Benzin-Heckenscheren Test-Übersicht und Vergleich 2018

Benzin-Heckenscheren Test und Vergleich 2018
Benzin-Heckenscheren Test und Vergleich 2018 © RYOBI

Wer besonders große und weitläufige Hecken schneiden will, der greift am besten zu einer Benzin-Heckenschere. Die benzinbetriebenen Scheren verfügen über ordentlich Power, um auch stärkere Äste problemlos zu schneiden, und bieten die größte Unabhängigkeit im Gegensatz zu Elektro- und Akku-Heckenscheren. Allerdings muss man dafür störenden Abgase und eine höhere Lautstärke in Kauf nehmen.

Um Ihnen die Suche nach der richtigen Strauchschere und letztendlich die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die besten Geräte recherchiert und in unserem Benzin-Heckenscheren Vergleich 2018 gegenübergestellt. In der übersichtlichen Vergleichtstabelle können Sie die technischen Daten der einzelnen Heckenscheren direkt miteinander vergleichen. Die Preise für benzinbetriebenen Scheren beginnen bei unter 200 Euro und können bei Profi-Heckenscheren, beispielsweise von DOLMAR oder Makita, bei 300 bis 400 Euro liegen.

Hinweis: Unsere Vergleiche basieren auf unterschiedlichen Informationsquellen, wie technischen Daten, Kundenmeinungen und realen Benzin-Heckenscheren Tests renommierter Institute. Mehr zu unserem Bewertungsverfahren.

Zuletzt aktualisiert: 19.08.2018

Beliebteste Benzin-Heckenscheren 2018

0 Benzin-Heckenscheren gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

 
Modell
Meinung
Preis
Antriebsart
Motorleistung
Schnittlänge
Schnittstärke
Gewicht
Lautstärke
Besonderheiten
Bericht
Preis
Kaufen
Alle Shops*

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Benzinbetriebene Heckenscheren Test-Übersicht

Fachmagazin Ausgabe Benzin-Heckenscheren Test (Ausgabe)
ETM Testmagazin 07/2009

Heckenscheren im Test

Gefällt Ihnen diese Seite?

 
5.0 / 5 Sternen | 5 Bewertungen
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK