Kettensägen Test / Vergleich 2019

Kettensägen Test 2019
Kettensägen Test und Vergleich 2019

Finden Sie die beste Kettensäge für Ihren Garten

Welches ist die beste Motorsäge? Um dies herauszufinden, haben wir etliche Geräte einem großen Kettensägen Vergleich 2019 unterzogen. Falls Sie sich noch unsicher sind, welches Modell für Sie und Ihren Garten das richtige ist, dann hilft Ihnen unsere umfassende Vergleichstabelle weiter.

Dort finden Sie die besten Kettensägen, die momentan im Handel erhältlich sind, und können die technischen Merkmale der einzelnen Gartengeräte direkt miteinander vergleichen. So sehen Sie auf einen Blick, worin sich die Modelle unterscheiden und welche Besonderheiten sowie Komfortfunktionen geboten werden. Sehr gute motorisierte Sägen für den Garten erhalten Sie übrigens bereits ab rund 100 Euro.

Hinweis: Unsere Vergleiche sind stets unabhängig und basieren auf unterschiedlichen Quellen, wie technischen Daten, Kundenrezensionen großer Onlineshops sowie Kettensägen Tests von Stiftung Warentest, Ökotest und anderer namhafter Institutionen. Mehr zu unserem Bewertungsverfahren.

Inhaltsverzeichnis

Kettensägen im Vergleich

0 Kettensägen gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Daten zuletzt aktualisiert:
11.12.2019
Modell
Typ
Meinung
Preis
Antriebsart
Leistung
Schwertlänge
Die Länge des gesamten Schwertes. Die eigentliche Schnittlänge ist bauartbedingt zumeist etwas kürzer.
Öltank
Die Größe des Öltanks, mit dem die Kette geschmiert wird.
Automatische Kettenschmierung
Eine geölte Sägekette muss seltener nachgeschärft werden. Die meisten Modelle schmieren die Kette automatisch.
Kettenbremse
Eine Kettenbremse stoppt die Kette abrupt, sobald die Motorsäge ausgeschaltet wird. Dadurch werden häufig auftretende Unfälle durch nachlaufende Ketten vermieden.
Werkzeugloses Kettenspannen
Wenn die Kette gewechselt oder gespannt werden muss, benötigt man Werkzeug, wie Inbusschlüssel oder Schraubenzieher. Bei Modellen mit werkzeugfreiem Kettenwechsel gibt es dafür Stellräder oder andere Hilfsvorrichtungen, die mit der bloßen Hand bedienbar sind.
Krallenanschlag | Handschutz | Softgrip
Moderne Sicherheitsfunktionen bei Motorsägen.
Krallenanschlag: Fixiert das zu sägende Holz.
Handschutz: Schützt die Hand vor Ästen oder einer gerissenen Kette.
Softgrip: Sorgt mit einer Gummierung dafür, dass die Kettensäge gut in der Hand liegt.
Lautstärke
Gewicht inkl. Akku
Besonderheiten
Bericht
Preis
Kaufen
Preisvergleich*

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Die besten Kettensägen 2019

  1. Platz 1 - (4.9/5.0): (Akku-Kettensäge)
  2. Platz 2 - (4.8/5.0): (Benzin-Kettensäge)
  3. Platz 3 - (4.6/5.0): (Akku-Kettensäge)
  4. Platz 4 - (4.6/5.0): (Akku-Kettensäge)
  5. Platz 5 - (4.6/5.0): (Benzin-Kettensäge)
  6. Platz 6 - (4.6/5.0): (Elektro-Kettensäge)
  7. Platz 7 - (4.5/5.0): (Benzin-Kettensäge)
  8. Platz 8 - (4.5/5.0): (Elektro-Kettensäge)
  9. Platz 9 - (4.5/5.0): (Akku-Kettensäge)
  10. Platz 10 - (4.4/5.0): (Elektro-Kettensäge)

Welche Antriebsarten von Motorkettensägen gibt es?

Kettensägen Typen
Je nach Einsatzgebiet empfiehlt sich der ein oder andere Motorsägen Typ

Bevor Sie sich zum Kauf einer Kettensäge entscheiden, sollten Sie zunächst einmal wissen, dass es verschiedene Antriebsarten gibt. Grundsätzlich unterscheidet man drei verschiedene Arten von Motorsägen: Während einige Modelle mit Benzin betrieben werden, gibt es auch Geräte mit Elektromotor und mittlerweile sogar mit integriertem Akku. Erfahren Sie, worin sich diese Modelle voneinander unterscheiden und worin die Vorteile beziehungsweise Nachteile liegen.

Akku-Kettensäge

Akku-Motorsäge
Akkubetriebene Motorsäge © Bosch

Stören Sie sich am lauten Betriebsgeräusch einer Elektromotorsäge oder an den Abgasen der Benzinkettensäge? Dann könnte die Akku-Motorsäge das geeignete Modell für Sie sein. Ein störendes Kabel gibt es bei einem akkubetriebenen Gerät selbstverständlich auch nicht. Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zur Benzin-Motorsäge können Sie die Akku-Kettensäge bedenkenlos auch in Innenräumen verwenden.

Vom Aufbau und der Funktionsweise her unterscheiden sich Akku-Motorsägen nicht von den elektro- oder benzinbetriebenen Modellen. Teilweise sind diese sogar sehr viel leichter und damit noch besser zu händeln. Akkubetriebene Kettensägen sind meist für den bis zu 30-minütigen Einsatz gedacht. Möchten Sie länger mit dieser Säge arbeiten, legen Sie sich einfach einen Ersatzakku an, den Sie bei Bedarf schnell auswechseln können.

Akkugeräte sind die umweltschonende Variante, die auch von Frauen problemlos genutzt werden kann. Preislich unterscheiden sich diese Modelle nicht erheblich von den Elektro- oder Benzinsägen. Makita, Black & Decker und GARDENA sind die bekanntesten Hersteller, die Ihnen Akku Kettensägen offerieren.

Vorteile von Akku-Kettensägen

  • kein störendes Kabel
  • geringes Gewicht
  • vielfältig einsetzbar
  • weniger wartungsintensiv
  • niedrigere Folgekosten

Nachteile akkubetriebener Motorsägen

  • kurze Laufzeit
  • kürzere Schnittlänge
  • geringere Leistung

Alle Akku-Motorsägen im Vergleich »

Elektro-Kettensäge

Elektro-Motorsäge
Elektrische Motorsäge © Makita

Die elektrische Kettensäge ist die häufigste verwendete Art der Motorsäge im Gartenbereich. Der Grund, warum diese Art der Motorsäge zu den Favoriten vieler Gartenbesitzer zählt, ist ihr verhältnismäßig geringes Gewicht und günstige Einstiegspreise weit unter 100 Euro. Auch wenn sie leistungstechnisch insgesamt hinter benzinbetriebenen Modellen bleiben, bringen es gute Elektrosägen immerhin auf über 2.000 Watt Leistung und erreichen eine durchschnittliche Schnittgeschwindigkeit von bis zu 12 Metern pro Sekunde. Damit lassen sich alle Arten von Bäumen und Sträuchern im heimischen Garten problemlos schneiden.

Ein weiterer Vorteil von Elektro-Kettensägen: Nicht nur in der Anschaffung sind die Geräte günstiger, auch die Folgekosten sind geringer als bei den Geräten mit Benzinantrieb. Während ein Ottomotor zusätzlich Benzin als auch Öl benötigt, brauchen Sie für die elektrische Motorsäge lediglich das Öl zum Schmieren der Kette. Zudem ist sie im Vergleich zur Benzin-Kettensäge deutlich leiser - Unterschiede von bis zu zehn Dezibel, was einer Halbierung der Lautstärke entspricht, sind keine Seltenheit.

Zu guter Letzt erfordert ein Elektrogerät grundsätzliche weniger Wartung. Bei einem Benzinmotor sollte hingegen regelmäßig eine Wartung sowie ein Ölwechsel durchgeführt werden. Allerdings müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie zwingend eine Steckdose oder ein Verlängerungskabel benötigen, um mit dieser arbeiten zu können. Zudem könnte das Stromkabel bei Ihrer Gartenarbeit unter Umständen hinderlich sein.

Vorteile von Elektro-Kettensägen

  • geringes Gewicht
  • günstig in der Anschaffung
  • niedrigere Folgekosten
  • leiser als Benzingeräte
  • weniger wartungsintensiv
  • umweltfreundlich

Nachteile von elektrischen Motorsägen

  • Steckdose und Verlängerungskabel werden benötigt
  • Stromkabel kann hinderlich sein
  • geringere Leistung als Benzinsägen

Alle Elektro-Motorsägen im Vergleich »

Benzin-Kettensäge

Benzin-Motorsäge
Benzinbetriebene Motorsäge

Von allen Antriebsarten besitzt die Benzin-Kettensäge die höchste Leistung. Diese wird durch einen verbauten 2-Takt-Motor erreicht. Neben der höheren Motorleistung verfügen benzinbetriebene Sägen zumeist auch über ein längeres Schwert. Wenn Sie vorwiegend Stämme oder Äste mit einem dickeren Durchmesser schneiden möchten, sind Sie mit einer Benzin-Motorsäge definitiv am besten beraten.

Für den Kauf eines solchen Modells spricht außerdem, dass sie unabhängig von einer Stromversorgung bzw. Akku-Ladung sind. Sie können die Benzin-Motorsäge überall und jederzeit sofort einsetzen - einen vollen Benzinkanister und Öl vorausgesetzt. Die Geräte benötigen zum Betrieb nämlich ein bestimmtes Benzin-Öl-Gemisch.

Kommen wir zu den Nachteilen dieser Sägenart: Ein Ottomotor erfordert einen höheren Wartungsaufwand als ein Elektromotor. Mindestens einmal im Jahr sollte der Motor entweder selbst oder durch einen Fachmann gewartet werden, um langfristig Freude daran zu haben. Außerdem kommt es zu einem nicht unerheblichen Schadstoffausstoß, der die Umwelt belastet, sowie einer höheren Lautstärke.

Verglichen mit elektrischen, sind benzinbetriebene Motorkettensägen oft etwas schwerer. Kommt noch ein voller Benzintank hinzu, können die Unterschiede leicht bei ein bis zwei Kilo liegen. Wenn Sie länger mit der Säge arbeiten, wird sich das höhere Gewicht auf Dauer bemerkbar machen.

Die höhere Leistung und meist hochwertigere Verarbeitung von Benzin-Kettensägen schlagen sich auch auf den Preis nieder - gute Geräte erhalten Sie ab rund 150 Euro.

Vorteile von Benzin-Kettensägen

  • sehr leistungsstark
  • höhere Schnittlänge
  • unabhängig von Stromversorgung
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile von benzinbetriebenen Motorsägen

  • Folgekosten für Benzin und regelmäßige Wartung
  • Abgasausstoß
  • höhere Lautstärke
  • höheres Gewicht
  • teurer in der Anschaffung

Alle Benzin-Motorsägen im Vergleich »

Fazit

Wie Sie sehen, haben die einzelnen Arten von Kettensägen jeweils Vor- und Nachteile. Wägen Sie diese genau gegeneinander ab und überlegen Sie am besten vor dem Kauf, zu welchem Zweck Sie die Säge benutzen möchten. Möchten Sie lediglich dünne Äste schneiden, genügt sicher die Elektrosäge. Auch die akkubetriebene Kettensäge hat durchaus ihre Daseinsberechtigung und ist insoweit eine Alternative zu Elektro- oder Benzin-Kettensäge, da sie kaum Geräusche verursacht und noch dazu ganz ohne Kabel auskommt. Bei größeren Mengen an Holz kommt solch ein Modell allerdings schnell an seine Grenzen. Länger als 20 bis 30 Minuten am Stück kann man mit einer Akku Motorsäge kaum arbeiten.

Vielleicht haben Sie auch schon über den Kauf eines sogenannten Hochentasters nachgedacht? Bei diesem handelt es sich um eine Sonderform der Kettensäge, der speziell dazu entwickelt wurde, Bäume zu beschneiden. Der größte Vorteil eines solchen Gerätes ist der lange Teleskopstiel, mit welchem Sie ohne Leiter auch die höher gelegenen Äste erreichen.

Wissenswertes über Kettensägen

Wissenswertes über Motorsägen
Eine Motorsäge lässt sich vielfältig einsetzen - hier lernen Sie alles Wissenswerte

Was ist eine Motorkettensäge?

Eine Kettensäge ist ein Schneidgerät, welches mit einer scharfen Kette ausgestattet ist und vor allem für Schnittarbeiten im Wald oder im Garten verwendet wird. Die Kettensäge ist dabei so konzipiert, dass man sie bequem mit der Hand bedienen kann. Unterschiede gibt es allerdings in der Art des Antriebs: Neben dem Antrieb über einen Benzin- oder einen Elektromotor gibt es auch Motorsägen, die mit einem Akku betrieben werden.

Mehr Informationen »

Wie funktioniert eine Kettensäge?

Egal ob Sie sich für eine Benzin-, eine Elektro- oder eine Akkukettensäge entscheiden: Vom Aufbau und der Funktionsweise her unterscheiden sich die einzelnen Modelle nicht. Alle Kettensägen bestehen aus einem leistungsstarken Motor, dem Sägeblatt und einer Haltevorrichtung. In Betrieb genommen wird die Kettensäge in der Regel mit Hilfe eines Seilzugstarters. Die Sägezähne mit ihren scharfen Kanten befinden sich am Sägeblatt, welches auch als Schwert bezeichnet wird. Während des Betriebes läuft die Kette um die Schiene herum und zerschneidet das Holz sowohl waagerecht als auch senkrecht. Dadurch ist ein minimaler Kraftaufwand beim Sägen erforderlich.

Mehr Informationen »

Welche Kettensäge ist die beste?

Sehr gute Kettensägen erhalten Sie beispielsweise von Makita, Stihl, Husqvarna oder DOLMAR.  Welches für Sie das beste Modell ist, hängt allerdings vor allem von der benötigten Leistung und der Antriebsart ab.

In unserer großen Vergleichstabelle finden Sie schnell und einfach die besten Sägen in der Übersicht. Nutzen Sie die Filterfunktionen, um die Auswahl auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Mehr Informationen »

Wie viel kostet eine Motorkettensäge?

Kettensägen Preisvergleich
Nutzen Sie unseren Motorsägen Preisvergleich, um beim Kauf bares Geld zu sparen

Für eine gute Kettensäge müssen Sie kein Vermögen ausgeben. Der Kaufpreis ist unter anderem von der jeweiligen Marke abhängig und auch davon, welche Zusatzfunktionen Ihnen das Modell bietet. Sehr günstige Einstiegsmodelle sind bereits für weniger als 100 Euro erhältlich. Zu sparsam sollten Sie allerdings nicht sein und sich lieber für ein qualitativ einwandfreies Modell eines namhaften Herstellers entscheiden. 250 Euro sind ein guter Richtwert, den Sie als Anschaffungskosten für eine neue Motorsäge einkalkulieren sollten.

In unserem Kettensägen Vergleich finden Sie die besten Modelle samt Preisvergleich.

Mehr Informationen »

Wann lohnt sich die Anschaffung einer Kettensäge?

Da Kettensägen nicht unbedingt ein riesiges Loch in Ihre Haushaltskasse reißen, sollten Sie unbedingt über den Kauf dieses Gartenwerkzeugs nachdenken. Mit der Kettensäge können Sie nicht nur Bäume schnell und einfach beschneiden, sondern auch das Feuerholz für Ihren Kamin zerkleinern. Forst- und Waldarbeiter kommen kaum ohne die Kettensäge aus; in der Forstwirtschaft gilt sie als das wichtigste Werkzeug. Ebenso kommen Kettensägen bei Schnitzbewerben zum Einsatz. Hier schaffen Künstler mit Hilfe der Säge Skulpturen und Figuren aus Holz.

Mehr Informationen »

Was lässt sich mit einer Motorsäge bearbeiten?

Die Kettensäge dient in erster Linie dem Zerkleinern von Hölzern aller Art. Dazu zählen:

  • Bäume fällen
  • Brennholz schneiden
  • Baumstämme ablängen (darunter versteht man das Teilen des gefällten Baumes in einzelne Abschnitte)
  • entasten
  • Schneiden und Bearbeiten von Skulpturen (Kettensägenkunst)

Mehr Informationen »

Welche weiteren Arten von Kettensägen gibt es?

Neben den normalen Kettensägen, die dem Bearbeiten und Schneiden von Holz dienen, gibt es noch etliche Sonderformen und spezielle Motorsägen. Erwähnenswert sind beispielsweise die Rettungssägen, die von Feuerwehr und THW genutzt werden, bspw. um Metall zu zersägen.

Ebenso wie die sogenannten Hot Saws. Diese speziellen Motorkettensägen kommen bei Wettbewerben zum Einsatz. Die Schnitz- beziehungsweise Kettensägekunst wird auch als Carving bezeichnet. Bei dieser schnitzen die Künstler mit Hilfe ihrer Kettensäge aus großen Holzstücken diverse Skulpturen und Figuren - teilweise sind echte Kunststücke unter den Werken.

Eine weitere Sonderform der Motorsäge ist der Hochentaster, mit dem man spielend leicht auch die höher gelegenen Äste im Baum erreicht.

Mehr Informationen »

Wie sicher ist eine Kettensäge?

Die Kettensäge zählt zweifelsohne zu den gefährlichsten Werkzeugen überhaupt, mit der man sich schnell verletzten kann. Grundlegende Sicherheitsvorkehrungen während der Arbeit mit der Motorsäge sind also ein absolutes Muss. Sofern Sie häufiger mit der Motorsäge arbeiten, sollten Sie sich eine komplette Schutzbekleidung zulegen. Diese besteht aus Schnittschutzhose und -jacke ebenso wie aus Schnittschutzhandschuhen und Sicherheitsschuhen.

Die richtige Kleidung und ein umsichtiges Hantieren mit der Kettensäge sind entscheidend für die Sicherheit!

Mehr Informationen »

Welche Schutzkleidung benötige ich zum Arbeiten mit einer Motorsäge?

Sie benötigen eine qualitativ hochwertige Schutzkleidung, um sich vor schweren Verletzungen zu schützen. Diese sollte aus folgenden Teilen bestehen:

  • Schutzbrille oder Schutzhelm für die Augen
  • Schnittschutzjacke
  • Schnittschutzhose
  • Schnittschutzhandschuhe
  • eng anliegende Oberbekleidung, damit Sie bei der Arbeit nicht behindert werden.
  • Sicherheitsschuhe
  • Ohrenschützer

Auch ein Forsthelm kann unter Umständen Leben retten und sollte daher zu Ihrer Grundausrüstung gehören. Schnittschutzhosen sind aus einem speziellen Material gefertigt und stoppen durch spezielle Fasern die Kettensäge augenblicklich. Diese Hosen werden in vier verschiedenen Klassen unterschieden, die sich jeweils in der Kettengeschwindigkeit voneinander unterscheiden. Diese Hosen gibt es sowohl als Bund- und auch als Latzhosen.

Wenn Sie nur gelegentlich mit der Kettensäge arbeiten, genügen auch Beinlinge, die Sie einfach über Ihre normale Arbeitshose streifen. Bedenken sollten Sie, dass Sie die Schnittschutzhose spätestens alle 18 Monate erneuern, damit die Schutzwirkung erhalten bleibt. Die Schutzjacke und die Schutzhandschuhe sind von der Funktion her mit der Schnittschutzhose vergleichbar und für ein sicheres Arbeiten ebenfalls unverzichtbar. Gleiches gilt für die Sicherheitsschuhe, die in verschiedenen Sicherheitsklassen erhältlich sind. Am besten entschieden Sie sich für die Sicherheitsklasse 3, denn diese Schuhe sind wasserdicht und verfügen über Sicherheitskappen zum Schutz Ihrer Zehen.

Mehr Informationen »

Benötige ich für eine Kettensäge einen Schein?

Kettensägenschein
Ein Motorsägenschein ist für Schneidarbeiten im eigenen Garten in der Regel nicht erforderlich © Bosch

Unter Umständen benötigen Sie für die Bedienung einer Motorsäge einen sogenannten Kettensägenschein. Wenn Sie die Säge ausschließlich in Ihrem eigenen Garten benutzen, ist dieser zumeist nicht erforderlich. Sobald Sie aber mit der Säge im Wald unterwegs sind, kann es sein, dass Sie einen entsprechenden Schein nach Aufforderung vorlegen müssen.

Die Vorschriften unterscheiden sich allerdings von Bundesland zu Bundesland. Für den Erwerb des Kettensägescheines müssen Sie einen entsprechenden Lehrgang besuchen, in welchem Sie Wichtiges zum Umgang mit der Kettensäge erfahren. Solch ein Lehrgang kostet Sie zwischen 100 und 400 Euro.

Auch wenn er nicht unbedingt erforderlich ist, raten wir grundsätzlich zum Erwerb eines Scheins oder zumindest zur Teilnahme an einem entsprechenden Kettensägelehrgang. In der Ausbildung lernen Sie die grundlegenden Sicherheitsvorschriften und einen umsichtigen Umgang mit diesem Gartenwerkzeug.

Mehr Informationen »

Was muss ich beim Schneiden von Unterholz oder Ästen berücksichtigen?

Steht ein Ast unter Spannung, sollten Sie im Kopf haben, dass dieser zurückfedert. Wenn die Spannung in den Holzfasern freigesetzt wird, kann es passieren, dass Sie davon getroffen werden oder die Kontrolle über die Kettensäge verlieren. Dies kann schwere Verletzungen zur Folge haben. Zudem müssen Sie beim Schneiden von Unterholz oder jungen Ästen größte Vorsicht walten lassen, da sich das dünne Material sehr leicht in der Kette verfangen kann.

Mehr Informationen »

Wie hoch ist der Verbrauch einer Motorkettensäge?

Entscheiden Sie sich für eine benzinbetriebene Kettensäge, müssen Sie zusätzlich zum Kaufpreis die Benzinkosten als Folgekosten einplanen. Bedenken Sie, dass Sie das Benzin nie alleine in den Tank füllen, sondern dies stets mit Öl mischen müssen. Wie das Mischungsverhältnis ist, entnehmen Sie der jeweiligen Bedienungsanleitung der Kettensäge. Wie viel Benzin verbraucht die Kettensäge aber: Gute Modelle verbrauchen gerade einmal 1,6 Liter in der Stunde; ein Topwert. Der Ölverbrauch liegt in der Regel etwas niedriger als der Benzinverbrauch. Wissen sollten Sie, dass dieser von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. Die Außentemperatur beispielsweise kann den Ölverbrauch maßgeblich beeinflussen.

Mehr Informationen »

Welche Markenhersteller bieten Kettensägen an?

Kettensägen sind von zahlreichen Herstellern und Marken erhältlich, so dass die Auswahl nicht unbedingt leicht fällt. Zu den bekanntesten Marken, die für eine einwandfreie und langlebige Qualität stehen, zählen unter anderem:

Husqvarna ist eine der Top Marken - selbst Forstarbeiter arbeiten meist mit den Kettensägen dieses Herstellers. Das schwedische Unternehmen wurde bereits im Jahr 1689 gegründet und kann auf eine dementsprechend lange Tradition zurückblicken. Neben Elektrowerkzeugen aller Art können Sie bei Husqvarna auch eine Vielzahl an Gartenwerkzeugen erwerben.

Stihl ist ein weiterer Anbieter, dem Sie beim Kauf Ihrer neuen Motorsäge vertrauen können. Das im Jahr 1926 gegründete Familienunternehmen hat seinen Sitz in Schwaben und verkauft seine Produkte heute in mehr als 160 Ländern weltweit. Bereits im Jahr 1926 entwickelte Stihl eine elektrisch betriebene Baumfällmaschine. Diese war so beliebt, dass sie sogar in die USA und nach Kanada exportiert wurde. Heute gilt Stihl als die weltweit meistverkaufte Kettensägenmarke. Privatanwender finden bei Stihl kompakte Modelle mit einer Leistung von bis zu 2,2, Kilowatt, die sich allesamt durch eine möglichst einfache Handhabung auszeichnen. Selbstverständlich bietet Stihl aber auch Modelle für den professionellen Einsatz an; diese sind bis zu 6,4 Kilowatt stark. Möchten Sie in geschlossenen Räumen arbeiten, finden Sie bei Stihl ebenso akkubetriebene Modelle, die sich durch eine hohe Belastungsgrenze auszeichnen.

Einer der ältesten Hersteller von Benzin Kettensägen hingegen ist Dolmar. Das in Hamburg ansässige Unternehmen hat sich aber auch auf Geräte für die Gartenpflege spezialisiert. Das Tochterunternehmen von Makita bietet aber auch eine Vielzahl an Motorsägen an. Wenn Sie ein besonders leichtes Modell suchen, sind Sie bei diesem Hersteller richtig, denn einige der Geräte wiegen weniger als vier Kilogramm. Dolmar ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Elektrogeräte für die Wald- und Forstwirtschaft. Die Modelle dieses Herstellers erkennen Sie gut an Ihrer Farbgebung in Schwarz und Orange. Egal ob Sie eine Elektro- oder eine Benzinkettensäge suchen oder sich für ein akkubetriebenes Modell entscheiden: Dolmar hat alle Varianten von Motorsägen im Produktsortiment. Diese richten sich in erster Linie an den semiprofessionellen Bereich und bewegen sich preislich im guten Mittelfeld.

Auch McCulloch ist ein Hersteller, der für qualitativ einwandfreie Kettensägen bekannt ist. Die Modelle dieser Marke erkennen Sie gut an ihrer charakteristischen Farbgebung in Schwarz und Gelb. Eine optimale Funktionalität, eine einfache Handhabung und eine anspruchsvolle Komfortausstattung zeichnen diese Motorsägen aus. Dank SwitchStart Technologie sind diese selbst bei widrigen Witterungsbedingungen und extremer Kälte sofort einsatzbereit. McCulloch Kettensägen zeichnen sich aber auch durch ihr schlankes Design aus. Überzeugen kann die vielfältige Auswahl: Bei dieser Marke stehen Ihnen zehn verschiedene Modelle - vom Einstiegsmodell für den gelegentlichen Einsatz bis hin zum Profigerät - zur Verfügung.

Mehr Informationen »

Wo kann man Kettensägen kaufen?

Eine kleine Auswahl an Kettensägen findet man in jedem gut sortierten Baumarkt. Egal ob Obi, Toom, Hellweg oder Hagebau: Kettensägen gehören zu den beliebtesten Werkzeugen und sind daher in jedem Fachhandel erhältlich. Allerdings kann es passieren, dass Sie für Ihr Wunschmodell einen recht hohen Preis zahlen müssen. Starten Sie vor dem Kauf unbedingt einen Preisvergleich und Sie werden feststellen, dass Sie eine Motorsäge online sehr viel günstiger bekommen.

Auch die Auswahl ist online sehr viel größer. Erhältlich sind nicht nur die Sägen an sich, sondern auch diverse Ersatzteile. In der Kategorie "Baumarkt" bietet Amazon noch zahlreiche weitere Elektrowerkzeuge aller Art an. Natürlich ist Amazon nicht der einzige Onlineshop, der Kettensägen vertreibt. Häufig wird Ihnen die Kettensäge sogar versandkostenfrei geliefert. Zudem stehen Ihnen diverse Möglichkeiten der Bezahlung zur Verfügung - einige Shops bieten sogar günstige Konditionen für eine Ratenzahlung.

Mehr Informationen »

Kann man Motorsägen auch mieten?

Nicht für jeden lohnt sich der Kauf einer Kettensäge. Aus diesem Grund gefällt, dass man die Sägen bei Bedarf in jedem gut sortierten Baumarkt ausleihen kann. Der Mietpreis richtet sich in erster Linie danach, wie lange Sie das Gerät benötigen. In der Regel wird nach Stunden beziehungsweise nach Tagen abgerechnet.

Mehr Informationen »

Warum zieht die Kette der Kettensäge vermehrt zur Seite?

Die Anzahl der möglichen Ursachen die dafür sorgen, dass die Kette einer Motorsäge beim Schneider verzieht, können unterschiedlicher Natur sein. Möglicherweise ist die Führungsschiene so stark abgenutzt (verschlissen), dass die Kette zu einer Seite schneidet. Weiterhin können die Fräser stumpf sein, wenn sie durch harte Gegenstände (Steine oder ähnliches) beschädigt wurden. Wir empfehlen grundsätzlich einen Fachmann aufzusuchen, wenn die Kette vermehrt zur Seite ziehen sollte.

Mehr Informationen »

Ist es schlimm, wenn der Griff der Kettensäge etwas fettig ist?

Grundsätzlich müssen Sie die Griffe unbedingt frei von Fetten oder Ölen halten, da diese sonst sehr rutschig werden und zu einem erheblichen Kontrollverlust führen können. Aus diesem Grund gilt auch hier: Safety first.

Mehr Informationen »

Wann muss ich die Kette meiner Säge erneuern?

In folgenden Fällen ist ein Austausch ratsam:

  • Bei Bruch eines oder mehrerer Treibglieder oder Sägezähnen
  • Die Treibglieder sind entgratet und passen daher nicht mehr in die Schiene

Mehr Informationen »

Kaufberatung: Tipps zum Kauf einer Kettensäge

Kettensägen Kaufberatung
Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kettensägen Kauf achten müssen

Wenn Sie sich zum Kauf einer Kettensäge entscheiden, sollten Sie einige grundlegende Dinge beachten. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei einer neuen Kettensäge achten sollten und welche Funktionen sinnvoll sind. Folgende Kriterien sind für den Kauf einer Motorsäge entscheidend:

Einsatzgebiet

Grundsätzlich sollten Sie sich vor dem Kauf einer Kettensäge zunächst fragen, wie oft und vor allem zu welchem Einsatzzweck Sie diese benötigen. Nach diesen Aspekten sollten Sie sich dann ein geeignetes Modell auswählen.

Leistung

Kettensägen mit einem Benzinmotor sind die leistungsfähigsten Modelle, die momentan im Handel erhältlich sind. Im Gegensatz zu den Modellen mit Elektromotor haben diese deutlich mehr Power. Wenn Sie häufig starke Äste schneiden müssen, sollten Sie sich also für solch ein Modell entscheiden. Lassen Sie sich von der Angabe der Wattzahl nicht zu sehr beeinflussen: Ein Modell mit 1.300 Watt kann teilweise bessere Schneidergebnisse erzielen als eine Kettensäge mit 2.000 Watt und mehr. Benzinbetriebene Kettensägen gelten als die leistungsstärksten Modelle, wobei sich die Leistung zwischen den einzelnen Kettensägenarten nicht gravierend voneinander unterscheidet. Für den normalen Hausgebrauch, sprich den Einsatz im Garten, genügt eine Leistung von 1.500 Watt absolut.

Spricht man von der Leistung einer Kettensäge, sollte man sich auch deren Reichweite ansehen. Sie sollten sich vor dem Kauf genau überlegen, zu welchem Zweck und vor allem wo Sie die Motorsäge einsetzen möchten. Elektrosägen benötigen zwingend einen Stromanschluss und sind dementsprechend im Wald nicht zu gebrauchen. Auch die akkubetriebene Säge ist in ihrer Funktion deutlich eingeschränkt. Je nach Modellvariante hält der Akku nur zwischen 20 und 30 Minuten. Sie sollten sich also unbedingt einen Ersatzakku zulegen, wenn Sie sich für die akkubetriebene Säge entscheiden.

Die Kettensägengeschwindigkeit bestimmt maßgeblich, wie schnell man seine Sägearbeit verrichten kann. Auffällig: Mit Benzin betriebene Kettensägen können eine doppelt so hohe Geschwindigkeit wie Elektrosägen erreichen. Die Kettengeschwindigkeit wird wahlweise in Metern pro Sekunde oder Metern pro Minute angegeben. Gute Modelle im Vergleich bieten eine maximale Geschwindigkeit von 20 Metern in der Sekunde. Je höher der Wert ist, desto schneller können Sie sägen.

Schwertlänge

Die Schwertlänge variiert bei den einzelnen Modellen zwischen 30 und 75 Zentimetern. Klar, dass Sie mit einem 75 Zentimeter langen Gerät deutlich schneller beim Zerkleinern von Holz sind. Möchten Sie die Schnittlänge Ihrer Kettensäge ermitteln, sollten Sie von der Schwertlänge noch etwa sieben Zentimeter abziehen. Eine Schwertlänge von 35 Zentimetern gilt als absolutes Minimum, um effektiv arbeiten zu können. Je größer die Schwert- oder Schienenlänge ist, desto dicker darf er Umfang der Äste sein, die Sie bearbeiten möchten.

Sicherheitsfunktionen

Die Kettensäge ist eines der gefährlichsten Werkzeuge überhaupt. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf unbedingt darauf achten, dass das jeweilige Modell mit allen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet ist. Eine Sicherheitsbremse gehört zum Ausstattungsmerkmal, welches alle Sägen namhafter und bekannter Hersteller haben. Diese Kettenbremse sorgt dafür, dass die Kette wirklich nur dann rotiert, wenn es erforderlich ist.

Gewicht

Motorsägen Gewicht
Ein hohes Gewicht kann die Arbeit mit einer Motorsäge erheblich erschweren

Wie vorweg bereits erwähnt, sind die Elektrokettensägen sehr viel leichter als die mit Benzin betriebenen Modelle. Das Gewicht spielt bei einer Kettensäge eine erhebliche Rolle, denn je schwerer die Säge ist, desto schneller treten Ermüdungserscheinungen auf. Grundsätzlich sind Kettensägen kein Leichtgewicht; mindestens vier Kilogramm wiegen auch die leichtesten Modelle. Bedenken sollten Sie, dass bei einer mit Benzin betriebenen Kettensäge zum Leergewicht noch die Füllmenge des Tanks hinzukommt. Das Volumen des Tanks ist übrigens ein weiteres Kaufkriterium: Je größer der Tank ist, desto seltener muss man nachtanken. 400 bis 450 Milliliter sind ein recht guter Wert.

Lieferumfang

Je mehr Zusatzteile Sie zu Ihrer neuen Kettensäge geliefert bekommen, desto teurer ist diese meist in der Anschaffung. Einige Modelle werden Ihnen beispielsweise mit einem zweiten Sägeblatt geliefert, was sich in der Praxis als recht sinnvoll erweist. Bei einigen Modellen, etwa von Black & Decker, erhalten Sie zusätzlich einen Kettenspanner. Ebenso ist der mitgelieferte Schwertköcher ein sinnvolles Zubehörteil.

Zusatzfunktionen

Grundsätzlich gilt: Je mehr Zusatzfunktionen Ihnen geboten werden, desto tiefer müssen Sie für Ihre neue Kettensäge in die Tasche greifen. Achten sollten Sie auf eine automatische Kettenschmierung, denn diese sorgt für eine konstante Versorgung der Kette mit Öl.

Lautstärke

Wer schon einmal mit einer Kettensäge gearbeitet hat, weiß, dass diese unangenehm laut werden kann. Lautstärken von bis zu 120 Dezibel sind keine Seltenheit; damit sind die Werkzeuge so laut wie ein Rockkonzert. Das Tragen eines Gehörschutzes während der Arbeit mit der Kettensäge ist nicht nur sinnvoll, sondern zwingend erforderlich, um Hörschäden zu vermeiden. Aus diesem Grund dürfen Kettensägen daher laut der Bundesimmissionsschutzverordnung an Sonn- und Feiertagen nicht verwendet werden. Möchten Sie diese in Ihrem Garten benutzen, sollten Sie zudem auf die zulässigen Zeiten achten: Diese sind von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 07:00 und 20:00 Uhr.

Preis

Der Kaufpreis ist sicher eines der wichtigsten Kriterien für Ihren Kettensägenkauf. Sparen Sie am besten nicht am falschen Ende: Sehr günstige Modelle für weniger als 100 Euro konnten sich in diversen unabhängigen Tests nicht bewähren. Nutzen Sie unseren übersichtlichen Produkt- und Preisvergleich, um die beste Motorsäge für Ihr Budget zu finden.

Wartung und Pflege

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Kettensäge haben, sollten Sie diese entsprechend pflegen. Die Kette beispielsweise muss regelmäßig mit einem guten Kettenöl eingerieben werden, damit sie geschmeidig bleibt. Nach einiger Zeit kann es zudem passieren, dass die Säge stumpf wird. In diesem Fall müssen Sie die Kette schleifen; dies gelingt am einfachsten und schnellsten mit einem Kettenschleifer.

Wenn Sie die Kettensäge für einen längeren Zeitraum nicht nutzen, sollten Sie diese unbedingt richtig lagern. Vor der Einlagerung gilt es zunächst, die Säge vom Schmutz zu befreien. Bei einer Benzinkettensäge sollten Sie zudem den Tank vollständig entleeren. Bei einer Akkukettensäge hingegen sollten Sie den Akku entnehmen, bevor Sie die Säge einlagern. Am besten bewahren Sie die Kettensäge in ihrem Originalkarton auf und suchen sich einen trockenen Ort, an dem keine direkte Sonneneinstrahlung erfolgt.

Garantie- und Serviceleistungen des Herstellers

Entscheiden Sie sich unbedingt für einen namhaften Hersteller, der Ihnen eine Garantie von mindestens zwei Jahren auf die Motorsäge gibt. Bei einigen Marken ist es möglich, sich nach dem Kauf auf der Internetpräsenz des jeweiligen Herstellers zu registrieren und die Garantiezeit dadurch zu verlängern. Achten Sie auch darauf, dass der Hersteller sowohl per Telefon als auch via E-Mail gut zu erreichen ist. Sollte es Probleme mit Ihrer neuen Kettensäge geben, sollte Ihnen ein kompetenter Fachberater zur Seite stehen.

Design

Zu guter Letzt spielt natürlich auch das Design eine nicht unwesentliche Rolle. Die Kettensäge muss keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sollte aber so gestaltet sein, dass sie angenehm in der Hand liegt. Achten Sie bereits beim Kauf also auf ein ergonomisches Design. Wenn Sie die Säge im Baumarkt kaufen, nehmen Sie sie ruhig einmal in die Hand und schauen Sie, ob das Modell gut in der Hand liegt. Schauen Sie sich auch die Verarbeitung an: Wurde hochwertiges Material eingesetzt und sind alle Nähte gut verschweißt?

Kettensägen Testberichte

Kettensägen Test 2019
Ein Kettensägen Test hilft Ihnen, dass für Sie passende Modell zu finden

In renommierten Fachzeitschriften findet man häufig umfangreiche Testberichte zu Kettensägen. Vor allem auf das Urteil der Stiftung Warentest können Sie sich verlassen. Im August 2013 führte diese das letzte Mal einen Kettensägen Test durch, wobei die Modelle auch in der Praxis ausführlich getestet wurden.

Insgesamt wurden zwölf verschiedene Modelle auf Herz und Nieren geprüft. Fünf der Modelle waren mit einem Benzinmotor ausgestattet, vier der Sägen mit einem Elektromotor und bei drei Geräten handelte es sich um akkubetriebene Modelle. Von den Preisen her unterschieden sich die einzelnen Geräte beachtlich: Während das günstigste Gerät bereits für 107 Euro erhältlich war, musste man für das teuerste Modell im Test mehr als 700 Euro hinlegen.

Das Hauptaugenmerk legte die Stiftung Warentest mit 45 Prozent natürlich auf die Sägeleistung, doch auch die Handhabung, die Sicherheit und Umwelt- und Gesundheitsaspekte wurden im Test berücksichtigt. Die meisten der Modelle schnitten im Test mit dem Urteil "Gut" ab: McCulloch, Gardena und Husqvarna waren die Hersteller, die überzeugen konnten. Einige Abstriche wurden bei den Motorsägen der Marken Gardena, Black & Decker sowie Makita gemacht.

Fachmagazin Ausgabe Kettensäge Testbericht
selbst.de 12/2018

Motorsägen Test

Stiftung Warentest 08/2013

Kettensägen: Die besten für Wald und Garten

ETM Testmagazin 08/2012

Kettensägen im Test: Sägen wie ein Profi

Quellenangaben und weitere Informationen

Noch mehr Wissenswertes über Kettensägen finden Sie auf Wikipedia und den verschiedenen Herstellerseiten.


Autor Redaktion

Über unsere Redaktion

Unsere unabhängige, gartenbegeisterte Redaktion recherchiert, vergleicht und testet für Sie die besten Produkte im Kettensägen Test / Vergleich 2019. Erfahre mehr über die Redaktion von mein Gartenexperte.

Gefällt Ihnen diese Seite?

 
5.0 / 5 Sternen | 84 Bewertungen
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK