Blumenerde / Pflanzenerde Test / Vergleich 2021

Blumenerde / Pflanzenerde Test 2021
Blumenerde / Pflanzenerde Test und Vergleich 2021 © mein Gartenexperte

Finden Sie die beste Erde für Ihre Pflanzen

Herzlich willkommen beim großen Blumen- und Pflanzerde Vergleich 2021. Möchten Sie neue Blumenrabatten anlegen, ein Gemüsebeet einsäen oder Blumen ein- und umtopfen, benötigen Sie häufig frische Blumenerde. Je nach Pflanzenart, die Sie setzen möchten, ist unterschiedliche Erde erhältlich, die mit ihren Inhaltsstoffen das Wachstum begünstigen soll.

Doch welche Pflanzerde ist die beste? Um Ihnen die Wahl der richtigen Blumen- und Pflanzenerde zu erleichtern, hat unsere Redaktion etliche Produkte miteinander verglichen und die besten Erden in einer übersichtlichen Vergleichstabelle zusammengefasst. Mit der Filterfunktionen können Sie die Produktauswahl zudem nach Ihren Bedürfnissen anpassen und die Daten und Preise direkt miteinander vergleichen.

Hinweis: Unsere Produktvergleiche basieren auf unterschiedlichen Quellen, wie technischen Daten, Kundenrezensionen und Pflanzenerde Tests von Stiftung Warentest und anderer renommierter Institute und Fachzeitschriften. Mehr zu unserem Bewertungsverfahren.

Die wichtigsten Fakten

  • Für die meisten Blumen im Haus und Garten reicht Universalerde vollkommen aus. Lediglich für Kräuter- und Beetpflanzen sowie spezielle Pflanzenarten wie Rhododendren, Azaleen, Orchideen oder Karnivoren ist der Einsatz von Spezialerde empfehlenswert oder gar erforderlich.
  • Der Umwelt zuliebe sollten Sie auf torffreie Pflanzenerde achten, da der Torfabbau Moore zerstört und klimaschädlich ist.
  • Blumenerde ist nur begrenzt haltbar und sollte daher nicht auf Vorrat gekauft werden.

Blumen- / Pflanzenerde Vergleich

0 Blumen- / Pflanzenerde gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Daten zuletzt aktualisiert:

Abbildung*
Modell
Typ
Meinung
Preis*
Typ
Die meisten Erden sind universell einsetzbar. Dennoch gibt es Spezialerde, deren Inhaltsstoffe oder Konsistenz für bestimmte Pflanzen empfehlenswert sind.
Geeignet für
Für welche Pflanzenarten ist diese Pflanzenerde vorwiegend geeignet?
Bio-Erde
Bio-Erde enthält häufig nährstoffreichen Kompost und organischen Dünger wie Guano oder Pferdemist. Der Begriff ist allerdings nicht gesetzlich geschützt und kann daher irreführend sein.
torffrei
Der Torfabbau zerstört Moore und den Lebensraum von Tieren. Zudem ist er schlecht für das Klima. Daher empfielt es sich, auf torffreie oder zumindest -reduzierte Produkte zu greifen.
inkl. Dünger
Viele Pflanzerden enthalten bereits Sofort- und Langzeitdünger, die die neuen Pflanzen mit den wichtigsten Nährstoffen versorgen.
Inhalt
weitere Größen
Hier erfahren Sie, in welchen Verpackungsgrößen diese Pflanzerde noch erhältlich ist.
Merkmale
Bericht
Preis*
Kaufen*
Preisvergleich*

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Die besten Pflanzerden 2021

  1. Platz 1 - (4.7/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  2. Platz 2 - (4.7/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  3. Platz 3 - (4.6/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  4. Platz 4 - (4.6/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  5. Platz 5 - (4.6/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  6. Platz 6 - (4.6/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  7. Platz 7 - (4.6/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  8. Platz 8 - (4.5/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  9. Platz 9 - (4.5/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)
  10. Platz 10 - (4.5/5.0): (Blumen- / Pflanzerde)

Wissenswertes über Blumen- und Pflanzenerde

Wissenswertes über Blumenerde und Pflanzenerde
Während Universalerde für alle Pflanzenarten geeignet ist, gibt es auch Spezialerde, die auf bestimmte Pflanzen und deren Bedürfnisse abgestimmt ist © mein Gartenexperte

Wozu gibt es spezielle Blumenerde?

Blumen- und Pflanzerde ersetzt oder ergänzt herkömmliche Gartenerde, die meist aus Mutterboden besteht. Die unzähligen Pflanzenarten stellen unterschiedliche Ansprüche an den Boden, in dem sie gedeihen sollen. Blumenerde gibt es mit verschiedenen Inhaltsstoffen, die auf die sortenabhängigen Pflanzenbedürfnisse abgestimmt sind. So wird Pflanzen eine ideale Basis für ein gesundes Wachstum geschaffen. Das ist wichtig, da sie aus der Erde ihre lebensnotwendigen Nährstoffe ziehen und die Erdbeschaffenheit sowie die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe bestimmen, wie gut oder schlecht die Wurzeln die Versorgung übernehmen können.

Für viele Pflanzen reicht die normale Gartenerde oder Universal-Pflanzerde aus. Für anspruchsvolle Pflanzen gibt es Spezialerde mit bestimmten wachstumsfördernden Eigenschaften.

Mehr Informationen »

Worin liegt der Unterschied zwischen Blumenerde und Pflanzerde?

Die Begriffe Blumen- und Pflanzerde sind nicht eindeutig und werden häufig synomym verwendet. Viele Markenhersteller verkaufen Blumenerde als Pflanzsubstrat für Blumenkästen, Töpfe und Kübel, während Pflanzerde einen Bodenverbesserer für die Pflanzung von Stauden und Gehölzen darstellt. Letztendlich sollten Sie sich für eine Erde entscheiden, die auf die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen abgestimmt ist.

Mehr Informationen »

Welche Pflanzerde ist die beste?

Die Qualität von Pflanzerde hängt in erster Linie von den Inhaltsstoffen und der Zusammensetzung ab, die auf die Pflanzen angepasst sein sollten, die Sie darin einpflanzen möchten. Während für die meisten Blumen und Gewächse einfache Universalerde vollkommen ausreichend ist, sollte für spezielle Arten wie beispielsweise Rhododendren, Azaleen, Hortensien und Orchideen, aber auch bei Kräutern und Gemüsepflanzen, auf Spezialerde geachtet werden.

Bio-Erde enthält häufig nährstoffreichen Kompost und organischen Dünger wie Pferdemist und bietet daher eine gute Wachstumsgrundlage. Leider ist der Begriff nicht geschützt, sodass die Herstellerangaben irreführend sein können. Wer auf das Klima achtet, sollte zudem zu torffreier oder zumindest torfreduzierter Erde greifen. In unserem Blumenerde Vergleich können Sie mit Hilfe der Filterfunktion die beste Erde für Ihre Pflanzen im Handumdrehen finden.

Mehr Informationen »

Wie viel kostet gute Blumen- bzw. Pflanzerde?

Die Preise für Blumenerde variieren zwischen wenigen Cent pro Liter bis hin zu mehreren Euro. Universalerde ist dabei häufig erheblich günstiger, als Spezialerde für bestimmte Pflanzenarten. In der Regel fällt der Liter-Preis zudem niedriger aus, wenn größere Verpackungseinheiten gekauft werden. Einen genauen Überblick erhalten Sie in unserer Vergleichstabelle, mit der Sie einen Preisvergleich verschiedener Onlineshops vornehmen können.

Mehr Informationen »

Wann lohnt sich der Kauf von Blumenerde / Pflanzerde?

Blumen- und Pflanzerde ist vor allem für die Kübel- und Topfbepflanzung von großer Bedeutung - insbesondere, wenn kein Zugang zu Gartenerde besteht. Ständiges Düngen, Bodenaufbereitungen und häufiges Umtopfen können Sie mit der idealen Blumenerde / Pflanzerde vermeiden. Im Gartenbeet können Sie Pflanzenerde der Gartenerde beimengen, um eine Optimierung des Bodens zu erreichen.

Ziehen Sie Pflanzen beispielsweise durch Aussaat selbst hoch, erhöhen Sie eine erfolgreich funktionierende Anzucht durch die Verwendung spezieller Anzuchterde. Kurzum: Der Kauf lohnt sich folglich immer, wenn Sie Ihren Pflanzen ein langes Leben und prächtiges Gedeihen wünschen.

Mehr Informationen »

Warum ist Qualität bei Blumenerde so wichtig?

Blumenerde mit hoher Qualität verdichtet deutlich langsamer als minderwertigere Produkte. Durch eine Verdichtung wird der Erde die Durchlässigkeit genommen und Gieß- oder Regenwasser fließen nicht mehr ausreichend gut hindurch. Das führt schnell zu Staunässe, was Schimmelbildung und Fäulnis zur Folge haben kann. Zudem beinhaltet qualitativ schlechte Pflanzerde meist nur geringe Mengen oder unvorteilhafte Zusammensetzungen von Inhaltsstoffen. Nährstoffe sind schnell verbraucht und nicht selten kommt es zu Mangelerscheinungen.

Des Weiteren laufen Sie beim Kauf von minderwertiger Blumenerde Gefahr, dass sich unerwünschte Pflanzenschädlinge oder Pilzsporen darin befinden. Entscheiden Sie sich für ein Qualitätsprodukt, können Sie davon ausgehen, dass diese verschiedene Kontrollen durchlaufen, damit ausschließlich keim-, pilz- und insektenfreie Waren zum Verkauf freigeben werden.

Mehr Informationen »

Welche Markenhersteller von Pflanzerde gibt es?

Es gibt zahlreiche Markenhersteller von Pflanzerde, wie beispielsweise Floragard, COMPO oder NEUDORFF. Kaufen Sie Erde von einem Premiumhersteller, können Sie sich sicher sein, ein Qualitätsprodukt zu erhalten. Die Inhaltsstoffe und Zusammensetzungen beruhen meist auf jahrelangen Untersuchungen und Entwicklungen, um den jeweiligen Ansprüchen der unterschiedlichen Pflanzenarten gerecht werden zu können.

Mehr Informationen »

Wo kann man Blumenerde kaufen?

Blumenerde wird vielerorts angeboten: in Baumärkten, im Gartenfachhandel, in gut sortierten Supermärkten mit Pflanzenabteilungen und teilweise in Bauernhof-Bio-Läden. Häufig ist sie vor allem zum Start der Gartensaison auch in Discountern erhältlich. Eine weitere Möglichkeit bietet das Internet. Dort steht Ihnen die umfangreichste Auswahl an Erde zur Verfügung. Meist finden Sie hier auch die besten Preise. Verzichten müssen Sie beim Internetkauf aber überwiegend auf eine fachkundige Kaufberatung.

Kaufberatungen zählen in den meisten Baumärkte zum Kundenservice, aber das Personal ist nicht immer ausreichend kompetent für Informationen. Gleiches kann Sie in Supermärkten erwarten, während erfahrungsgemäß auf Bauernhöfen mit hohen Fachkenntnissen und entsprechender Beratungsqualität zu rechnen ist. Allerdings hat das in der Regel auch seinen Preis.

Am günstigsten erhalten Sie Erde normalerweise im Discounter. Da hier selten Markenprodukte angeboten werden, haben Sie mit qualitativen Abstrichen zu rechnen. Deshalb ist ein dortiger Kauf nicht empfehlenswert.

Mehr Informationen »

Kann man Blumen- und Pflanzenerde selber herstellen?

Es gibt im Internet zahlreiche Anleitungen, wie man Blumen- bzw. Pflanzerde selbst herstellen kann. Allerdings lässt sich dabei nicht auf gekaufte Erde verzichten, denn sie bildet die Ausgangsbasis. Mit anderen Worten: Sie können lediglich herkömmliche Pflanzerde mit bestimmten Stoffen anreichern, um der Erde verschiedene Eigenschaften zuzufügen.

Kompost- und Sandgaben, Kokosfasern und Kalk oder Perlite sind nur einige Beispiele für mögliche Zusätze. Die Menge an Nähr- und Mineralstoffen in einer auf die jeweilige Pflanze abgestimmten Menge sowie Zusammensetzung gestaltet sich allerdings sehr schwierig bis unmöglich - vor allem, wenn es um Pflanzen mit speziellen Ansprüchen an den Boden geht.

Zudem hat nicht jeder einen kostenlosen Zugriff auf die benötigte Zutaten. Müssen Sie diese erst kaufen, lohnt sich eine Selbstherstellung in der Regel nicht, denn die Investition für gebrauchsfertige gute Blumen- und Pflanzenerde haben Sie aufgrund langer Haltbarkeit und hoher Qualität schnell wieder raus. Zudem sparen Sie noch Aufwand, Mühen und Zeit.

Mehr Informationen »

Welche Alternativen gibt es zu Blumenerde?

Neben der selbst hergestellten Blumen- und Pflanzerde stellen folgende Möglichkeiten eventuelle Alternativen dar:

Normale Gartenerde

Verwenden Sie normale Gartenerde als Boden in Kübel und Töpfen, ist dies zwar eine Alternative, aber nicht ratsam. Gartenerde "lebt und stirbt" mit den Mikroorganismen im Erdreich. In Kübeln und Töpfen fallen diese weg, die Erde verdichtet schnell und wird anfällig für Schädlingsbefälle sowie Krankheitserreger - vor allem bei langanhaltenden Zimmertemperaturen.

Ton-/Blähton-Granulat

Anstelle von Erde können manche Pflanzen auch in Ton-/Blähton-Granulat gepflanzt werden. Das betrifft lediglich solche Exemplare mit langen Wasserwurzeln, die sich auch darin festsetzen können sowie nahezu alle Zimmerpflanzen. Pflanz-Granulat ist beispielsweise bei Orchideen weit verbreitet. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass das Granulat über keinerlei Nährstoffe verfügt. Eine regelmäßige Düngung ist deshalb unbedingt erforderlich.

Torf

In Torf können Pflanzen gesetzt werden, die ein saures Milieu bevorzugen. Der Vorteil von Torf ist der hohe Nährstoffgehalt. Aber Vorsicht, denn der Abbau von Torf ist umweltschädigend. Zunehmend mehr Moorgebiete werden dadurch trocken gelegt und in der Folge wichtiger Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen zerstört. Aus diesem Grund verzichten Hobbygärtner zunehmend häufiger auf den Kauf und die Verwendung von Torf und torfhaltiger Erde.

Mehr Informationen »

Blumen- und Pflanzenerde Testberichte

Blumenerde / Pflanzerde Test
In einem Praxistest zeigt sich die Qualität der Pflanzerde © mein Gartenexperte

Der Praxistest von Blumenerde in bekannten Fachzeitschriften wie Stiftung Warentest oder Öko-Test kann bei der Kaufentscheidung zusätzlich behilflich sein. Daher durchsucht unsere Redaktion regelmäßig die Magazine nach aktuellen Pflanzenerde Tests und listet die darin gekürten Testsieger und Preis-Leistungssieger in der Übersicht auf. Bitte beachten Sie, dass die Ausgaben mit den getesteten Produkten teilweise nur als kostenpflichtige Downloads erhältlich sind.

Fachmagazin Ausgabe Blumen- und Pflanzenerde Testbericht
Stiftung Warentest 05/2014

Gute Erde, schlechte Erde

Quellenangaben und weitere Informationen

Noch mehr Wissenswertes über Pflanzen- und Blumenerde finden Sie auf Wikipedia und den verschiedenen Herstellerseiten.


Autor Frank Gerlach

Über den Autor
Frank Gerlach

Als gelernter Landschaftsgärtner hat Frank ein Faible für nützliche Gartengeräte aller Art. Daher testet und schreibt er für sein Leben gern über Rasenmäher, Heckenscheren und Co. Seine Ideen im Landschaftsbau wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Gefällt Ihnen diese Seite?

 
5.0 / 5 Sternen | 15 Bewertungen