Elektro-Häcksler Test / Vergleich 2019

Elektro-Häcksler Test 2019
Elektro-Häcksler Test und Vergleich 2019

Finden Sie den besten elektrischen Schredder für Ihren Garten

Herzlich willkommen beim großen Elektro-Häcksler Vergleich 2019. Über das Jahr fällt nach und nach mehr Strauch- und Baumschnitt an, der sich schnell als großer Haufen im Garten sammelt. Wer sich die teure Entsorgung sparen möchte und gleichzeitig Bedarf an Mulch oder Kompost-Nachschub hat, der sollte über die Anschaffung eines elektrischen Schredders nachdenken. Damit lassen sich Gartenabfälle kinderleicht zerkleinern und anschließend vielfältig nutzen.

Doch welcher ist der beste Elektro-Gartenhäcksler? Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, hat unsere Redaktion etliche Modelle untersucht und die besten elektrischen Schredder in einer übersichtlichen Vergleichstabelle zusammengefasst. Mit Hilfe der Filterfunktionen können Sie die Produktauswahl nach Ihren Bedürfnissen einschränken und die Daten und Preise direkt miteinander vergleichen.

Unser Vergleich und die Testberichte helfen Ihnen, wenn Sie einen Elektro-Häcksler kaufen möchten.

Hinweis: Unsere Produktvergleiche basieren auf unterschiedlichen Quellen, wie technischen Daten, Kundenrezensionen und Elektro-Häcksler Tests von Stiftung Warentest und anderer renommierter Institute. Mehr zu unserem Bewertungsverfahren.

Elektro-Häcksler Vergleich

0 Gartenhäcksler gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Daten zuletzt aktualisiert:
11.12.2019
Modell
Typ
Meinung
Preis
Antriebsart
Gartenschredder gibt es mit zwei verschiedenen Antriebsarten. Entweder wird der Häcksler mit einem Elektromotor oder einem Benzinmotor angetrieben.
Motorleistung
Schneidsystem
Bei Gartenhäckslern wird zwischen drei Schneidsystemen unterschieden:
Messerhäcksler zerschneiden Gartenabfälle durch scharfes Schneidwerkzeug.
Walzenhäcksler zerquetschen das Schnittgut mittels einer Walze.
Turbinenhäcksler kombinieren beide Techniken in einer Turbine.
Aststärke
Die Aststärke gibt den maximalen Durchmesser an, den das Schnittgut besitzen darf.
Selbsteinzug
Einige Gartenhäcksler ziehen das Schnittgut selbst ein, wodurch die Arbeit erleichtert wird.
Geeignet für
Fangbox
Lautstärke
Gewicht
Besonderheiten
Bericht
Preis
Kaufen
Preisvergleich*

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Die besten Elektro-Häcksler 2019

  1. Platz 1 - (4.5/5.0): (Elektro-Häcksler)
  2. Platz 2 - (4.4/5.0): (Elektro-Häcksler)
  3. Platz 3 - (4.3/5.0): (Elektro-Häcksler)
  4. Platz 4 - (4.2/5.0): (Elektro-Häcksler)
  5. Platz 5 - (4.2/5.0): (Elektro-Häcksler)
  6. Platz 6 - (4.0/5.0): (Elektro-Häcksler)
  7. Platz 7 - (4.0/5.0): (Elektro-Häcksler)
  8. Platz 8 - (3.8/5.0): (Elektro-Häcksler)
  9. Platz 9 - (3.6/5.0): (Elektro-Häcksler)
  10. Platz 10 - (3.5/5.0): (Elektro-Häcksler)

Wissenswertes über Elektro-Häcksler

Elektro-Häcksler FAQ
Elektrische Schredder sind die idealen Gartenhelfer, um Äste und Zweige effektiv zu zerkleinern © ATIKA

Welche Vorteile bietet ein Elektrohäcksler?

Abgesehen vom Netzkabel, dass eine Stromquelle in der Nähe voraussetzt, haben elektrische Schredder sehr viele Vorteile. Sie sind leicht, wodurch sie sich schnell an die gewüschte Stelle schieben oder gar tragen lassen. Zudem verfügen Sie über ausreichend Kraft, um übliche Gartenabfälle wie Äste und Sträucher zerkleinern zu können. Dabei erzeugen Sie sehr viel weniger Lärm, als benzinbetriebene Häcksler.

Mehr Informationen »

Welche Gartenabfälle lassen sich mit einem elektrischen Schredder häckseln?

Mit einem Elektro-Schredder lassen sich vielfältige Gartenabfälle problemlos zerkleinern. Entscheidend ist dabei meist nur die maximale Aststärke, die das Gerät zerkleinern kann. Gängiges Material ist unter anderem:

  • Grober Hecken-, Strauch- und Baumschnitt
  • Äste und Zweige
  • Grünzeug
  • Laub und Gras
  • sonstige Gartenabfälle

Mehr Informationen »

Welcher Elektro-Häcksler ist der beste?

Die Auswahl an elektrischen Häckselmaschinen ist groß und je nach Einsatzgebiet sollte ein anderes Schneidsystem gewählt werden. Um Ihnen die Suche nach dem besten Modell zu erleichtern, hat unsere Redaktion viele Geräte unter die Lupe genommen und im großen Elektro-Häcksler Vergleich gegenübergestellt.

Mehr Informationen »

Wie viel kostet ein guter Elektro-Gartenhäcksler?

Einfache Modelle sind bereits ab rund 100 Euro erhältlich. Beabsichtigen Sie hingegen, häufiger zu häckseln und bevorzugen eine höhere Qualität und mehr Funktionen, sollten Sie ab 200 Euro aufwärts für den Kauf einplanen.

Mehr Informationen »

Wann lohnt sich die Anschaffung eines Elektro-Schredders?

Schon bei kleinen Gärten, in denen regelmäßig Baum-, Strauch- und Heckenschnitt anfällt, kann sich die Anschaffung eines elektrischen Häckslers rentieren. Denn schnell wird aus einigen Schnittabfällen ein großer Berg, der sich nur schwer per Gartenschere zerkleinern lässt. Schneller und bequemer geht es stattdessen mit einem elektrischen Häckslers.

Je nach Schneidsystem lässt sich das zerhäckselte Material entweder als Mulch verwenden oder im Gartenkomposter kompostieren.

Mehr Informationen »

Worin unterscheiden sich die einzelnen Schneidsysteme?

Bei Elektro-Gartenhäckslern gibt es drei verschiedenene Schneidsysteme, die jeweils für unterschiedliche Materialien geeignet sind. Auch das dabei erzeugte Häckselgut ist von System zu System anders. Daher sollten Sie bereits vor dem Kauf überlegen, was genau Sie in Ihrem Garten häckseln möchten.

  • Messerhäcksler zerschneiden Gartenabfälle durch scharfes Schneidwerkzeug. Sie sind daher prädestiniert für weiches Holz wie Zweige, Heckenschnitt und Laub. Das feine Häckselgut lässt sich anschließend hervorragend als Mulch verwenden.
  • Walzenhäcksler zerquetschen das Schnittgut mittels einer Walze. Vor allem hartes Holz vom Baumschnitt lässt sich so problemlos zerkleinern und im Anschluss kompostieren.
  • Turbinenhäcksler kombinieren beide Techniken in einer Turbine und sind daher am vielseitigsten. Fallen verschiedene Arten von Abfällen an, ist dies die beste Wahl.

Mehr Informationen »

Welche Markenhersteller von Elektro-Schreddern gibt es?

Einer der führenden Hersteller von Elektro-Häckslern ist die Firma ATIKA. Aber auch Bosch, Makita und IKRA haben Schredder im Angebot.

Mehr Informationen »

Wo kann ich einen elektrischen Gartenhäcksler kaufen?

Die besten Bezugsquellen von Elektro-Häckslern sind der örtliche Bau- bzw. Fachmarkt sowie das Internet. Zu Beginn der Häckselsaison finden sich auch bei diversen Discountern immer wieder Angebote. Alle Anbieter haben dabei Vor- und Nachteile.

Beliebte Onlineshops für Häcksler

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de

Die besten Preise und die größte Auswahl finden Sie ohne Zweifel im Internet. Zudem wird Ihnen das Gerät kostenlos nach Hause geliefert.

Einziger Nachteil: Auf eine fachkundige Beratung müssen Sie verzichten, welche bei einem Elektrohäcksler allerdings nicht zwingend notwendig ist. Dafür können Sie den Rezensionen anderer Kunden bereits entnehmen, ob das Produkt Ihren Erwartungen entspricht. Sind Sie mit dem Gerät nicht zufrieden, können Sie es zudem problemlos zurücksenden.

Beliebte Baumärkte und Fachhändler

  • OBI
  • Bauhaus
  • Toom
  • Hagebau
  • Hornbach
  • Hellweg

Elektrische Schredder erhalten Sie auch in jedem Baumarkt. Der große Vorteil ist hier, dass Sie verschiedenen Modelle direkt anschauen und selbst testen können. Einige Märkte erlauben auch einen eigenen Elektro-Häcksler Test zu Hause. Meist ist die Auswahl allerdings begrenzt und preislich teurer als bei Onlineshops.

Discounter

  • ALDI
  • LIDL
  • Netto

Angebote beim Discounter sollten Sie immer genau unter die Lupe nehmen. Häufig werden No-Name Produkte verkauft, so dass Sie meist Abstriche in der Qualität machen müssen. Lediglich bei sehr seltener Verwendung könnte ein Elektro-Häcksler vom Discounter eine Alternative darstellen.

Mehr Informationen »

Kaufberatung: Tipps zum Elektro-Häcksler Kauf

Elektro-Häcksler Kaufberatung
In unserer Kaufberatung erfahren Sie, worauf Sie beim Elektro-Schredder Kauf achten müssen

Worauf muss ich beim Kauf eines Elektro-Schredders achten? Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps und Ratschläge, welche Punkte Sie im Vorfeld berücksichtigen sollten, wenn Sie einen elektrischen Gartenhäcksler kaufen möchten.

  • Motorleistung
  • Schneidsystem
  • Maximale Aststärke
  • Selbsteinzug
  • Fangbox
  • Lautstärke
  • Gewicht

Motorleistung

Die Leistung eines Elektrohäckslers liegt in der Regel zwischen 2.000 und 3.000 Watt. Ein stärkerer Motor ermöglicht es, auch festeres Material zu zerhäckseln, ohne dass sich das Gerät dabei verklemmt. Allerdings ist die Qualität des Häckslers vor allem vom Schneidsystem abhängig, so dass dieser Aspekt eher zweitrangig ist.

Schneidsystem

Je nach Schneidsystem können unterschiedliche Gartenabfälle verarbeitet werden. Überlegen Sie sich daher bereits im Vorfeld, ob für Sie eher ein Messerhäcksler, ein Walzenhäcksler oder gar ein Turbinenhäcksler geeignet wäre.

Maximale Aststärke

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die maximale Aststärke, die ein Gerät aufnehmen kann. Beachten Sie dabei allerdings, dass es sich um Maximalwerte handelt, die nicht dauerhaft verarbeitet werden sollten. Wählen Sie lieber ein etwas stärkeres Modell, wenn Sie beabsichtigen, viel dickes Holz zu häckseln.

Selbsteinzug

Bei Walzen- und Turbinenhäckslern wird das Schnittgut von selbst in das Innere gezogen. Bei Messerhäckslern müssen Sie meist selbst die Kraft aufwenden. Nur wenige Modelle bieten einen automatischen Selbsteinzug, der die Arbeit erleichtert.

Fangbox

Die meisten Elektro-Häcksler sind mit einem Fangkorb ausgestattet, in dem das gehäckselte Material automatisch aufgefangen wird. Ist kein Korb bzw. Sack dabei, müssen Sie selbst für ein passendes Behältnis sorgen.

Lautstärke

Im Gegensatz zu früher, als die Häcksler noch sehr laut waren, gibt es heutzutage vergleichsweise leise Geräte. Walzenhäcksler werden aus diesem Grund häufig auch als Leisehäcksler bezeichnet. Dennoch erzeugen diese Geräte immer noch eine Lautstärke von rund 90 Dezibel, weswegen ein Gehörschutz empfehlenswert ist.

Gewicht

Leichte Modelle wiegen lediglich etwas über 10 Kilogramm, während die schwersten Elektro-Häcksler bis zu 30 Kilogramm auf die Waage bringen. Auch wenn alle Geräte über Räder verfügen und sich daher leicht schieben lassen, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, dass Ihren körperlichen Fähigkeiten entspricht.

Häcksler Testberichte

Häcksler Testberichte
In einem Praxistest zeigen sich die Vor- und Nachteile eines Gartenhäckslers © Bosch

Wir haben in verschiedenen Verbrauchermagazinen nach Gartenhäcksler Tests gesucht und zeigen Ihnen hier eine Auswahl der wichtigsten Fachzeitschriften samt Ausgabe, in der der Testbericht zu finden ist. Dabei werden häufig Häcksler Testsieger sowie Preis-Leistungssieger gekürt und Kaufempfehlungen abgegeben, die Ihnen die Modellauswahl vereinfachen. Einige Ausgaben stehen bei den Verlagen lediglich als kostenpflichtige Downloads zur Verfügung.

Fachmagazin Ausgabe Häcksler Testbericht
Öko-Test 10/2017

Häcksenwerk: 12 Häcksler im Test

Heimwerker-Test 10/2016

7 Leisehäcksler im Vergleich

ETM Testmagazin 09/2012

Häcksler im Test

  • Multifunktions-Häcksler Testsieger: DENQBAR DQ-0156 (sehr gut, 92,8 %)
  • Leisehäcksler Testsieger: VIKING GE 35 L (gut, 89,6 %)
  • Gartenhäcksler Testsieger: VIKING GE 260 S (gut, 90,6 %)
selbst.de 09/2012

Häcksler im Test

  • Leise-Häcksler Testsieger: VIKING GE 35 L (sehr gut, 1,4)
Stiftung Warentest 04/2011

Gartenhäcksler: Neue Technik klar vorn

  • Elektro-Häcksler Testsieger: Bosch AXT 25 TC
  • Preis-Leistungssieger: Mac Allister 2500 ELH

Quellenangaben und weitere Informationen

Noch mehr Wissenswertes über Elektrohäcksler finden Sie auf Wikipedia und den verschiedenen Herstellerseiten.


Autor Redaktion

Über unsere Redaktion

Unsere unabhängige, gartenbegeisterte Redaktion recherchiert, vergleicht und testet für Sie die besten Produkte im Elektro-Häcksler Test / Vergleich 2019. Erfahre mehr über die Redaktion von mein Gartenexperte.

Gefällt Ihnen diese Seite?

 
5.0 / 5 Sternen | 1 Bewertungen
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK