kombinieren und stehen symbolisch für Glück und Gesundheit. Als durstige Schnittblumen danken Chrysanthemen das regelmäßige Nachfüllen von Wasser in der Vase und einen regelmäßigen Neuanschnitt ihrer Stiele.

Dahlien

Dahlien
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Schnitt: Sobald sich die Blüten öffnen
  • Haltbarkeit: 8 bis 14 Tage
  • Wissenschaftlich: Dahlia

Im Garten zeigen sich Dahlien als dankbare Schnittblumen, die sich immer wieder zu neuer Blüte anregen lassen und in allen möglichen Farbschattierungen strahlen. Damit sich die Sommerblumen lange in der Vase halten, ist es besonders wichtig, nach dem Schnitt auf eine ununterbrochene Wasserversorgung zu achten.

Gerbera

Gerbera
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Schnitt: Sobald sich die Blüten öffnen
  • Haltbarkeit: Bis zu 14 Tage
  • Wissenschaftlich: Gerbera

Gerbera zählen zu den beliebtesten Schnittblumen für die Vase und bilden bunte Blumensträuße in sommerlichen Farben. Da die zarten Blumenstiele Bakterien eine große Angriffsfläche bieten, dankt die sommerliche Schnittblume einen täglichen Wasserwechsel und Neuanschnitt. Sie sollte außerdem nur Vasen zieren, die Sie zuvor sorgfältig gereinigt haben.

Gladiolen

Gladiolen
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Schnitt: Sobald an den Knospen die Farbe zu erkennen ist
  • Haltbarkeit: 7 bis 14 Tage
  • Wissenschaftlich: Gladiolus

Als edle Vasenblumen entfalten Gladiolen beeindruckende Blüten, die in allen möglichen Farbschattierungen strahlen. Die Schwertblume offeriert sich vor allem in großen Bodenvasen als ein farbenfroher Blickfang und hält sich durch ein tägliches Reinigen der Vase und einen geraden Schnitt an ihren Stielen besonders lange.

Pfingstrosen / Bauern-Pfingstrosen / Garten-Pfingstrosen

Pfingstrosen
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Schnitt: Sobald die Knospe die Blütenfarbe anzeigt
  • Haltbarkeit: Bis zu zehn Tage
  • Wissenschaftlich: Paeonia

Pfingstrosen zieren Garten und Haus mit großen Blüten, deren Farbe von Weiß und Gelb bis hin zu Rosa und Rot reicht. Als Schnittblume kreieren sie romanische Blumensträuße, die sich um Freesien, Gerbera, Ranunkeln oder Tulpen ergänzen lassen. Um die Haltbarkeit zu verlängern, empfiehlt sich ein regelmäßiger Neuanschnitt der Stiele sowie ein regelmäßiger Wasserwechsel, bei dem Sie einen Spritzer Zitronensaft beigeben können.

Phlox / Flammenblumen

Phlox
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Schnitt: Sobald zwei bis drei Einzelblüten geöffnet sind
  • Haltbarkeit: Fünf bis zehn Tage
  • Wissenschaftlich: Phlox

Die Flammenblume verschönert nicht nur Staudenbeete und Bauerngärten mit einem leuchtenden Blütenmeer, sondern ziert auch farbenfrohe Blumensträuße. Ihre Farbvielfalt reicht von Pink, Rosa und Weiß bis hin zu Blau und Violett, wobei die Blüten sowohl einfarbig als auch mehrfarbig ausfallen. Damit Ihnen die Schnittblumen in der Vase lange Freude bereiten, empfiehlt sich die Verwendung von Frischhaltemittel.

Rittersporn

Rittersporn
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Schnitt: Sobald die Knospen eine Färbung zeigen
  • Haltbarkeit: Bis zu drei Wochen
  • Wissenschaftlich: Delphinium

Rittersporn strahlt in den unterschiedlichsten Blautönen und deckt nahezu jede Blauschattierung ab. Weiße, gelbe, rote und rosafarbene Blüten offerieren sich als ideale Ergänzung. In einer tiefen Bodenvase lassen sich die langen Blütenrispen am besten in Szene setzen und schenken Ihnen langanhaltende Freude.

Schmuckkörbchen / Kosmee

Schmuckkörbchen
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Schnitt: Sobald sich die Blüten öffnen
  • Haltbarkeit: Zwei bis sieben Tage
  • Wissenschaftlich: Cosmos bipinnatus

Die filigranen Blüten des Schmuckkörbchens fangen die Leichtigkeit des Sommers ein und gestalten als Schnittblumen farbenfrohe Blumensträuße. Ihre Haltbarkeit in der Vase hängt stark vom Zeitpunkt des Schnitts ab. Idealerweise schneiden Sie die Sommerblumen, wenn die äußeren Blütenblätter bereits geöffnet sind. Der Stempel der Blüten, sprich die innenliegenden, gelben Pollen, sollte allerdings noch geschlossen sein.

Sonnenblumen

Sonnenblumen
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Schnitt: Sobald die Blüten zur Hälfte geöffnet sind
  • Haltbarkeit: Bis zu zehn Tage
  • Wissenschaftlich: Helianthus annuus

Die großen, gelben Blüten der Sonnenblumen wirken wie kleine Sonnen und lassen Blumensträuße in sommerlicher Farbe leuchten. Indem Sie die frisch geschnittenen Blumenstiele kurz in heißes Wasser tauchen, wirken Sie einem frühzeitigen Faulen entgegen und verlängern Haltbarkeit. Ein täglicher Wasserwechsel mit lauwarmem Wasser trägt ebenfalls dazu bei, dass Sie sich lange an den Sommerblumen erfreuen können.

Sterndolden

Sterndolden
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Schnitt: Sobald die Blüten geöffnet sind
  • Haltbarkeit: Bis zu acht Tage
  • Wissenschaftlich: Astrantia

Die zarten Blüten der Sterndolde strahlen eine unaufdringliche Eleganz aus und lassen sich zu luftig-leichten Blumensträußen zusammenbinden. Die filigranen Schnittblumen danken einen regelmäßigen Wasserwechsel und Neuanschnitt der Stiele. Möchten Sie die schönen Blumen trocknen und als Trockenstrauß verwenden, können Sie den blühenden Strauß kopfüber an einem schattigen und luftigen Ort aufhängen.

Tulpen

Tulpen
  • Blütezeit: Ende März bis Mai
  • Schnitt: Sobald sich die Farbe an den Knospen zeigt
  • Haltbarkeit: Bis zu einer Woche, selten bis zwei Wochen
  • Wissenschaftlich: Tulipa

In der Vase präsentieren sich Tulpen als wahre Klassiker, die den Frühling mit einer großen Vielfalt ins Haus bringen. Sie strahlen in allen Farben des Regenbogens, fallen einfarbig oder mehrfarbig aus und zeigen sich in den unterschiedlichsten Blütenformen. Die durstigen Schnittblumen danken ein regelmäßiges Nachfüllen der Blumenvase und einen regelmäßigen Neuanschnitt der Stiele.

Zinnien

Zinnien
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Schnitt: Kurz bevor sich die Blüten ganz öffnen
  • Haltbarkeit: Bis zu zehn Tage
  • Wissenschaftlich: Zinnia elegans

Zinnien verleihen jedem Blumenstrauß einen bunten Farbanstrich. Die Sommerschnittblumen strahlen in den unterschiedlichsten Farben, die von Rosa, Rot und Violett bis hin zu Orange, Gelb und Weiß reichen. Sie zieren Vasen entweder als reiner Zinnienstrauß oder bilden in Kombination mit Begleitpflanzen wie Astilben und Gloriose abwechslungsreiche Blumensträuße und Gestecke.

Häufig gestellte Fragen

Zu welcher Tageszeit sollte man Schnittblumen schneiden?
Wie lässt sich die Haltbarkeit von Schnittblumen verlängern?
Welche Beipflanzen eignen sich für Blumensträuße?

THEMEN:   Blumen Pflanzenwissen Sommer


Autor Jennifer Nagel

Über den Autor
Jennifer Nagel

Nach einem redaktionellen Praktikum entdeckte Jennifer ihre Liebe zur Sprache und begann ein Studium zum Werbetexter und Konzeptioner. Seit 2019 arbeitet sie als freie Texterin und Lektorin und verfasst unter anderem interessante Artikel für unser Gartenmagazin.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 5 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!