Digitale Bücher

eBook Reader Test 2020 von Stiftung Warentest

Was gibt es gemütlicheres, als mit einem guten Buch das schöne Wetter zu genießen? Wer viel und gerne liest, denkt irgendwann über den Kauf eines eBook Readers nach - bringen sie doch einige Vorteile mit sich. Stiftung Warentest hat den Test gemacht und die besten Geräte von Amazon, Tolino, Kobo und Pocketbook miteinander verglichen.

·
Lesedauer: 7 Minuten · 0 Kommentare

Stiftung Warentest eBook Reader Test 2020
Stiftung Warentest hat die beliebtesten eBook Reader ausgiebig getestet - und Vor- und Nachteile aufgedeckt
Inhaltsverzeichnis

Nicht nur im Urlaub sind elektronische Bücher ein leichter Begleiter, der viele tausend Bücher beinhalten kann. Auch im Garten, auf dem Balkon oder im Stadtpark entspannen viele gerne mit einem eBook Reader in der Hand. Eine weitere Alternative ist das Lesen per Smartphone- oder Tablet-App. Stiftung Warentest hat sich dem Thema angenommen und in der Mai-Ausgabe 2020 neun Lesegeräte sowie zwei Apps umfassend getestet.

Zwei konkurrierende Systeme

Die Entscheidung, welches Gerät man sich zulegt, sollte gut überlegt sein. Denn wie die Tester feststellten, konkurrieren zwei Systeme um die Gunst der Leser: Amazon mit seinem Kindle gegen Tolino, Kobo und Pocketbook.

Während es sich bei Amazon um eine geschlossene Welt handelt, bei der die Bücher fast ausschließlich beim Versandriesen gekauft und weder kopiert noch in einer Bibliothek ausgeliehen werden können, bietet die Lesewelt der Mitbewerber erheblich mehr Freiheiten.

Welche eBook Reader wurden von Stiftung Warentest getestet?

Die Kollegen der test-Redaktion entschieden sich für die beliebtesten eBook Reader auf dem deutschen Markt sowie für zwei weitverbreitete Lese-Apps. Die Preise reichten dabei von 90 bis 298 Euro.

Folgende Modelle wurden von Stiftung Warentest für den Praxisest ausgewählt:

Modell Typ Preis ca.
Amazon Kindle Oasis 2019 (8 GB) Reader 230 €
Amazon Kindle Paperwhite 2018 (8 GB) Reader 140 €
Amazon Kindle 2019 Reader 90 €
Kobo Libra H20 Reader 192 €
Pocketbook Touch HD 3 Reader 158 €
Pocketbook Inkpad 3 Pro Reader 232 €
Tolino Epos 2 Reader 298 €
Tolino Vision 5 Reader 179 €
Tolino Page 2 Reader 89 €
 
Amazon Kindle-Lese-App App kostenlos
Tolino Lese-App App kostenlos

Mehr Informationen »

Wie wurden die eBook-Lesegeräte und -Apps getestet?

Um einen möglichst guten Vergleich von Readern und Apps zu ermöglichen, wurden letztere auf einem Tablet mit ähnlich großem Bildschirm und einem Samsung Galaxy S10+ getestet. Folgende Faktoren ergaben das Gesamtergebnis:

  • Bildqualität (30 %)
    Bewertet wurde die Darstellung von Texten und Bildern bei sehr hellem, mittlerem sowie wenig Umgebungslicht.
  • Handhabung (40 %)
    Im Vordergrund stand das Kaufen von Büchern im vorinstallierten Shop und das anschließende Herunterladen. Auch alternative Zugangsmöglichkeiten aus anderen Quellen wurden untersucht. Weitere Kriterien waren unter anderem E-Books mit und ohne Kopierschutz, unterstützte Dateiformate, die Anleitungen, Inbetriebnahme, Einstellungen und die tägliche Bedienung.
  • Robustheit und Verarbeitung (20 %)
    Mit Hilfe einer Falltrommel wurde getestet, wie stark die Geräte nach mehreren Stürzen aus 60 Zentimeter Höhe beschädigt waren. Zudem wurde die Kratzfestigkeit und der Wasserschutz untersucht.
  • Akkulaufzeit (10 %)
    Die Tester maßen hier den Stromverbrauch bei geladenem Akku und mittlerer Helligkeitsstufe.
  • Datensendeverhalten (0 %)
    Anhand der Android-Apps wurde ermittelt, soweit möglich, welche Daten die Programme an die Server der Hersteller senden.

Mehr Informationen »

Wie fiel das Fazit der Experten aus?

Das Positive: Alle eBook-Reader haben mit dem test-Qualitätsurteil "Gut" abgeschnitten. Bei den Apps reichte es lediglich zu einem "Befriedigend". Zwar funktionieren die Leseapps durchaus gut, dennoch sind sie nicht komfortabel genug. Anders als auf entspiegelten E-Book-Readern, lässt sich auf Tablets in der Sonne schlecht lesen. Da höhere Gewicht ist ebenfalls nachteilig.

Welches System am besten zu Ihnen und Ihren Lesegewohnheiten passt, müssen Sie letztendlich selbst entscheiden. Treue Amazon-Kunden, die meist ohnehin schon Prime-Mitglied sind, werden sich vorwiegend einen Kindle zulegen. Zumal Amazon seinen Prime-Kunden hunderte kostenlose E-Magazine, Bücher und Comics bietet. Mit Kindle Unlimited gibt es außerdem eine Art Flatrate, bei der Kunden gegen monatliche Gebühr Zugriff auf Millionen von Büchern erhalten.

Jetzt Amazon prime gratis testen »

Auf der anderen Seite stehen Tolino und Co. Diese Reader eignen sich vor allem für Leseratten, die Ihre E-Books aus unterschiedlichen Quellen beziehen oder an Freunden verleihen möchten. Einzig der Zugang zum Amazon Store bleibt Ihnen auf diesen Geräten verwehrt.

Mehr Informationen »

Welches Modell wurde eBook Reader Testsieger 2020?

Den meisten Lesespaß bereitet den Testern von Stiftung Warentest der Tolino Epos 2, der mit "Gut (1,6)" die beste Note erreichte. Das sehr große Display, die hohe Bildqualität und zahlreiche Funktionen verhalfen ihm zum Sieg. Allerdings war er mit rund 298 Euro auch das teuerste Gerät im Test.

Mehr Informationen »

Platz 2 belegte der Amazon Kindle Oasis von 2019 - mit 230 Euro ebenfalls einer der teuersten eBook Reader. Auch er verfügt über einen großen Bildschirm und eine hervorragende Darstellungsqualität. Komfortfunktionen wie ein Linkshändermodus, eine Hörbuchfunktion und ein Wasserschutz runden das Gerät ab.

Eine günstigere Alternative stellt der Preis-Leistungssieger Pocketbook Touch HD 3 mit der Testnote "Gut (1,7)" dar. Mit rund 160 Euro ist er erheblich günstiger, braucht sich qualitativ allerdings nicht zu verstecken. Im Gegensatz zu vielen anderen Readern ist er in der Lage, zusätzliche Dateiformate wie bspw. Word oder mp3 zu öffnen. Dank Bluetooth lässt er sich mit kabellosen Köpfhörern oder dem Autoradio verbinden.

eBooks ohne Kopierschutz konvertieren - so geht's

Jeder eBook Reader unterstützt in der Regel nur einige wenige Dateiformate. Mit Hilfe der kostenfreien Windows-Software calibre lassen sich digitale Bücher ohne Kopierschutz allerdings ganz einfach in das benötigte Dateiformat konvertieren. Dazu musst die Software einfach unter calibre-ebook.com heruntergeladen und installiert werden. Auch eine portable Version steht zur Verfügung. Die Webseite ist zwar in englisch, das Programm wählt bei der Installation aber automatisch deutsch aus.

Quelle:

Die vollständigen Testergebnisse und den ausführlichen Testbericht von Stiftung Warentest finden Sie in der Ausgabe test 05/2020. Alternativ ist der E-Book Reader Test auch unter www.test.de/Ebook-Reader-im-Test-4806170-0/ als kostenpflichtiger Download erhältlich.

THEMEN:   Kaufberatung Stiftung Warentest Test Technik


Autor Matthias Giller

Über den Autor
Matthias Giller

Matthias ist der Technik-Freak im Team und vereint am liebsten die Garten- und Pflanzenwelt mit technischen Spielereien wie Mährobotern und anderen Automationen. Seine Ausbildung absolvierte der IT-Fachmann bei einem bekannten Gartengerätehersteller.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 21 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!