Blumenpflege

Verblühten Lavendel richtig schneiden

Lavendel ist eine der beliebtesten Duftpflanzen mit hohem dekorativen Wert. Damit sich der Halbstrauch prächtig entwickelt, üppig Knospen bildet und im Idealfall sogar zweimalig blüht, ist das richtige Schneiden erforderlich. Hierbei gibt es einiges zu beachten und zahlreiche Fragen zu beantworten, die sich insbesondere auf das Warum, Wann und Wie beziehen.

·
Lesedauer: 6 Minuten · 0 Kommentare

Verblühten Lavendel schneiden
Mit dem richtigen Lavendelschnitt ist sogar eine zweite Blüte im Jahr möglich
Inhaltsverzeichnis

Warum sollte man verblühten Lavendel schneiden?

Lavendel benötigt wie jede andere Blühpflanze viel Energie und Nährstoffe für die Blütenbildung und während der Blütezeit. Das schwächt die Pflanze. Zudem ziehen verwelkte Blüten beziehungsweise die Lavendelsamen in den Blüten, viel Energie und Nährstoffe, was das weitere Wachstum stark beeinflussen kann.

Wird die Lavandula angustifolia nach der Blüte geschnitten, führt das zu einer Stärkung der Pflanze und optimaler Versorgungsbedingungen für die verbleibenden Pflanzenteile. In der Folge wächst der Lippenblütler kräftig und dicht nach. Für die kalte Wintersaison sorgt der richtige Rückschnitt nach der Welke zum perfekten Zeitpunkt für mehr Frostfestigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Mehr Informationen »

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Schneiden nach der Lavendelblüte?

Der beste Moment für das Schneiden eines verblühten Lavendels ist gegeben, wenn die Welke im vollen Gange, aber noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Dann stehen die Chancen gut, dass die Pflanze erneut für eine zweite Blüte austreibt. Da die Blütenstiele meist unterschiedlich schnell welken, darf Verblühtes auch zwischendurch herausgeschnitten werden.

Mehr Informationen »

Was tun, wenn der optimale Zeitpunkt verpasst wurde?

Lavendel im Winter
Wird der Lavendel frühzeitig geschnitten, ist er für den ersten Frost und den Winter gewappnet

Sollte der ideale Zeitpunkt verpasst worden sein, sind in jedem Fall die verblühten Rispen abzuschneiden, bevor der September zu Ende geht. Das ist wichtig, damit der Austrieb für das nächste Jahr vorangetrieben wird und der Lavendel noch ausreichend Zeit hat, sich vor dem ersten Kälteeinbruch bzw. Frost zu erholen. Bei einem späteren Schnitt wird die Pflanze sehr anfällig für Erfrierungserscheinungen und kann schlimmstenfalls den Winter nicht überleben.

Mehr Informationen »

Wieso ist die richtige Vorgehensweise beim Lavendelschnitt wichtig?

Die Schnitttechnik ist entscheidend, damit sich neue Triebe und damit auch frische Knospen bilden können. Wird zu viel oder zu wenig beim Lavendel abgeschnitten, beeinflusst dies das weitere Wachstum. Meist ist die Folge eines falschen Schnitts ein kahler Halbstrauch, der kaum bis keine Blüten mehr bildet und zunehmend an Widerstandskraft verliert.

Mehr Informationen »

Wie wird verblühter Lavendel richtig geschnitten?

Beim Lavendelschnitt ist darauf zu achten, dass nur innerhalb der grünen Triebbereiche angesetzt wird, die sich in dem laufenden Jahr im Frühjahr und Sommer gebildet haben. Es darf nicht in alte oder verholzte Teile geschnitten werden, da dort keine neuen Triebe und Blüten mehr entstehen. Beim Kürzen sollten deshalb mindestens zwei bis drei Zentimeter Grünbereich stehen bleiben und der Rückschnitt circa um ein Drittel erfolgen, wenn es die Trieblänge erlaubt.

Mehr Informationen »

Darf Verblühtes auch abgezupft werden?

Verblühte Pflanzenteile können auch mit den Fingern abgezupft werden, wenn sie sich leicht lösen lassen und der Halbstrauch kräftig sowie dicht gewachsen ist. Überwiegend wird diese Technik angewandt, wenn nur einzelne verwelkte Blüten zwischendurch entfernt werden, was hauptsächlich der Fall bei den ersten Verblühungserscheinungen ist, bevor die Welke umfangreichere Ausnahme annimmt.

Das Zupfen ersetzt allerdings nicht das Schneiden des Lavendels, das unabdingbar für das weitere gesunde und dichte Wachstum sowie die nächste Knospenbildung ist. Verzichten Sie beim Handzupfen aber stets darauf, Gewalt anzuwenden und verwelkte Knospen und Blüten abzureißen. Lassen sich Pflanzenteile nicht leicht lösen, sollte lieber zur Schere gegriffen werden.

Mehr Informationen »

Mit welchem Werkzeug sollte der Lavendel geschnitten werden?

Bienen auf Lavendel
Lavendel ist bei Insekten wie Bienen und Schmetterlingen sehr beliebt und macht Ihren Garten zum Insektenparadies

Grundsätzlich sollten Sie ausschließlich ein scharfes Werkzeug zum Schneiden von Lavendel benutzen. Das kann ein Messer oder im Idealfall eine Gartenschere sein. Beim Gebrauch eines Messers ist auf eine glatte Messerklinge zu achten, denn geriffelte Klingen fransen die Schnittränder aus. Das führt oftmals zu einem längeren Heilungs- und Abtrocknungsprozess und erhöht das Risiko einer Infektion durch den erleichterten Eintritt von Erregern. Daher empfielt sich auch der Einsatz von desinfizierten Werkzeugen.

Mehr Informationen »

Warum sollte das Schneidewerkzeug desinfiziert werden?

Im Sommer werden in der Regel zahlreiche andere Pflanzen mit Messer oder Gartenschere geschnitten und hohe Temperaturen bieten optimale Bedingungen für das Überleben und die Verbreitung zahlreicher Erreger. Um den Lavendel nicht mit anderen Pflanzenkrankheiten zu infizieren, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie ausschließlich sauberes, keimfreies Schneidewerkzeug benutzen und es vor jeder neuen Verwendung reinigen oder desinfizieren.

Das funktioniert am besten, wenn Sie die Klingen mit Spiritus oder 70 prozentigen Alkohol (Isopropanol) gründlich abwischen. Alternativ können Sie das Werkzeug auch zwei Minuten über einen Bunsenbrenner halten und die Klingen vor dem Schnitt abkühlen lassen. Manche Hobbygärtner benutzen auch Desinfektionssprays, wie sie im Haushalt Verwendung finden. Nur mit keim- und erregerfreien Schneidewerkzeugen gewährleisten Sie, dass beim Schneiden des Lavendels keine Infektionen die Folge sind.

Mehr Informationen »

Was tun, wenn der Lavendel vor dem Winter nicht geschnitten wurde?

Ganz gleich, ob verblühter Lavendel geschnitten wurde oder nicht, ein Rückschnitt im zeitigen Frühjahr ist nach der Wintersaison immer empfehlenswert. Hierbei ist ebenfalls auf den richtigen Zeitpunkt und die Schnitttechnik zu achten. Es ist zu schneiden, solange der Austrieb noch nicht angefangen hat. Zudem darf kein Frost bestehen.

Optimaler Zeitpunkt ist je nach Wetterlage der März, weil spätestens ab Mai die ersten Lavendelsorten bereits mit der Knospenbildung beginnen und unter Umständen sogar schon blühen. Circa zwei Drittel sind im Frühjahr abzuschneiden. Ebenso wie beim Schneiden nach der Welke, darf der Schnitt lediglich innerhalb der frischen, grünen Triebe angesetzt werden.

Mehr Informationen »

Wie kann durch ein Schneiden die Blütendauer verlängert werden?

Lavendeldekoration und Lavendelsirup
Vielfältig verwendbar: Ob als Dekoration oder blumig aromatischer Lavendelsirup für Desserts, im Wasser oder Sekt

Eine lange Blütedauer ist nur dann möglich, wenn der Lavendel kräftig und gesund wächst, sodass einer ebenso gesunden Blütenentwicklung nichts im Wege steht. Wird der Lippenblütler vor dem Austrieb im Frühjahr geschnitten, müssen weniger Pflanzenteile versorgt werden. Das bedeutet, es kommt zu einem Energieüberschuss, durch den optimale Wachstumsbedingungen entstehen.

Mehr Informationen »

Was tun, wenn Lavendelknospen verwelken?

Bleiben die Blütenknospen ungeöffnet und verwelken bereits, bevor sie ganz aufgegangen sind, liegen in der Regel Wachstumsstörungen vor. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Meist tritt eine gestörte Blütenentwicklung bei geschwächten Pflanzen auf, was überwiegend auf eine Erkrankung oder einen Schädlingsbefall zurückzuführen ist.

Nun ist ein richtig ausgeführter Lavendel-Rückschnitt von großer Bedeutung, da hierdurch eine Steigerung der Widerstands- und folglich der Selbstheilungskraft erreicht wird. Zudem werden dabei meist erkrankte oder von Schädlingen befallene Pflanzenteile abgeschnitten. Diese sollten im Hausmüll entsorgt werden, damit einer Ausbreitung von Erregern oder Schädlingen vorgebeugt wird.

Mehr Informationen »

Wofür kann abgeschnittener Lavendel genutzt werden?

Die höchste Intensität an Heil- und Duftstoffen hat Lavendel, wenn der mittlere Rispenteil geöffnete Blüten besitzt. Dies ist in der Regel auch der Teil, der zuerst verblüht. Schneiden Sie den Rispenstiel entweder bis zu den ersten Blattpaaren ab und trocknen Sie diese kopfüber oder zupfen Sie die frischen Blütenblätter einfach heraus.

Sind die Lavendelblüten bereits verwelkt, sind sie leider nicht mehr nutzbar.

Mehr Informationen »

Produktempfehlung

THEMEN:   Blumen Pflanzenpflege Krankheiten


Autor Romina Seilnacht

Über den Autor
Romina Seilnacht

Auf mein-gartenexperte.de kann Romina als gelernte Gärtnerin ihre Vorlieben für Garten, Pflanzen und Fotografie vereinen und unseren Lesern mit hilfreichen und interessanten Ratgebern die Gartenarbeit erleichtern.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 19 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!