Gartengestaltung

Sandkasten in den Garten integrieren - Ideen und Tipps

Sandkästen erfreuen sich bei allen Kindern großer Beliebtheit. Bei der Umsetzung im Eigenbau sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Wir stellen Ihnen nachfolgend elf Möglichkeiten vor, wie Sie einen Sandkasten sowohl in einen kleinen als auch großen Garten integrieren können.

·
Lesedauer: 4 Minuten · 0 Kommentare

Selbstgebauter Sandkasten im Garten
Ein Sandkasten darf in keinem Garten fehlen, in dem Kinder spielen © W.carter - Wikimedia | CC0 1.0
Inhaltsverzeichnis

1. Sandkasten mit Steinumrandung

Möchten Sie einen Sandkasten fest im Garten anlegen, ist ein Modell mit einer Steinumrandung ein wahrer Hingucker. Diese Variante nimmt allerdings etwas Zeit in Anspruch, da zunächst das Ausheben einer Sandgrube erforderlich ist. Die Begrenzung mit Steinen stellt ein dekoratives Highlight dar und bringt zudem den Vorteil mit sich, dass nach dem Rasenmähen keine Kanten mit der Schere nachgeschnitten werden müssen.

Eine Alternative zur Steinumrandung stellt ein Sandkasten mit eingelassener Holzumrandung dar. Dabei lassen sich zahlreiche individuelle Formen verwirklichen. Wird der Sandkasten nicht mehr gebraucht, lässt sich dieser zum Steingarten umfunktionieren.

2. Sandkasten als Holzbausatz

Quadratische oder rechteckige Sandkästen aus Holz zählen zu den Klassikern. Diese schlichten Modelle passen zu jedem Gartenstil und sind meist günstig in der Anschaffung. Der Aufbau gestaltet sich als recht einfach, sodass dieser nur wenig Zeit in Anspruch nimmt. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, den Sandkasten bunt nach den Wunschfarben des Kindes anzustreichen.

3. Sandkasten mit Kunststoffumrandung

Sandkasten mit Kunststoffumrandung
Ein Sandkasten mit Kunststoffumrandung bietet flexible Aufstellmöglichkeiten

Ein Sandkasten mit einer Kunststoffumrandung bietet den Vorteil, dass sich dessen Standort flexibel verändern lässt. Bevorzugen Sie es, den Sandkasten über die Wintermonate vollständig abzubauen, ist dies bei einem solchen Modell problemlos möglich. Die einzelnen Elemente sind mittels Stecksystem miteinander verbunden, sodass der Aufbau schnell und einfach gelingt. Darüber hinaus erweist sich die Reinigung eines Kunststoff Sandkatens als unkompliziert.

4. Sandkasten mit integrierten Sitzbänken

Ein Sandkasten mit Sitzgelegenheiten erhöht den Komfort beim Sandeln spürbar. Hiervon profitieren Sie als Eltern ebenfalls, wenn Sie Ihrem Nachwuchs in der Sandgrube Gesellschaft leisten. Sind die Sitzbänke direkt im Sandkasten integriert, befinden sich diese in den Deckeleinheiten. Sobald Sie den Deckel vom Sandkasten ausklappen, entsteht auf der linken und rechten Seite jeweils eine Sitzbank.

5. Sandkasten aus Traktorreifen

Sofern Sie die Möglichkeit haben, in den Besitz eines Traktorreifens zu kommen, bietet sich dieser zudem als Sandkasten an. Dabei muss es sich um keinen neuwertigen Reifen handeln. Gebrauchte Exemplare kommen ebenfalls infrage. Zu beachten ist, dass Sie bei dieser Variante reichlich Sand benötigen. Diese Variante sorgen vor allem bei kleinen Baustellenfans für große Begeisterung.

6. Sandkastenschiff

Sandkastenschiff
Ein Sandkastenschiff ist ein echter Hingucker im Garten und bietet viele Spiel- und Gestaltungsmöglichkeiten

Soll der Sandkasten zum Rollenspiel animieren, ist ein ganzes Schiff mit integriertem Sandkasten eine interessante Möglichkeit. Da solche Modelle allerdings reichlich Stellfläche benötigen, ist ein großer Garten mit reichlich Platz erforderlich. Sandkastenschiffe sind überwiegend aus massivem Holz gefertigt, sodass diese an einem festen Standort verbleiben. Eine solche Investition bietet ihrem Kind außerdem zahlreiche Klettermöglichkeiten.

7. Sandkasten in verschiedenen Kunststoffformen

Sandkästen aus Kunststoff sind die ideale Lösung für kleine Gärten, die Terrasse oder den Balkon. Diese sind in zahlreichen Formen wie Muschel, Schildkröte oder Blume erhältlich. Da weder ein Auf- noch Abbau notwendig ist, lässt sich der Standort flexibel verändern. Die Reinigung erweist sich als unkompliziert und der Sand kann mit wenig Aufwand ausgetauscht werden. In der Regel sind passende Deckel erhältlich, welche den Sandkasten vor groben Verunreinigungen bewahren. Alternativ kann der Sandkasten als Planschbecken genutzt werden.

8. Sandkastentisch

Ein Sandkastentisch benötigt verhältnismäßig wenig Stellfläche und ermöglicht zahlreiche Experimente im Stehen. Diese Modelle können problemlos auf dem Balkon eingesetzt werden. Je nach Modelle finden sich passende Stühle im Angebot. Zusammengeklappt lässt sich der Sandkastentisch als gewöhnlicher Tisch im Freien verwenden.

9. Sandkasten als Spielplatz

Sandkasten im Spielplatz integriert
Wer ausreichend Platz hat, kann Sandkasten und Spielplatz kombinieren

Bei ausreichend freier Fläche kann eine ganze Sandkastenecke im Garten gestaltet werden, in welche sich weitere Spielgeräte wie Schaukel, Klettergerüst oder Rutsche integrieren lassen. Auf diese Weise erhalten Ihre Kinder einen eigenen kleinen Spielplatz mit großzügiger Buddelfläche direkt im eigenen Garten.

10. Sandkasten als Spielhaus

Hierbei handelt es sich um ein kleines Häuschen, in dessen Boden Sand eingelassen ist. Solche Sandkästen besitzen in aller Regel eine großflächige Fensterfront, um einen ausreichenden Lichteinfall zu gewährleisten. Je nach Modell sind hier zudem Sitzmöglichkeiten in Form von Bänken integriert. Das Dach spendet nicht nur reichlich Schatten, sondern schützt auch von Verunreinigungen durch Wettereinflüsse. Selbst bei schlechtem Wetter ist das Buddeln im Sandspielhaus weiterhin möglich.

11. Sitztruhe mit Sandkasten

Bevorzugen Sie eine kleine ordentliche Spielfläche, erweist sich eine Sitztruhe mit integriertem Sandkasten als eine willkommene Lösung. Bei geschlossenem Deckel lässt sich die Truhe als gewöhnliche Sitzgelegenheit nutzen, in aufgeklapptem Zustand kommt der eigentliche Sandkasten zum Vorschein. Praktisch ist hierbei, dass sich Sandspielzeuge direkt in der Sitzbank aufbewahren lassen.

Unser Experten-Tipp:
Unabhängig davon für welches Sandkastenmodell Sie sich letztendlich entscheiden, sollten Sie stets auf einen ausreichenden UV-Schutz in Form eines entsprechenden Daches achten.

Mehr zum Thema: Die 11 besten Kinderspielgeräte für den Garten

THEMEN:   Gartengestaltung Kinder


Autor Carina Staiger

Über den Autor
Carina Staiger

Nach Wirtschaftsabitur und Ausbildung hat sich Carina für das Leben als freie Texterin entschieden. Mit ihrem Fachwissen zu den unterschiedlichsten Gartenthemen berät und unterhält sie unsere Leser.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 11 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!