Rasenmäher Schneidmesser schärfen

·

Rasenmäher Schneidmesser schärfen
Rasenmäher Schneidmesser schärfen © Einhell

Um das saubere Schnittbild Ihres Rasenmähers zu erhalten, sollten Sie mindestens einmal im Jahr Ihren Mäher selbst kontrollieren oder kontrollieren lassen, um dann gegebenenfalls die Rasenmäher Schneidmesser nachschleifen zu lassen und dadurch zu schärfen.

Wie erkenne ich ein stumpfes Messer?

Sogenannte Sichelmäher schneiden das Gras in einer waagerecht rotierenden Schlagbewegung ab. Sie erkennen an der Schnittfläche der einzelnen Grashalme leicht, ob die Messer noch scharf genug sind, da stumpfe Schneidmesser die Schnittflächen „ausgefranst“, d. h. unsauber geschnitten erscheinen lassen. Sollte dies der Fall sein, ist ein schärfen oder wechseln der Rasenmäher Schneidmesser anzuraten. Diese erhalten Sie im Fachhandel als Rasenmäher Ersatzmesser von allen gängigen Herstellern.

Sicherheitshinweise beachten

Wichtig: Beachten Sie beim Schärfen oder Wechseln des Schneidmessers bitte unbedingt die Sicherheits- und Warnhinweise des Herstellers und schalten Sie Ihren Rasenmäher dazu immer komplett ab! Ziehen Sie bei Benzinmähern die Zündung ab, trennen Sie Elektro-Rasenmäher vom Strom und entfernen Sie bei Akku-Rasenmähern vorher den Akku. Genauere Hinweise zum Lösen und Entfernen des Schneidmessers finden Sie meist in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts.

Welches Werkzeug benötige ich zum Ein- und Ausbau?

Um das Schneidmesser Ihres Mähers entfernen zu können, benötigen Sie in der Regel einige Werkzeuge, die wir Ihnen nachfolgend auflisten möchten. Je nach Rasenmähermodell werden Sie unterschiedliche Zangen oder Schlüssel benötigen.

Inbusschlüssel

Dieses Werkzeug sollte in keiner Werkstatt fehlen. Je länger der Inbusschlüssel ist, umso besser, da große Hebelkraft hier von Vorteil ist.

Maulschlüsselsatz / Rollgabelschlüssel

Jeder Heimwerker hat solch einen Schlüsselsatz in seiner Werkstatt. Alternativ kann auch ein Rollgabelschlüssel zum Einsatz kommen. Noch sicherer als Maulschlüssel sind sogenannte Ringschlüssel, die ein abrutschen und damit Verletzungen am Messer verhindern.

Zangenschlüssel / Rohrzange

Sinnvoll kann auch der Einsatz eines Zangenschlüssels bzw. einer Rohrzange sein. Besonders bei größeren, sehr fest sitzenden Schrauben, kommt man hier schneller zum Ziel.

Schonhammer / Gummihammer

Manchmal kann auch der Einsatz eines Schonhammers erforderlich sein. Sein Vorteil im Gegensatz zu einem üblichen Gummihammer ist der verringerte Rückschlag. Einige Modelle bieten bewegliche Bleielemente im Hammerkopf, die den Rückschlag weiter reduzieren.

Werkzeuge zum Schärfen des Messers

Nun kommen wir zum Schärfen des Rasenmähermessers. Bitte tragen Sie hierfür stets Handschuhe, da Sie sich ansonsten an der vermeintlich stumpfen Klinge schwer verletzen könnten. Wir empfehlen für diese Schritt folgende Werkzeuge:

Werkstattfeile

Es gibt einige gute Hersteller von hochwertigen Werkstattfeilen. Durch den Einsatz einer Feile kann das Schärfen genauer vorgenommen werden, als bspw. mit einer groben Flex. Zum Schärfen empfiehlt sich eine Feile mit Hieb 2.

Schleiffeile / Sensenwetzstein

Für den abschließenden Feinschliff bietet sich eine Schleiffeile oder ein Sensenwetzstein sehr gut an. Die Körnung darf hier ruhig etwas gröber sein.

Videoanleitung zum Schärfen eines Rasenmähermessers

Tipps und Tricks zum Schärfen

Fasen eines Rasenmähermessers
Fasen eines Rasenmähermessers

Je nach Zustand des Rasenmähermessers muss beim Schärfen eine unterschiedliche Menge an Metall abgetragen werden. Durch Steine oder Stöcker können tiefere Einkerbungen am Messer stattgefunden haben. Dabei ist zu beachten, dass die Klinge gleichmäßig geschliffen und geschärft wird, um eine Unwucht zu vermeiden.

Auch wenn eine Flex die Arbeit sehr erleichtern würde, sollten Sie hiervon Abstand nehmen, da ein genaueres Arbeit mit solchen Maschinen eher schwierig ist. Am besten bearbeiten Sie die Klingen mit der Werkstattfeile vor, um dann im letzten Schritt mit dem Schleifstein grobe Grate zu entfernen. Achten Sie besonders darauf, dass Sie an der Klingenspitze eine feine Sekundärfase schleifen, um die Klinge bzw. Schneide zu stabilisieren.

Anschließend können Sie das Schneidmesser wieder am Rasenmäher befestigen. Gehen Sie hier in umgekehrter Reihenfolge vor und versichern Sie sich, dass das Messer korrekt eingesetzt wurde, um ein Lösen beim nächsten Mähen zu vermeiden.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 66 Bewertungen

Ähnliche Beiträge zu „Rasenmäher Schneidmesser schärfen“

Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK