Kaufberatung Trimmer

Was unterscheidet Motorsense, Rasentrimmer und Freischneider?

Welches Gerät eignet sich am besten zum Schneiden von Gräsern, Gestrüpp und anderem dichten Pflanzenbewuchs? Wir erklären den Unterschied zwischen Motorsense, Rasentrimmer und Freischneider und geben Tipps zum Umgang mit diesen Schneidwerkzeugen.

· Romina Seilnacht   |   Lesedauer: 2 Minuten

Unterschiede zwischen Motorsense, Rasentrimmer und Freischneider
Wir erklären Ihnen, worin sich Rasentrimmer, Motorsense und Freischneider unterscheiden © Bosch

Unterschiede in der Stärke

Auch wenn die Begriffe häufig synonym verwendet werden und sich die Geräte optisch nur wenig voneinander unterscheiden, gibt es dennoch Unterschiede. Der eigentliche Oberbegriff für diese Art von Gartengerät lautet Motorsense, auch wenn "Rasentrimmer" im Sprachgebrauch weiter verbreitet ist. Damit lassen sich allgemein Gras, krautige Pflanzen und holziges Gestrüpp abmähen.

Leistungsschwächere Modelle werden als Gras- oder Rasentrimmer bezeichnet. In der Schweiz ist hierfür die Bezeichnung Tellersense geläufig. Durch die geringere Leistung lässt sich mit diesen Schneidewerkzeugen präziser arbeiten, was vor allem beim Schneiden von Rasenkanten von Vorteil ist. Die meisten Rasentrimmern werden elektrisch oder per Akku angetrieben.

Die besten Akku-Rasentrimmer »

Die besten Elektro-Rasentrimmer »

Handelt es sich hingegen um ein stärkeres Gerät, spricht man von einem Freischneider. Diese Sensen verfügen über ausreichend Kraft, um problemlos auch dichtes Gestrüpp, Disteln und Brennnesseln zu zerkleinern.

Die besten Benzin-Trimmer und -Freischneider »

Welches Gerät eignet sich wofür am besten?

Überlegen Sie sich bereits vor dem Kauf, für welches Einsatzgebiet Sie das Schneidwerkzeug benötigen. Auch das Schneidsystem entscheidet darüber, welche Pflanzenarten sich damit am besten mähen lassen. Ob ein Trimmerfaden oder ein Dickichtmesser geeigneter ist, hängt nämlich in der Regel vom zu schneidenen Material ab. Einige Modelle bieten die komfortable Möglichkeit, das Schneidsystem zu wechseln, so dass sich das Gerät flexibel einsetzen lässt.

Gerät Einsatzbereich Bevorzugtes Schneidsystem Vorteil
Rasentrimmer Gras, Rasenkanten und dünne Gräser Trimmerfaden sehr präzise
Motorsense leichtes Gestrüpp und krautige Pflanzen Trimmerfaden / Messer vielseitig einsatzbar
Freischneider dichtes Gestrüpp und kräftige Pflanzen, wie bspw. Disteln Dickichtmesser leistungsstark

Unterschiede in der Sicherheit

Auch in der Sicherheit unterscheiden sich die einzelnen Schneidwerkzeuge voneinander. Folgende Ausstattung der Geräte sowie Kleidung wird empfohlen:

  • Rasentrimmer: festes Schuhwerk
  • Motorsensen: Fadenabdeckung, Schutzbrille, festes Schuhwerk
  • Freischneider: Messerabdeckung, Schutzbrille, Gehörschutz, Schnittschutzanzug, Handschuhe, Sicherheitsschuhe

Grundsätzliche sollte bei Verwendung einer Motorsense darauf geachtet werden, dass sich im näheren Umkreis von rund 15 Metern keine weiteren Personen aufhalten, die gegebenenfalls durch herumgeschleuderte Objekte wie Steinchen verletzt werden könnten.

THEMEN:   Rasentrimmer Kaufberatung


Autor Romina Seilnacht

Über Romina Seilnacht

Auf mein-gartenexperte.de kann ich meine Vorlieben für Garten, Pflanzen und Fotografie vereinen und unseren Lesern mit hilfreichen und interessanten Ratgebern die Gartenarbeit erleichtern. Erfahre mehr über die Redaktion von mein Gartenexperte.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 24 Bewertungen