Strauchschnitt

Winterjasmin zurückschneiden: Zeitpunkt und Vorgehen

Während die meisten Pflanzen im Winter eine Pause einlegen, öffnet der Winterjasmin ab Dezember seine Blüten. Damit die Blütenpracht dieser Pflanze möglichst üppig ausfällt, erweist sich ein regelmäßiger Pflegeschnitt als sinnvoll. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt.

·
Lesedauer: 3 Minuten · 0 Kommentare

Blühender Winter-Jasmin
Die gelben Blüten des Winter-Jasmins bringen Farbe in den winterlichen Garten
Inhaltsverzeichnis

Gründe für einen Pflegeschnitt

Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) verlangt in aller Regel keinen Rückschnitt. Da der Strauch einen Schnitt jedoch sehr gut verträgt, sprechen mehrere Gründe dafür. Häufig wird angenommen, dass ein regelmäßiger Pflegeschnitt das Wachstum beeinflusst. Da die Pflanze jedoch generell sehr wuchsfreudig ist, lässt sich dies nicht ausschließlich auf diese Maßnahme zurückführen.

Tatsächlich fördert ein Rückschnitt die Bildung neuer Triebe und sorgt außerdem für eine bessere Verzweigung des Strauchs, da Winterjasmin an einjährigen Trieben blüht. Entfernen Sie bereits verblühte Äste, schaffen Sie somit Raum für neue Triebe, was wiederum zu einer üppigen Blüte im nächsten Winter führt. Weiterhin ermöglicht ein Pflegeschnitt die Begrenzung von Bodendeckern. Um eine unkontrollierte Ausbreitung der Pflanze zu verhindern, empfiehlt es sich, bodennahe Triebe stets zu entfernen.

Zeitpunkt und Häufigkeit

Sobald im April die Blütezeit vorüber ist, bietet sich ein Rückschnitt an. Sollten Sie diesen Zeitpunkt verpassen, lässt sich der Pflegeschnitt problemlos auch noch im Sommer durchführen. Damit der Winterjasmin erneut austreiben kann, ist es ratsam, den Strauch bis auf etwa ein Fünftel seiner bisherigen Länge zu kürzen. Wurde bereits einige Jahre kein Pflegeschnitt vorgenommen, darf dieser gerne radikaler ausfallen. Lediglich im Sommer ist ein gefühlvolleres Vorgehen gefragt, damit die Pflanze im Winter einige Triebe besitzt, an denen sie austreiben kann.

In den ersten Jahren wächst Winterjasmin verhältnismäßig langsam, sodass zunächst kein Rückschnitt erforderlich ist. Warten Sie daher mit dem ersten Pflegeschnitt, bis die Pflanze ausreichend gewachsen ist. Ältere Pflanzen sollten etwa alle drei Jahre zurückgeschnitten werden, damit sie ihre Form nicht verlieren und weiterhin blühfreudige Triebe ausbilden. Kübelpflanzen vertragen hingegen einen häufigeren Rückschnitt, um nicht allzu groß heranzuwachsen.

Ebenfalls interessant: Schöne Winterblüher für den Garten

Winterjasmin schneiden - so gehen Sie dabei vor

Zurückgeschnittener Winter-Jasmin
Nach dem Rückschnitt kann der Winter-Jasmin wieder neu austreiben und erblüht in voller Pracht

Beim Schneiden von Winterjasmin ist vor allem die Wahl eines geeigneten Hilfsmittels entscheidend. Infrage kommen sowohl Gartenscheren als auch ähnliche Werkzeuge mit einer scharfen Klinge. Zudem ist es wichtig, dass Sie die ausgewählten Utensilien vor und nach dem Schnitt gründlich reinigen, um die Ausbreitung möglicher Krankheitserreger im Garten zu unterbinden. Der Rückschnitt selbst umfasst insgesamt drei Schritte:

  1. Machen Sie bereits verblühte oder verholzte Triebe an ihrer Pflanze ausfindig
  2. Kürzen Sie diese mit Hilfe eines scharfen Werkzeugs auf etwa ein Fünftel der bisherigen Länge herab.
  3. Wiederholen Sie die vorherigen beiden Schritte mehrmals, bis Sie die komplette Pflanze bearbeitet haben.

Die besten Gartenschere im Vergleich »

Winterjasmin für die Vase schneiden

Winterjasmin ist besonders gut für die Vase geeignet, sodass Sie während der kalten Jahreszeit ein Stück Natur in den eigenen vier Wänden genießen können. Ideal ist es, wenn Sie ihn schneiden, kurz bevor sich dessen Blüten öffnen. Dies ist je nach Witterung im Dezember oder Januar der Fall. Somit kann Winterjasmin in aller Regel auch als weihnachtliche Dekoration eingesetzt werden.

Um eine üppige Blütenpracht zu erhalten, ist es ratsam, Triebe mit zahlreichen Knospen zu schneiden. Da Winterjasmin zu diesem Zeitpunkt kein Laub besitz, lassen sich die Zweige mit etwas Tannengrün kombinieren. Als dekoratives Highlight erweisen sich auch die Zweige von immergrünen Pflanzen.

Unser Experten-Tipp:
Schneiden Sie Triebe an unterschiedlichen Stellen des Strauchs heraus, um kahle Stellen zu vermeiden.

Winterjasmin im Kübel schneiden

Kultivieren Sie Jasmin im Kübel, erweist sich ein regelmäßiger Pflegeschnitt als sinnvoll. Ansonsten ist es schnell passiert, dass die Pflanze einen ausladenden Wuchs einnimmt. Sofern Sie die Pflanze im Kübel mit einer Rankhilfe versehen, kann sie eine Höhe von bis zu 2 Metern erreichen. Verzichten Sie hingegen auf eine solche Stütze, beläuft sich das Gesamtwachstum lediglich auf die Hälfte. Verpassen Sie den optimalen Zeitpunkt, um Ihren Winterjasmin zurückzuschneiden, erweist sich ein radikaler Rückschnitt als sinnvoll.

Mehr zum Thema: Rückschnitt: Bäume und Sträucher richtig schneiden

THEMEN:   Pflanzenpflege Sträucher


Autor Carina Staiger

Über den Autor
Carina Staiger

Nach Wirtschaftsabitur und Ausbildung hat sich Carina für das Leben als freie Texterin entschieden. Mit ihrem Fachwissen zu den unterschiedlichsten Gartenthemen berät und unterhält sie unsere Leser.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 15 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!