GARDENA Cashback-Aktion bis 31. August 2020
SILENO Mähroboter kaufen und 19 % geschenkt bekommen! Mehr Infos »

Start verschoben

iRobot Terra t7: neuer Mähroboter kommt erst 2021

Der ursprünglich für 2019 angesetzte Marktstart vom iRobot Terra wurde aufgrund der aktuellen Corona-Situation nun endgültig auf 2021 verschoben. Somit müssen wir uns auf den neuen Mähroboter, der keinen Begrenzungsdraht benötigt, weiterhin gedulden. Was aber macht den Roboter eigentlich noch so spannend?

·   |   Lesedauer: 6 Minuten

iRobot Terra t7 Mähroboter - Marktstart 2021
Mit Spannung erwartet: Der Marktstart vom ersten iRobot Rasenmähroboter verschiebt sich ins Jahr 2021 © iRobot

Von vielen bereits lange erwartet, stellten die Roboterspezialisten von iRobot auf der CES (Consumer Electronics Show) Anfang 2019 in Las Vegas ihre Vision eines Mähroboters vor. Urspünglich sollte der Marktstart noch im selben Jahr erfolgen, wurde dann aber auf 2020 verschoben. Aufgrund der Pandemie entschied sich der Hersteller nun, den Start ein weiteres Mal zu verschieben, so dass wir mit dem neue Rasenmähroboter Terra t7 leider erst 2021 rechnen können.

10 Jahre Entwicklungszeit

Bereits seit vielen Jahren gehört iRobot mit seiner Staubsaugerroboter-Serie Roomba und den Bodenreinigungsrobotern Scooba zu den führenden Herstellern in Bereich der Heimroboter. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Roboter-Experten seit Längerem auch einen Rasenmähroboter entwickeln.

Im Gegensatz zu einer Wohnung oder einem Haus, ist die Navigation und Begrenzung in einem Garten allerdings weitaus komplexer, weswegen nahezu alle renommierten Hersteller wie GARDENA, Husqvarna oder Bosch in erster Linie noch auf ein Begrenzungskabel setzen, dass zuvor zeitaufwendig oberflächlich verlegt oder in den Boden eingelassen werden muss.

Die besten Mähroboter im Test / Vergleich »

Mähroboter ohne Begrenzungsdraht: Wie navigiert der iRobot Terra t7?

Beacon Funktechnik des iRobot Terra t7
Statt eines lästigen und aufwendigen Begrenzungsdrahts, navigiert der Terra t7 per Beacon-Funktechnik © iRobot

Beim Terra t7 nutzt iRobot hingegen ein System, dass sich bei den Reinigungsrobotern bereits durchgesetzt hat. Statt eines Kabels im Boden, kommt hier eine sogenannte Beacon-Technik zum Einsatz. Durch mehrere im Garten platzierte Funktürme, kann sich der Mähroboter orientieren und benötigt zum Einlernen lediglich eine kurze Konfigurationsfahrt. Auch No-Go-Areas sollen sich damit realisieren lassen.

Ob und wie das genau funktioniert, wird später ein Test vom Terra t7 zeigen.

Mehr Informationen »

Mit welcher Mähstrategie fährt der Terra die Rasenfläche ab?

Mähstrategie des Terra t7
Durch die Imprint™ Smart Mapping Technologie kennt der Rasenroboter das Grundstück und mäht optimiert in Bahnen © iRobot

Bei aktuellen Rasenrobotern kommen zwei Strategien zum Einsatz:

  • Entweder das Mähen nach dem Chaos-Prinzip, bei dem nach und nach das gesamte Grundstück abgefahren wird und so im Laufe der Zeit alle Stellen erreicht werden.
  • Oder das Fahren in parallelen Bahnen, das besonders effizient und zeitsparend ist.

Während bspw. GARDENA Mähroboter grundsätzlich nach dem Zufallsprinzip arbeiten, setzen Bosch wie auch jetzt iRobot auf das optimierte Mähen in Bahnen. Durch die ebenfalls von den Staubsaugrobotern bekannte Imprint™ Smart Mapping-Technologie, erstellt der Roboter eine virtuelle Karte des Gartens und kann so Hindernisse intelligent umfahren.

Mehr Informationen »

Welche Akku-Laufzeit wird der Roboter bieten?

Neuer Mähroboter von iRobot
Der neue iRobot Mähroboter soll auch auf unwegsamen Gelände zurechtkommen - dies wird später ein Terra t7 Test zeigen © iRobot

Laut Hersteller soll die Akku-Laufzeit bei rund einer Stunde liegen, bevor der Terra t7 zurück zur Ladestation muss. Hat er seine aktuelle Mäharbeit noch nicht beendet, setzt er sie nach dem Ladevorgang genau dort fort, wo er sie zuvor unterbrochen hatte. Wie üblich bei aktuellen Rasenrobotern, erfolgt dies alles vollautomatisch.

Steigungen und unwegsames Gelände sollen dem Roboter ebenfalls nichts ausmachen. Zu den genauen Details schweigt iRobot aktuell allerdings noch.

Mehr Informationen »

Welche weiteren Funktionen bietet der Rasenroboter?

iRobot Terra t7 mit Steuerung per Smartphone-App
Wie es sich für einen modernen Mähroboter gehört, lässt sich der Terra t7 per Smartphone-App steuern © iRobot

Ein weiteres Highlight stellt die App-Steuerung dar. Zwar beherrschen bereits viele Modelle auf dem Markt eine Programmierung per Smartphone, allerdings keines die Einstellung der Schnitthöhe. Bei den Konkurrenz-Modellen muss die gewünschte Rasenhöhe bislang direkt am Mähroboter per Drehrad eingestellt oder, noch aufwendiger, durch Austausch der Messerscheibe erfolgen.

Mehr Informationen »

Wie teuer wird der iRobot Terra Mähroboter?

Durch die erneute Verschiebung des Marktstarts sind aktuell weder Preise noch der genaue Liefertermin bekannt. Sobald sich dies ändert, werden wir unseren Artikel entsprechend aktualisieren. Wir rechnen mit Frühjahr 2021, rechtzeitig zur kommenden Gartensaison.

Weitere Infos auf der Herstellerseite zum Terra t7: www.irobot.de/de-DE/Terra

Mehr Informationen »

THEMEN:   Mähroboter Roboter Smart Garden Technik


Autor Tim Sydekum

Über den Autor
Tim Sydekum

Als Gartenliebhaber und Gründer von mein-gartenexperte.de ist Tim zuständig für spannende Produkttests, interessante Berichte und informative Beiträge aller Art. Er hat eine technische Ausbildung und jahrelange Erfahrung im Gartenbereich.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 12 Bewertungen