Günstig gießen

Regenwasser sammeln und im Garten richtig nutzen

Vor allem in den Sommermonaten wird viel Wasser im Garten benötigt. Doch das Gießen per Leitungswasser ist sehr kostspielig. Wir erklären Ihnen, wie Sie Regenwasser optimal nutzen können, damit weder Rasen noch Beete unter Dürreperioden leiden müssen.

·   |   Lesedauer: 3 Minuten

Regenwasser im Garten nutzen
Gesammeltes Regenwasser ist nicht nur günstig, sondern auch besonders gut zur Gartenbewässerung geeignet

Regenwasser speichern und nutzen

In unseren Breitengraden können wir uns zu jeder Jahreszeit an Niederschlägen erfreuen. Das Regenwasser ist ideal für die Gartenbewässerung, denn es ist weich und kalkfrei – und es schont Ihren Geldbeutel, da weder Abwassergebühr noch Trinkwasserentnahme gezahlt werden müssen.

Wie wird Regenwasser mit einer Regentonne gesammelt?

Um die Niederschläge abzufangen, müssen Sie in der Regel keinen großen Aufwand betreiben. Für die meisten Fallrohre gibt es Verlängerungen oder T-Stücke, die es ermöglichen, eine Zuleitung zur Regentonne herzustellen. Dementsprechend kann das Fass direkt am Fallrohr platziert werden.

Sie können auch einen Regensammler oder Regendieb montieren, der oft über einen Filter und einen Überlaufschutz verfügt. Es gibt jedoch auch Wassertanks, die Sie unterirdisch platzieren können, die über ein größeres Volumen verfügen und meist genauso einfach zu installieren sind. Ab einer bestimmten Größe benötigen Sie für die Installation eines Tanks unter der Erde jedoch eine behördliche Genehmigung.

Mehr Informationen »

Was tun mit gesammeltem Regenwasser?

Wenn Sie die neuen Wasserspeicher installiert haben, bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Natürlich kann aus einer überirdischen Regentonne jederzeit Wasser nach Belieben mit einer Gießkanne entnommen werden. Doch auch Schlauchsysteme, Rohrleitungen oder ganze Bewässerungssysteme sowie Rasensprinkleranlagen können hier angeschlossen werden.

Beachten Sie hierbei jedoch die Gefahr der Überbewässerung. Gerade Rasen leidet zwar in Dürreperioden, jedoch ist ständig feuchter Rasen ein Nährboden für Pilze und andere Rasenkrankheiten.

Mehr Informationen »

Welche Pumpe eignet sich für Regenwasser?

Wenn Sie ein Schlauch- oder Bewässerungssystem anschließen möchten, benötigen Sie in den meisten Fällen eine Pumpe. Bei Tanks sind oft passende Pumpen vorinstalliert, aber auch Teichpumpen oder Schmutzwasserpumpen sind für die Regentonne geeignet. Sie verfügen meist über einen Schwimmer und haben keine Probleme bei kleinen Schmutzpartikeln, die sich gegebenenfalls im Regenfass ansammeln. Sie können natürlich trotzdem einen zusätzlichen Filter montieren, um eine etwaige Verstopfung der Pumpe oder der Schläuche zu vermeiden.

Mehr Informationen »

Die richtige Regentonne finden

Eine Regentonne passt in jeden Garten und ist in unzähligen Ausführungen und Designs erhältlich. Doch welche eignet sich für Ihr Vorhaben? In unserem Regentonnen Test und Vergleich 2020 finden Sie die besten Modelle in einer übersichtlichen Tabelle samt Preisvergleich. Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie die Auswahl zudem einfach auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Quelle:
www.obi.de/magazin/garten/gartengestaltung/bewaesserungstechnik-uebersicht

THEMEN:   Bewässerung Regenwasser Regentonne


Autor Rabea Weller

Über den Autor
Rabea Weller

Rabea studiert aktuell Literatur, Kultur und Medien und unterstützt unsere Redaktion mit sehr viel Fachwissen und interessanten Beiträgen zu den unterschiedlichsten Gartenthemen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 22 Bewertungen