Holzkohlegrill Test / Vergleich 2021

Holzkohlegrill Test 2021
Holzkohlegrill Test und Vergleich 2021

Finden Sie den besten Kohlegrill für Ihre Gartenparty

Herzlich willkommen beim großen Holzkohlegrill Vergleich 2021. Obwohl es schon lange Elektro- und Gasgrills gibt, schwören viele Grillfreunde noch immer auf das Grillen mit Glut und Feuer. Ob Fleisch, Gemüse, Fisch oder vegan - nur durch Holzkohle bekommt das Grillgut seinen unverwechselbaren, rauchigen Geschmack. Zur Auswahl stehen Grillwagen, Säulen- sowie Kugelgrills.

Doch welcher Holzkohlegrill ist der beste? Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, hat unsere Redaktion etliche Modelle untersucht und die besten Grills für Holzkohle und Briketts in einer übersichtlichen Vergleichstabelle zusammengefasst. Mit Hilfe der Filterfunktionen können Sie die Produktauswahl nach Ihren Bedürfnissen einschränken und die Daten und Preise direkt miteinander vergleichen.

Hinweis: Unsere Produktvergleiche basieren auf unterschiedlichen Quellen, wie den technischen Daten, Kundenrezensionen und Holzkohlegrill Tests von Stiftung Warentest und anderer renommierter Institute. Mehr zu unserem Bewertungsverfahren.

Die wichtigsten Fakten

  • Die meisten Holzkohlegrills sind als Grillwagen erhältlich, die über Transportrollen verfügen und daher leicht bewegt werden können.
  • Wer häufiger für mehrere Personen grillt, sollte auf eine möglichst große Grillfläche achten.
  • Modelle mit Deckel besitzen oft eine Temperaturanzeige, um die optimale Grillhitze im Inneren kontrollieren zu können.

Holzkohlegrill Vergleich

0 Holzkohlegrills gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Daten zuletzt aktualisiert:
25. Oktober 2021

Abbildung*
Modell
Typ
Meinung
Preis*
Grilltyp
Holzkohlengrills gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen - vom kleinen Kugelgrill bis hin zum großen Grillwagen.
Grillfläche
Je mehr Personen Sie bewirten möchten, umso größer sollte die Grillfläche ausfallen.
Arbeitshöhe
Damit Sie nicht gebückt grillen müssen, sollte die Arbeitshöhe nicht zu gering ausfallen.
Ablagefläche
Eine zusätzliche Arbeitsfläche ermöglicht das Ablegen von Grillgut und Grillbesteck, ohne das ein zusätzlicher Tisch benötigt wird.
Transportrollen
Viele Grillwagen besitzen Transportrollen, damit der Grill einfach und schnell bewegt werden kann.
Material
Größe (LxBxH)
Gewicht
Merkmale
Bericht
Preis*
Kaufen*
Preisvergleich*

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Die besten Holzkohlegrills 2021

  1. Platz 1 - (4.6/5.0): (Holzkohlegrills)
  2. Platz 2 - (4.6/5.0): (Holzkohlegrills)
  3. Platz 3 - (4.5/5.0): (Holzkohlegrills)
  4. Platz 4 - (4.4/5.0): (Holzkohlegrills)
  5. Platz 5 - (4.4/5.0): (Holzkohlegrills)
  6. Platz 6 - (4.4/5.0): (Holzkohlegrills)
  7. Platz 7 - (4.3/5.0): (Holzkohlegrills)
  8. Platz 8 - (4.1/5.0): (Holzkohlegrills)
  9. Platz 9 - (4.0/5.0): (Holzkohlegrills)
  10. Platz 10 - (4.0/5.0): (Holzkohlegrills)

Wissenswertes über Holzkohlegrills

Holzkohlegrilll FAQ
Auf einem Holzkohlegrilll erhalten Steaks und anderes leckeres Grillgut einen unverwechselbaren Geschmack

Was ist ein Holzkohlegrill und wie funktioniert er?

Bei einem Holzkohlegrill werden Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst mit Hilfe von Glut gegrillt, die meist durch Holzkohle oder Briketts erzeugt wird. Zur Temperaturregulierung wird das Grillrost einfach in der Höhe verändert. Je höher das Rost gelegt wird, desto weniger Hitze erreicht das Grillgut. Bei geschlossenen Modellen sorgen Lüftungsschlitze ebenfalls für eine Temperaturregulierung.

Mehr Informationen »

Welcher Holzkohlegrill ist der beste?

Es gibt eine Reihe von sehr guten Holzkohlegrills, die sich allerdings in Ausführung und Größe unterscheiden. Der beste Holzkohlegrill ist daher der, der Ihren persönlichen Ansprüchen gerecht wird. Mit Hilfe unseres Holzkohlegrill Vergleichs und der filterbaren Tabelle können Sie die besten Modelle direkt miteinander vergleichen.

Mehr Informationen »

Wie viel kostet ein Holzkohlegrill?

Der Preis hängt von der Qualität und der Ausstattung ab. Gute Modelle sind bereits ab 60 Euro erhältlich. Unsere Tabelle erlaubt den direkten Preisvergleich verschiedener Holzkohlegrills und zeigt die jeweiligen Unterschiede sowie weitere relevante Informationen eines jeden Modells auf.

Mehr Informationen »

Welche verschiedenen Arten von Holzkohlegrills gibt es?

Holzkohlegrill ist nicht gleich Holzkohlegrill. Es gibt verschiedene Arten, die sich hauptsächlich in ihrer Bauweise voneinander unterschieden und dadurch Vor- und Nachteile gegenüber anderen Arten mit sich bringen.

Klassischer Holzkohlegrill

Beim klassischen Holzkohlegrill handelt es sich um eine offene Form ohne Deckel. Er besteht aus der Verbrennungskammer bzw. einesm Holzkohlenbehältnis und dem Grillrost.

Vorteile
  • Einfachste Variante zum schnellen Zusammenbau
  • Besitzt meist ein leichtes Gewicht
  • Ideal für den mobilen Einsatz geeignet
  • In der Regel mit höhenverstellbarem Grillrost ausgestattet
  • Als Stand- und Tischgrill erhältlich
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Günstigste Variante
Nachteile
  • Freie Rauchentfaltung und dadurch erhöhtes Belästigungsrisiko von Nachbarn
  • Durch fehlenden Deckel ist kein indirektes Grillen möglich
  • Höheres Verbrennungsrisiko durch umherfliegende Glut bei Wind
  • Lässt sich bei windigen Verhältnissen schlechter zum Glühen bringen
  • Beeinflussung der Gartemperatur durch Außenluft (vor allem bei kühlen Außentemperaturen)

Säulengrill

Der Säulengrill ist in der Regel mit dem klassischen Holzkohlegrill ohne Deckel zu vergleichen. Allerdings steht er auf einer hohlen Säule, durch welche Sauerstoff zur Holzkohle gelangt.

Vorteile
  • Durch die Säule wird die Holzkohle schneller erhitzt
  • Das Grillgut kann schneller aufgelegt werden und ist dementsprechend schneller fertig gegart
  • Regulierbare Sauerstoffzufuhr mittels Lüftungsöffnungen
  • Höhenverstellbarer Grillrost
  • Stilvolles Design
Nachteile
  • Weniger für den häufigeren mobilen Einsatz geeignet
  • Windeinfluss durch fehlende Grillgut-Abdeckung

Kugelgrill

Der Kugel-Holzkohlegrill zählt zu den beliebtesten Arten. Er ist rundlich wie eine Kugel geformt und setzt sich aus Kohlenschale, Grillrost und Deckel zusammen.

Vorteile
  • Erlaubt indirektes Grillen
  • Wind oder kalte Außenluft nehmen kaum Einfluss auf Grilltemperatur
  • Lüftungsöffnungen im Deckel
  • Kontrollierbare Rauchentweichung
  • Deckelgriff für sichere Öffnung
  • Besseres Halten von konstanten Grilltemperaturen und dadurch bessere Garpunkte erreichbar
  • Speichert Wärme im Kugelinneren
  • Holzkohle erreicht schneller Grilltemperatur
Nachteile
  • Bei geschlossenem Deckel kein Blick auf das Grillgut und dadurch keine Erkennung des Garzustandes
  • Deckel muss zum Umdrehen des Grillguts geöffnet werden

Holzkohle-Grillwagen

Bei einem Grillwagen handelt es sich um geschlossene Modelle mit Deckel, die auf vier Beinen stehen. In der Regel sind zwei Beine zusätzlich mit Rollen ausgestattet.

Vorteile
  • Fest montierte, aufklappbare Deckel für mehr Komfort und Sicherheit
  • Mit Temperaturanzeige erhältlich
  • Meist Warmhalteflächen inkludiert
  • Seitliche Ablageflächen
  • Weitere Ausstattungen möglich, wie beispielsweise Flaschenöffner oder Aufhängungen für Grillbesteck
  • Hohe Standfestigkeit durch vier Beine
  • Aschenschublade für unkomplizierte Reinigung
  • Höhenverstellbare Grillroste
  • Indirektes Grillen
  • Verstellbare Luftöffnungen
  • Rollen für leichtes Umstellen
  • Bietet große Grillfläche für kleine und große Grillfeiern
  • Auch mit Smoker erhältlich
Nachteile
  • Gewichtiger als andere Holzkohlegrills
  • Zusammengebaut nicht platzsparend zu transportieren
  • Mehr Fläche als bei anderen Modellen zu reinigen

Campinggrill

Der Campinggrill ist eine kurzbeinige Version zum Mitnehmen auf Reisen oder zum Picknick im Grünen oder am Strand.

Vorteile
  • Kompakte Bauweise für den platzsparenden Transport
  • Leichter im Gewicht als hohe Standgrills
  • Mit Deckel und als Kugelgrill mit entsprechenden Vorteilen erhältlich
  • Erlaubt das Grillen wie auf einem "großen" Modell
  • Bequem im Sitzen grillen
  • Auch als Tisch-Holzkohlegrill geeignet, wenn ein stabiler Untergrund gegeben ist
  • Je nach Modell mit Lüftungsschlitzen und höhenverstellbarem Grillrost ausgestattet
Nachteile
  • Bieten durch kurze Standbeine und leichtes Gewicht eine geringere Stabilität
  • Beim Grillen im Stehen ist immer ein geeigneter Tisch oder Ähnliches mitzuführen

Mehr Informationen »

Wann lohnt sich der Kauf eines Holzkohlegrills?

Grillen mit Holzkohle bietet ein klassisches Grillvergnügen mit unvergleichbarem Grillduft und aromatisch rauchigem Geschmack. Ob auf dem Balkon, im Garten, der Grillparty zum Geburtstag oder unterwegs - ein Holzkohlegrill lässt sich völlig unabhängig überall verwenden. Allerdings sollte beachtet werden, dass das Grillen mit Holzkohle nicht überall erlaubt ist.

Mehr Informationen »

Wie sicher ist ein Holzkohlegrill?

Aufgrund der lose liegenden Glut birgt das Grillen mit Holzkohle stets ein gewisses Unfall- und Verletzungsrisiko. Da sie frei stehen, reicht manchmal schon ein Anrempeln, um einen Holzgrill zum Fallen zu bringen. Außerdem können umherfliegende Glut sowie plötzliche Stichflammen durch beispielsweise abtropfendes Fett zu Verbrennungen führen. Aus den genannten Gründen sollte stets auf sicherheitsrelevante Faktoren geachtet werden, die häufig bei sehr günstigen No-Name Produkten ganz oder teilweise fehlen.

Mehr Informationen »

Wie hoch ist der Verbrauch von Holzkohle?

Der Holzkohleverbrauch ist abhängig von der Grillgröße sowie von der Kohlenqualität. Billigprodukte glühen schneller herunter als hochwertige Grillkohle. Grundsätzlich kann aber mit einem Verbrauch zwischen 30 und 150 Briketts oder 1,5 Kilogramm Holzkohle pro Person gerechnet werden.

Mehr Informationen »

Welche Markenhersteller von Holzkohlegrills gibt es?

Zu den bekanntesten und renommiertesten Markenherstellern von Holzkohlegrills zählen vor allem WEBER, Tepro und TAINO. Marken-Holzkohlegrills überzeugen durch hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards, funktionelle Ausstattungen sowie Langlebigkeit.

Mehr Informationen »

Kann man holzkohlebetriebene Grills auch mieten?

Holzkohlegrills können in der Regel über Party-Ausstatter beziehungsweise Veranstaltungsplaner gemietet werden. Diese Modelle sind allerdings meist für große Events ausgerichtet und mit den Holzkohlegrills für den Privatgebrauch nicht zu vergleichen. Wer jedoch gelegentlich zu einem bestimmten Anlass für eine größere Personenzahl Grillgut anbieten möchte, für den lohnt sich das Mieten eines entsprechend großen Holzkohlegrills.

Mehr Informationen »

Welche Alternativen gibt es zu einem Holzkohlegrill?

Es gibt zwei Alternative zum holzkohlebetriebenen Grill:

Elektrogrill

Der Elektrogrill funktioniert ausschließlich mit Strom. In der Regel wird er lediglich als Tischgrill in kompakten Abmessungen für geringe Grillgutmengen angeboten. Er heizt sich schneller auf als Holzkohle, lässt sich aber nur dort verwenden, wo eine Stromquelle vorhanden ist. Wer flexibel in der Wahl des Standorts sein möchte, ist mit einem Holzkohlegrill besser beraten.

Gasgrill

Ein Gasgrill funktioniert über Gasbrenner, an die eine Gasflasche angeschlossen ist. Das bringt im Vergleich zum Holzkohlegrill einige Vorteile und Nachteile:

Vorteile
  • Die Gartemperatur lässt sich präziser einstellen
  • Schnellere Erhitzung und Wärmereduzierung
  • Keine Wartezeit bis Kohle ausgekühlt ist
  • Keine Aschereste
Nachteile
  • Nimmt mehr Platz in Anspruch
  • Kein typischer Grillgeruch und kein Grillaroma
  • Explosionsrisiko
  • Keine Funktionalität, wenn Brenner oder Gasleitungen beschädigt sind (mögliche Alterserscheinungen)
  • Gasflasche ist zusätzlich hinzuzukaufen und regelmäßig mit Gas zu befüllen
  • Höherer Wartungsaufwand als bei einem Holzkohlegrill
  • Deutlich teurer als Holzkohlegrills

Gasgrills im Vergleich »

Mehr Informationen »

Kaufberatung: Tipps zum Holzkohlegrill Kauf

Holzkohlegrilll Kaufberatung
Es gibt verschiedene Arten von Holzkohlegrills - von kleinen mobilen Modellen bis hin zu großen Smokern

Wir geben Ihnen Tipps und verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eine holzkohlebetriebenen Grills achten sollten.

Grillfläche

Achten Sie beim Kauf auf die angegebene Grillfläche in Bezug auf die Personenanzahl, für die hauptsächlich gegrillt wird. 200 Quadratzentimeter Grillfläche pro Person gelten, je nach Grillgut, als ungefährer Richtwert zur Orientierung.

Arbeitshöhe

Die Arbeitshöhe kann ein entscheidendes Kriterium sein, insbesondere für Vielgriller mit Rückenproblemen. In dem Fall sollte bei Standfuß-Modellen die Arbeitshöhe um die 80 Zentimeter liegen. Bei kleineren Personen und Grillmeistern ohne Rückenprobleme ist eine Arbeitshöhe von mindestens 60 Zentimeter angeraten.

Sicherheit

Sicherheit ist einer der wichtigsten Faktoren, auf die beim Kauf zu achten ist. Hitzeschutz-Griffe, Stabilität und eine ausreichend hohe Schutzummantelung der Holzkohle verringern das Unfall- und Verbrennungsrisiko. Gute Markenmodelle gewährleisten geprüfte Sicherheitsstandards, wenn Sie mit TÜV oder GS-Siegeln versehen sind.

Gewicht

Grundsätzlich gilt: je leichter ein Holzkohlegrill, desto schneller kann er umkippen. Je nach Größe des Grills liegt das optimale Gewicht bei mindestens sieben Kilogramm. Im Gegensatz dazu wird bei Holzkohlegrills für den mobilen Einsatz unterwegs häufig ein leichtes Gewicht bevorzugt. Dies sollte vier Kilogramm aber nicht unterschreiten.

Zusatzfunktionen

Für echte Grill-Fans gibt es Holzkohlegrills mit nützlichen Zusatzfunktionen. Einige Holzkohlegrills beinhalten zum Beispiel einen Smoker zur Zubereitung von geräuchertem Grillgut. Wer Grillgut mit unterschiedlichen Garzeiten auflegt, profitiert von Wärmeflächen, damit nichts kalt wird, bevor der Rest gar ist.

Lieferumfang

Je nach Hersteller und Anbieter kann der Lieferumfang variieren. Prinzipiell beinhaltet dieser den Holzkohlegrill inklusive eines oder mehrerer Grillrosts. Bei manchen werden auch Grillbesteck als kostenlose Zugabe der Lieferung beigelegt. Lesen Sie vorsichtshalber vor dem Kauf immer die Beschreibung des Lieferumfangs durch.

Preis

Sie sollten sich nicht von besonders günstigen Schnäppchenpreisen zu einem Kauf verleiten lassen. Am Ende könnte Sie das deutlich teurer kommen, als wenn Sie von Anfang an auf ein hochwertiges Markenprodukt setzen, das etwas teurer ist.

Wartung und Pflege

Holzkohlegrills selbst sind kaum zu warten. Lediglich die Stabilität und damit die Verschraubungen der einzelnen Teile sollte regelmäßig überprüft werden. Für eine einfachere Reinigung sind Aschenauffangbleche oder -schubladen empfehlenswert. Wie bei allen anderen Grillarten auch, empfiehlt sich zudem eine Reinigung des Rosts direkt nach dem Grillen.

Holzkohlegrill Testberichte

Holzkohlegrilll Testberichte
Holzkohlegrilll Testberichte helfen bei der Kaufentscheidung

Um Ihnen eine zusätzliche Entscheidungshilfe mitzugeben, suchen wir regelmäßig in den bekanntesten Fachzeitschriften wie Stiftung Warentest nach einem Holzkohlegrill Test. Die in den Magazinen gekürten Testsieger und Preis-Leistungssieger finden Sie in der unten aufgeführten Übersicht. Die Ausgaben mit den getesteten Modellen sind teilweise als kostenpflichtige Downloads erhältlich.

Fachmagazin Ausgabe Holzkohlegrill Testbericht
Bislang liegt uns leider noch kein Holzkohlegrill Test von Stiftung Warentest und anderen Fachzeitschriften vor.

Quellenangaben und weitere Informationen

Noch mehr Wissenswertes über Holzkohlegrills finden Sie auf Wikipedia und den verschiedenen Herstellerseiten.


Autor Matthias Giller

Über den Autor
Matthias Giller

Matthias ist der Technik-Freak im Team und vereint am liebsten die Garten- und Pflanzenwelt mit technischen Spielereien wie Mährobotern und anderen Automationen. Seine Ausbildung absolvierte der IT-Fachmann bei einem bekannten Gartengerätehersteller.

Gefällt Ihnen diese Seite?

 
5.0 / 5 Sternen | 12 Bewertungen