Praxistest

Stiftung Warentest: Die besten Kinder-Sonnencremes 2020

Nicht nur beim Strandurlaub, auch im eigenen Garten sollte die Haut vor der Sonne geschützt werden. Besonders gefährdet sind Kinder, die im Hochsommer häufig leicht bekleidet im Garten spielen und sich daher schnell einen gefährlichen Sonnenbrand holen. Stiftung Warentest hat die besten Sonnenschutzmittel für Kinder getestet. Wir verraten, welche Produkte im Test am besten abgeschnitten haben.

·
Lesedauer: 8 Minuten · 0 Kommentare

Kinder-Sonnenschutzmittel im Test 2020 von Stiftung Warentest
Um die empfindliche Haut vor aggressiven Sonnenstrahlen zu schützen, sollte das richtige Sonnenschutzmittel verwendet werden
Inhaltsverzeichnis

Der besten Sonnenschutz ist lange Kleidung und eine Kopfbedeckung. Doch wer kann es seinen Kinder verübeln, wenn sie sich bei den hohen Temperaturen nur ungern hochgeschlossen anziehen lassen. Unbedeckte Stellen sollten regelmäßig mit dem richtigen Sonnenschutzmittel eingecremt werden, damit die empfindliche Kinderhaut keinen Schaden nimmt.

In der Juli-Ausgabe 2020 haben die Kollegen von Stiftung Warentest 17 Sonnenschutzmittel für Kinder unter die Lupe genommen. Das Positive vorweg: Nahezu alle getesteten Produkte schützen die Haut zuverlässig vor UV-Strahlung. Und guter Schutz muss nicht teuer sein, denn die besten vier kosten lediglich zwischen 2 und 2,50 Euro pro 100 Milliliter.

Welche Sonnenschutzmittel hat Stiftung Warentest getestet?

Im Test wurden 17 Cremes, Lotionen und Sprays für Kinder mit Sonnenschutzfaktor 30, 50 sowie 50+ geprüft. Preisliche variierten die Sonnenschutzmittel zwischen 2 und 44 Euro.

Folgende Schutzmittel wurden von Stiftung Warentest für den Praxistest 2020 ausgewählt:

Produkt Typ Preis ca. / 100 ml
Lidl Cien Sun Kids Sonnencreme Tube 2,25 €
Müller Lavozon Kids Med Sonnenmilch Flasche 2,48 €
Aldi Ombra Sonnenspray Easy Protect Kids Aerosolspray 1,99 €
Rossmann Sunozon Kids Sonnenspray Pumpspray 2,40 €
Bübchen Sonnenlotion Sensitiv für Baby und Kinderhaut Tube 7,45 €
Edeka Tabaluga Sonnenschaum für Kinder Aerosolspray 2,63 €
Eucerin Sensitive Protect Kids Sun Lotion Flasche 11,30 €
Hipp Babysanft Kinder Sonnenspray Ultrasensitiv Pumpspray 8,00 €
La Roche-Posay Anthelios Dermo-Kids Wet Skin Gel Tube 8,10 €
Cetaphil Sun Kids Liposomale Lotion Pumpspray 16,70 €
Nivea Sun Kids Schutz & Pflege Sonnenspray Pumpspray 3,25 €
Avène Eau Thermale Kinder-Sonnenspray Pumpspray 12,00 €
dm Sundance Kids Sensitiv Sonnenmilch Flasche 1,98 €
Ladival Für Kinder Sonnenschutz Spray Pumpspray 10,80 €
Weleda Baby & Kids Sun Edelweiss Sensitiv Sonnenmilch Tube 13,30 €
Garnier Ambre Solaire Kids Sensitive Expert+ Anti-Sand Spray Aerosolspray 4,70 €
Eco Cosmetics Baby & Kids Neutral Sonnencreme für sehr sensible Haut Pumpspray 44,00 €

Mehr Informationen »

Wie wurden die Sonnencremes getestet?

  • Die größte Gewichtung (35 %) entfiel auf die Einhaltung des deklarierten Schutzes. Dabei ermittelten die Tester mit Hilfe zweier Messmethoden den Sonnenschutzfaktor (UVB) sowie den UVA-Schutz der Produkte.
  • Die Feuchtigkeitsanreicherung wurde mit 20 % bewertet. Sie wurde durch Messung des Wassergehalts in der Hornschicht der Haut bestimmt.
  • 25 % des Gesamtergebnisses machte die Anwendung der Sonnencreme aus. Dazu wurde die Entnahme bei 20 und 40 Grad Celsius mit trockenen und nassen Händen getestet. Probanden bewerteten unter anderem die Konsistenz, Verteilbarkeit, Klebrigkeit, das Einziehen sowie das Hautgefühl nach dem Auftragen. Außerdem wurden die Sonnencremes über einen längeren Zeitraum bei Minus- und Plusgraden gelagert und anschließend visuell überprüft.
  • Ebenfalls wichtig waren die Beschriftung und Verpackung (20 %). Neben Leserlichkeit und Übersichtlichkeit wurden unter anderem die empfohlenen Anwendungshinweise der EU, die Werbeaussagen sowie das Handling der Behälter überprüft.
  • Zu guter Letzt fanden weitere Untersuchungen zu den Inhaltsstoffen statt, wie bspw. von Mineralölbestandteilen.

Mehr Informationen »

Welche Cremes schnitten im Test am besten ab?

Stiftung Warentest Kinder-Sonnencreme Test 2020
Guter Sonnenschutz muss nicht teuer sein - die vier besten Kinder-Cremes gehören gleichzeitig zu den günstigsten © Stiftung Warentest

Gleich vier Produkte erhielten im Sonnencreme Praxistest 2020 das test-Qualitätsurteil "sehr gut" mit den Noten 1,4 und 1,5. Zu den klaren Gewinnern gehören demnach die günstigen Sonnenschutzmittel von LIDL, Müller, ALDI und Rossmann. Ein eindeutiger Testsieger wurde nicht ermittelt, da alle Produkte qualitativ sehr nah beieinander lagen.

Lediglich eines, das teuerste Produkt im Testfeld, erhielt die Note "mangelhaft", da es keinen UVA-Schutz bot.

Mehr Informationen »

Weitere Sonnenschutzprodukte mit test-Urteil "gut"

Warum ist guter Sonnenschutz so wichtig?

Die Sonne bringt Ultraviolette Strahlung (UV-Licht) auf unsere Erde. Diese ist unter anderem wichtig für die Vitamin D-Produktion im Körper, kann allerdings auch die Haut und Augen schädigen. Bei zu viel Sonneneinstrahlung droht neben Sehverlust und vorzeitiger Hautalterung vor allem ein erhöhtes Krebsrisiko. Daher ist es wichtig, die Haut mit entsprechenden Sonnenschutzmitteln zu schützen - vor allem bei Kindern.

Wie funktioniert Sonnencreme?

Um unsere Haut vor der gefährlichen UV-Strahlung zu schützen, gibt es zwei Methoden: eine chemische und eine physikalische.

Sonnencremes mit chemischem UV-Filter lösen einen Umwandlungprozess in der Haut aus, bei dem die UV-Strahlen in harmloses Infrarot-Licht bzw. Wärme umgewandelt werden. Damit dies möglich ist, muss die Creme allerdings zuvor in die Hautschicht eingedrungen sein - idealerweise rund 20 Minuten vor dem Sonnenbad.

Sonnenschutzmittel mit mineralischem Filter ziehen hingegen nicht in die Haut ein und verbleiben als Schutzschicht auf der Oberfläche. Sie bestehen aus winzigen Pigmenten, die die eintreffenden UV-Strahlen als eine Art Spiegel reflektieren und zerstreuen und die Haut somit schützen. Sonnenmilch mit physikalischem Filter erkennt man an Inhaltsstoffen wie "Titanoxid" und "Zinkoxid".

Viele Sonnencremes enthalten häufig eine Mischung aus beiden Filtern, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. Dabei ist es allerdings wichtig, regelmäßig nachzucremen, da die Schutzleistung mit der Zeit nachlässt.

Stiftung Warentest: Kinder-Sonnenschutzmittel Test im Video

Quelle:

Die vollständigen Testergebnisse und den ausführlichen Testbericht von Stiftung Warentest finden Sie in der Ausgabe test 07/2020. Alternativ ist der Kinder-Sonnenschutzmittel Test auch unter www.test.de/Sonnencreme-Kinder-Test-4722079-0/ als kostenpflichtiger Download erhältlich.

THEMEN:   Stiftung Warentest Test


Autor Romina Seilnacht

Über den Autor
Romina Seilnacht

Auf mein-gartenexperte.de kann Romina als gelernte Gärtnerin ihre Vorlieben für Garten, Pflanzen und Fotografie vereinen und unseren Lesern mit hilfreichen und interessanten Ratgebern die Gartenarbeit erleichtern.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 18 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!