Spindelmäher Test / Vergleich 2019

Spindelmäher Test 2019
Spindelmäher Test und Vergleich 2019 © GARDENA

Finden Sie den besten Spindelmäher für Ihren Garten

Willkommen zum großen Spindelmäher Test 2019! Erfahren Sie alles, was Sie über Spindel-Rasenmäher wissen müssen. Mit unseren Empfehlungen und der Vergleichstabelle finden Sie garantiert das richtige Modell. Durch die unabhängigen Berichte finden Sie schnell den Handspindelmäher, der zu Ihnen und Ihrem Budget passt. Günstige handbetriebene Rasenmäher sind schon unter 100 Euro erhältlich, die teuersten Modelle mit mehr Funktionen liegen bei über 200 Euro.

Hinweis: Unsere Vergleiche basieren auf unterschiedlichen Informationsquellen, wie technischen Daten, Kundenmeinungen und Spindelmäher Tests von Stiftung Warentest und anderer renommierter Institute. Mehr zu unserem Bewertungsverfahren.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • Spindelmäher eigenen sich vor allem für kleinere Grundstücke um die 250 m².
  • Sie sorgen für einen präzisen, sauberen Rasenschnitt und sind geräuscharm.
  • Es gibt Spindelmäher mit und ohne Radantrieb sowie optionalem Fangkorb.

Spindelmäher Vergleich

0 Spindelmäher gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Daten zuletzt aktualisiert:
11.12.2019
Modell
Typ
Meinung
Preis
Antriebsart
Für Rasenflächen bis
Die empfohlene Rasenfläche ist ein vom Hersteller angegebener oder geschätzer Wert, der in erster Linie von der Antriebsart und der Schnittbreite abhängig ist.
Schnittbreite
Je größer die Schnittbreite, umso mehr Fläche lässt sich in gleicher Zeit mähen.
Schnitthöhe
Schnitthöhenverstellung
Schneidmesser
Die Anzahl der verwendeten Schneidmesser auf der Spindel. Je mehr Messer, umso besser das Schneidergebnis.
Radantrieb
Fangkorb
Gewicht
Besonderheiten
Bericht
Preis
Kaufen
Preisvergleich*

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Die besten Spindelmäher 2019

  1. Platz 1 - (4.5/5.0): (Spindelmäher)
  2. Platz 2 - (4.3/5.0): (Spindelmäher)
  3. Platz 3 - (4.3/5.0): (Spindelmäher)
  4. Platz 4 - (4.2/5.0): (Elektro-Spindelmäher)
  5. Platz 5 - (4.2/5.0): (Spindelmäher)
  6. Platz 6 - (4.2/5.0): (Spindelmäher)
  7. Platz 7 - (4.1/5.0): (Spindelmäher)
  8. Platz 8 - (3.9/5.0): (Spindelmäher)
  9. Platz 9 - (3.4/5.0): (Akku-Spindelmäher)

Wissenswertes über Spindelmäher

Spindelmäher Wissenswertes
Ein Spindelmäher ist optimal für kleinere Rasenflächen und erzeugt ein schönes Schnittbild © GARDENA

Wie funktioniert ein Spindelmäher?

Ein Spindelmäher besteht aus einer waagerechten Achse auf zwei Rädern, mit deren Hilfe die Spindel während der Bewegung in Rotation gebracht wird. Daran befestigt ist der lange Führungsholm, mit dem der Mäher geschoben und manövriert wird. Auf der Spindel selbst befinden sich in einer leichten Schraubenlinie verlaufende Schneidmesser. Diese rotierenden Schnittblätter laufen parallel an einem feststehenden Gegenmesser vorbei und schneiden im Scherenprinzip die erfassten Grashalme sauber ab. Durch eine Verstellung des Gegenmessers kann auch bei diesem Rasenmäher-Typen die gewünschte Schnitthöhe eingestellt werden.

Die Spindel wird auch als Walze bezeichnet, wodurch der Begriff Walzenmäher stellvertretend für den Spindelmäher steht.

Wie gut mäht ein Spindelmäher?

Die Schnittqualität eines handgeführten Spindelmähers hängt vor allem von der Anzahl der Messer ab. Die meisten Geräte besitzen in der Regel vier bis sechs Schneidmesser, teurere Spindelmäher auch schon mal mehr. Für den heimischen Garten erhältliche Modelle haben zudem meist eine Schnittbreite zwischen 30 und 45 Zentimetern. Außerdem gibt es Rasentraktoren, bei denen Spindelmesser als mehrere Mähwerke nebeneinander arbeiten.

Am hinteren Teil des Spindelmähers befinden sich außerdem als Abstandshalter dienende Stützrollen. Durch sie kann bei einem wechselseitigen Mähen der Rasenfläche das beliebte Streifenmuster von Fußballplätzen erreicht werden.

Welcher ist der beste Spindel-Rasenmäher?

Sehr gute Walzenmäher erhalten Sie unter anderem von GARDENA, Einhell und AL-KO. Welches für Sie das beste Modell ist, hängt allerdings vor allem von der Grundstücksgröße und -beschaffenheit sowie den gewünschten Funktionen ab. In unserem großen Spindelmäher Vergleich finden Sie schnell und einfach die besten Modelle in der Übersicht. Nutzen Sie die Filterfunktionen, um die Auswahl auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Mehr Informationen »

Wie viel kostet ein guter Spindelmäher?

Gute Spindelmäher sind bereits für unter 100 Euro erhältlich. Modelle mit mehr Funktionen oder gar einem Radantrieb, kosten hingegen ab 200 Euro aufwärts.

In unserer Vergleichstabelle finden Sie die besten Modelle samt Preisvergleich.

Mehr Informationen »

Welche Vorteile hat ein Spindelmäher?

Handgeführte Rasenmäher sorgen für einen schonenden und präzisen Rasenschnitt. Sie sind geräuscharm und günstig in der Anschaffung. Vor allem für kleinere Flächen oder enge Bereiche im Garten, für die ein herkömmlicher Rasenmäher ungeeignet ist, bietet sich der Einsatz eines Spindelmähers an.

Mehr Informationen »

Für welche Rasenflächen eignen sich Spindelmäher?

Spindelmäher sind vor allem für kleinere Flächen bis zu 200 m² geeignet. Darüber hinaus empfiehlt sich die Anschaffung eines Modells mit Radantrieb. Bei einer Fläche über 500 m² sollten Sie hingegen die Anschaffung eines Elektro- oder Akku-Rasenmähers in Betracht ziehen.

Mehr Informationen »

Handspindelmäher im Video

Wann sollte ich mir einen Hand-Rasenmäher anschaffen?

Spindelmäher haben ein geringes Gewicht

Im professionellen Bereich kommen Spindelmäher vor allem auf Sportplätzen, Golfplätzen oder in Parks zum Einsatz. Aber auch viele private Gartenbesitzer verwenden gerne die handgeführten Mäher für einen präzisen Rasenschnitt. Besonders bei Engländern ist diese Art von Hand-Rasenmähern immer noch sehr beliebt, ermöglicht er doch den berühmten englischen Rasen.

Sollten auch Sie sehr viel Wert auf einen gepflegten Rasenschnitt legen, der eine Höhe zwischen 20 und 40 Millimetern beträgt, so sollten Sie die Anschaffung eines Spindelmähers in Betracht ziehen. In der Regel lassen sich damit Rasenflächen bis ca. 200 m² noch sehr gut mähen. Elektrisch betriebene Geräte ermöglichen allerdings auch erheblich größere Flächen bis 500 m². Darüber hinaus sollten Sie eher zu einem normalen Rasenmäher, Rasenroboter oder Traktor greifen, da ansonsten der Zeitaufwand für das Mähen enorm ansteigt. Das Grundstück sollte zudem möglichst eben sein.

Bei sehr kleinen oder verwinkelten Grundstücken kann ein Spindelmäher ebenfalls sinnvoll sein, da er im Vergleich zu zweiachsigen Rasenmähern erheblich leichter und schmaler ist. Die schonende Mähmethode von Spindelmähern ist zudem gut für das Wachstum Ihres Rasens.

Auch preislich schneiden diese handlichen Gartengeräte selbstverständlich besser ab. Da so gut wie keine Lärmbelastung stattfindet, kann mit einem Spindelmäher auch rund um die Uhr gemäht werden, ohne Rücksicht auf die Nachbarn nehmen zu müssen.

 

Vorteile von Spindelmähern

  • Sehr präziser und schonender Schnitt
  • Geräuscharmes mähen
  • Niedriger Anschaffungspreis

Nachteile von Spindelmähern

  • Nicht für große Grundstücke geeignet
  • Der Rasen sollte häufiger gemäht und gegebenenfalls bewässert werden
  • Hohes Gras lässt sich nur schwer mähen
 

Welche Arten von Spindelmähern gibt es?

Spindelmäher sind eingeklappt platzsparend

Im Bereich der Spindelmäher muss man zwischen händisch und elektrisch angetriebenen Modellen unterscheiden. In den meisten Fällen reicht ein einfacher Mäher aus. Für größere Rasenflächen bietet es sich allerdings an, einen elektrischen oder akkubetriebenen Spindelmäher zu wählen, der einem bei der Mäharbeit unterstützt.

Einige Walzenmäher enthalten im Lieferumfang einen Grasfangkorb, der das frisch gemähte Gras direkt auffängt und Ihnen das nachträgliche Harken erspart. Teilweise können Geräte auch mit einem Fangsack als Zubehör nachgerüstet werden. Soll das Schnittgut als Mulch auf dem Rasen verbleiben, können Sie diesen bei Bedarf vom Gerät lösen.

Welche Hersteller bieten Spindelmäher an?

Viele Rasenmäher-Hersteller haben auch Spindelmäher im Angebot. Bekannte Hersteller mit vielen Modellen sind unter anderem AL-KO, Einhell, Hecht und GARDENA. Aber auch Bosch und WOLF-Garten haben einige Hand-Rasenmäher in ihrem Sortiment. Eher unbekannt sind die Hersteller Fiskars und Skil.

Wartung und Pflege eines Spindelmähers

Durch den vergleichsweise einfachen Aufbau eines Spindelmähers ist die Pflege denkbar einfach. Nach dem Mähen sollte der Rasenmäher mit einem Wasserschlauch von Grasresten gesäubert und anschließend trocken aufbewahrt werden. Je nach Häufigkeit des Mähens sollten die Schneidmesser regelmäßig nachgeschärft werden. Einige Hersteller haben hier mitgedacht und selbstschärfende Messer verbaut, so dass hier keine Wartung notwendig wird.

Geschichte der Spindelmäher / Walzenmäher

Die Spindelmäher stellen die Ursprungsform der heutigen Rasenmäher dar und wurden bereits um 1840 erfunden. Durch sie fand eine Revolution in der Rasenpflege statt, konnte der Rasen von nun an doch sehr präzise und vor allem gleichmäßig auf die gewünschte Länge gebracht werden. Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus den handbetriebenen Spindelmähern die moderneren, motorbetriebenen Rasenmäher. Der Walzenmäher selbst hat sich bis heute in der Funktionsweise hingegen kaum verändert. Eine Übersicht der aktuellen Modelle bietet Ihnen unser übersichtlicher Spindelmäher Vergleich 2019.

Kaufberatung: Tipps zum Kauf eines Spindelmähers

Walzenmäher und Spindelmäher Kaufberatung
Worauf müssen Sie beim Spindelmäher Kauf achten? © GARDENA

Um den richtigen Walzenmäher für Ihren Rasen zu finden, sollten Sie vor dem Kauf ein paar Überlegungen anstellen. Unsere Kaufberatung verrät Ihnen, worauf es bei einem Hand-Rasenmäher ankommt und welches Modell für Ihre Zwecke am sinnvollsten ist. Anschließend können Sie im Spindelmäher Vergleich 2019 die besten Geräte und deren technische Merkmale direkt miteinander vergleichen.

Rasenfläche

Bei Spindelmähern für den heimischen Garten zählt vor allem die Größe und Lage der Rasenfläche, die damit gemäht werden soll. Dadurch entscheiden sich auch viele weitere Kriterien, die die Arbeit besonders bei größeren Flächen erheblich vereinfachen können. Bei Gärten bis zu 150 m² reichen in der Regel einfache Modelle vollkommen aus. Bei Hanggrundstücken sowie größeren Grünflächen empfehlen sich eine höhere Schnittbreite sowie Zusatzfunktionen wie beispielsweise ein Radantrieb.

Schnittbreite

Je breiter ein Spindelmäher, desto schneller lassen sich auch größere Rasenflächen mähen. Bei reinen handbetriebenen Modellen ist dabei allerdings etwas mehr Kraftaufwand erforderlich. Sind einige schmale Passagen im Garten vorhanden, beispielsweise zwischen Beeten, Bäumen oder Büschen, sollte die Schnittbreite des Mähers berücksichtigt werden.

Schnitthöhe und Schnitthöhenverstellung

Bei allen Modellen lässt sich die Schnitthöhe komfortabel einstellen. Die Schnitthöhenverstellung erfolgt dabei entweder in einzelnen Stufen oder gar stufenlos. Mit einem Spindelmäher wird der Rasen in der Regel eher kurz gemäht, weshalb die Mindesthöhe der meisten Geräte bei rund 10 bis 12 Millimetern liegt. Dieser Aspekt ist daher nur interessant, sofern Sie Ihren Rasen länger als 30 Millimeter stehen lassen möchten. Hier entscheidet die jeweilige Rasensorte sowie der persönliche Geschmack.

Anzahl der Schneidmesser

Auch die Anzahl der Messer an der Walze können Sie beim Kauf getrost vernachlässigen, da nahezu alle Geräte für den heimischen Garten auf fünf Schneidmesser setzen. Mehr Messer versprechen zwar eine bessere Schnittqualität, finden aber eher bei Großgeräten Verwendung.

Radantrieb

Besitzen Sie eine Rasenfläche über 150 m², kann ein unterstützender Radantrieb die Arbeit mit dem Spindelmäher erheblich angenehmer gestalten. Auch an Hängen werden Sie die Unterstützung zu schätzen wissen. Er kommt selbstverständlich nur bei Elektro- und Akku-Spindelmähern zum Einsatz.

Fangkorb und Boxvolumen

Mähen Sie sehr regelmäßig, kann der Grasschnitt als Mulch auf der Rasenfläche verbleiben und dem Boden so wichtige Nährstoffe direkt zurückgeben. Ansonsten ist ein beiliegender oder zumindest optional erhältlicher Fangkorb ein hilfreiches Spindelmäher Zubehör, der Ihnen ein Aufrechen des geschnittenen Rasens erspart. Je größer die Rasenfläche, desto größer sollte auch der Fangkorb gewählt werden. Andernfalls müssen Sie die Mäharbeit häufiger unterbrechen.

Gewicht

Das Gewicht eines Walzenmähers liegt zwischen 8 und 12 Kilogramm. Lediglich einige größere Modelle bringen mehr auf die Waage. Daher spielt das Spindelmähergewicht eine eher untergeordnete Rolle beim Kauf.

Besonderheiten / Komfortfunktionen

Zusätzliche Komfortfunktionen können den Umgang mit dem Hand-Rasenmäher erleichtern. Beispielsweise sorgen ergonomisch geformte Griffe für ein ermüdungsfreies Arbeiten und klappbare Gestänge für eine kompakte Aufbewahrung. Hier müssen Sie selbst entscheiden, welche Zusatzfunktionen des Spindelmähers Ihnen wichtig sind.

Wie vergleichen wir Spindelmäher?

Walzenmäher / Spindelmäher Test 2019
Walzenmäher / Spindelmäher Test 2019 mit Vergleich der besten Modelle

Das Gesamtergebnis eines Spindelmäher Berichts setzt sich aus verschiedenen Kriterien zusammen, die wir einzeln untersuchen und unterschiedlich gewichten. Das beginnt schon mit der Verpackung des Geräts. Schließlich möchten Sie zu Hause einen einwandfreien Rasenmäher auspacken.

Anleitung und Montage

Genauso wichtig ist nach dem Auspacken die beiliegende Bedienungsanleitung. Ist sie klar und verständlich aufgebaut, gibt Sie Tipps zum Zusammenbau und zur Inbetriebnahme? Auch etwaige Garantiezeiten wirken sich positiv auf das Ergebnis aus.

Verarbeitung des Spindelmähers

Die Verarbeitung ist übrigens ein sehr wichtiges Kriterium und wird dementsprechend hoch bewertet. Besteht das Gerät aus hochwertigem Stahl oder robustem Plastik? Beide Stoffe haben Ihre Vor- und Nachteile. Daraus resultiert schließlich auch das Gesamtgewicht des Handspindelmähers, dass nicht zu hoch sein sollte. Aus den verwendeten Materialien lassen sich darüber hinaus leicht Rückschlüsse auf die zu erwartende Lebensdauer des neuen Rasenmähers schließen. Schließlich möchten Sie an Ihrem Spindelmäher lange Freude haben.

Erhöhtes Augenmerk liegt auch auf den verbauten Rädern, die bei einem handbetriebenen Mäher eine besonders große Rolle spielen. Nur mit einem leichtgängigen Spindelmäher, der sich auch durch hohes und feuchtes Gras komfortabel schieben lässt, macht das Rasenmähen auf Dauer Spaß.

Schnittqualität als Bewertungskriterium

Bei Handspindelmähern gibt es außerdem Unterschiede bei der Anzahl der verbauten Schneidmesser an der Spindel. Grundsätzlich kann man sagen, je mehr Messer vorhanden sind, umso besser die Schnittqualität. Daher fließt dieser Punkt ebenfalls in die Berichtswertung von unserem Spindelmäher Vergleich 2019 mit ein. Komfortabel ist in diesem Zusammenhang auch eine einstellbare Schnitthöhe, wodurch Sie festlegen können, wie hoch oder wie niedrig Sie Ihren Rasen schneiden möchten.

Ein weiterer Aspekt ist die Schnittbreite, die entscheidet, wie viel Rasenfläche sich pro Bahn schneiden lässt. Schmale Spindelmäher bieten sich eher für kleine und verwinkelte Gärten an, breite hingegen für größere Grundstücke, die so schneller gemäht werden können.

Ergonomie und Komfortfunktionen

Wie bei elektrisch betriebenen Rasenmähern, spielt auch bei handgeführten Spindelmähern die Ergonomie eine große Rolle. Nur ein optimal eingestellter Rasenmäher, vorzugsweise mit weichem Softgriff, beugt Schmerzen in Rücken, Armen und Händen vor. Lässt sich der Führungsholm zusätzlich klappen, kann der Handmäher platzsparend verstaut werden.

Einige Modelle bieten darüber hinaus hilfreiche Komfortfunktionen wie einen Fangkorb oder gar einen Elektromotor. Solche Elektro-Spindelmäher erleichtern einem die Mäharbeit zusätzlich, indem ein kleiner Motor den Mäher antreibt und sich so auch schräge Grundstücke problemlos mähen lassen.

Spindelmäher Testberichte

Bei der Wahl des richtigen Hand-Rasenmähers helfen auch Spindelmäher Tests in Fachzeitschriften. Die dort gekürten Preis-Leistungssieger und Testsieger sind immer zu empfehlen. Unten finden Sie eine Test-Übersicht mit Spindelmäher Testberichten bekannter Verbrauchermagazine. Bitte beachten Sie, dass die Ausgaben teilweise nur als kostenpflichtige Downloads zur Verfügung stehen.

Fachmagazin Ausgabe Spindelmäher Testbericht
Stiftung Warentest 05/2009

Rasenmäher: Jeder zweite grast gut ab

Quellenangaben und weitere Informationen

Noch mehr Wissenswertes über Spindelmäher finden Sie auf Wikipedia und den verschiedenen Herstellerseiten.


Autor Redaktion

Über unsere Redaktion

Unsere unabhängige, gartenbegeisterte Redaktion recherchiert, vergleicht und testet für Sie die besten Produkte im Spindelmäher Test / Vergleich 2019. Erfahre mehr über die Redaktion von mein Gartenexperte.

Gefällt Ihnen diese Seite?

 
4.8 / 5 Sternen | 212 Bewertungen
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK