Mähroboter

GARDENA SILENO minimo: Einsteiger-Mähroboter für 2021 vorgestellt

GARDENA hat seine Produktneuheiten für 2021 vorgestellt. Darunter ein interessanter Neuzugang in der beliebten Mähroboter-Serie: den SILENO minimo. Er gehört zu den kleinsten Robotern aus dem Hause GARDENA und ist eines der neuen Bluetooth-Produkte, die sich aus kurzer Distanz mit dem Smartphone verbinden und per App bedienen lassen.

·
Lesedauer: 3 Minuten · 2 Kommentare

GARDENA SILENO minimo: Einsteiger-Mähroboter für 2021 vorgestellt
Neu in der GARDENA SILENO-Familie: Der minimo ist ein Einsteiger-Mähroboter für kleinere Gärten bis maximal 500 m² © GARDENA

Ob kleiner oder großer Garten: Die GARDENA Mähroboter der SILENO-Reihe gibt es für jede Grundstücksgröße. Bereits seit über 20 Jahren stellen die Gartengeräte-Spezialisten Rasenroboter her, die besonders leise und präzise arbeiten. Nicht umsonst gehören sie zu den beliebtesten Mährobotern auf dem Markt.

Kompakter Mähroboter für kleine Flächen

Den neuen SILENO minimo wird es in zwei Varianten geben: für 250 und 500 Quadratmeter. Seine Ladestation lässt sich flexibel im Garten platzieren, was die Installation vereinfacht. Darüber hinaus ist sie wintertauglich. Wie von den SILENO-Modellen gewohnt, soll auch der minimo sehr leise arbeiten und freie Flächen sowie enge Passagen problemlos mähen können. Dafür sorgt die CorridorCut-Funktion, die schmale Durchgänge und Sackgassen ab einer Breite von 60 Zentimetern erkennt.

Auch 2021 kann man sich bei GARDENA noch nicht vom Begrenzungsdraht verabschieden: Der SILENO minimo orientiert sich, wie alle GARDENA Mähroboter, über eine Kabel, dass den gesamten Mähbereich definiert.

Da die Mähroboter auch bei Regen fahren können, ist eine Verschmutzung nicht immer auszuschließen. Daher ist es von Vorteil, dass eine Reinigung per Gartenschlauch möglich ist.

Zum Mähroboter Test / Vergleich 2021 »

Bedienung über Bluetooth

GARDENA SILENO minimo - Mähroboter mit Bluetooth-Steuerung
Der SILENO minimo lässt sich bequem per Bluetooth-App installieren und konfigurieren © GARDENA

Neu ist die Möglichkeit, den Mähroboter per Bluetooth steuern zu können. Damit gehört der SILENO minimo, neben mehreren Produkten aus dem Bewässerungsprogramm, zu den neuen GARDENA Bluetooth-Produkten, die für 2021 angekündigt wurden. Die dazugehörige Bluetooth-App wird es für Android und iOS geben. Damit tritt der minimo in Konkurrenz zum GARDENA smart SILENO city Set 300 und 500, die ebenfalls eine App-Steuerung bieten.

Die Bluetooth-App soll eine einfache Menüführung besitzen und der Mähroboter sich per Setup-Assistenten leicht installieren lassen. Am Rasenroboter selbst können lediglich einige Basis-Einstellungen vorgenommen werden. Für alles weitere, wie beispielsweise dem Festlegen von Mähzeiten, benötigt der Besitzer hingegen ein Smartphone oder Tablet. Eine Internetverbindung ist nicht notwendig.

Besitzer von SILENO city und life Modellen können sich ebenfalls freuen - sie erhalten ab der nächsten Gartensaison auch die Möglichkeit, ihre Mähroboter mit der neuen App zu steuern. Ausgenommen sind davon lediglich die smart-Modelle, mit denen sich hingegen mehreren smarte GARDENA Gartenprodukte intelligent per WLAN miteinander verbinden lassen. Dies wird mit dem minimo nicht möglich sein.

Technische Daten und Preise

  • empfohlen für Rasenflächen bis 250 m² / 500 m²
  • Lithium-Ionen-Akku: 18 V/2,1 Ah
  • SensorCut System: mäht streifenfrei und gleichmäßig
  • CorridorCut: gezieltes Mähen enger Passagen und Sackgassen
  • besonders leise
  • wetterunabhängiger Betrieb
  • einfach programmierbar über die GARDENA Bluetooth®-App
  • Schnitthöhenverstellung 2 bis 5 cm
  • Reinigung des Gerätes mit Gartenschlauch möglich

Das kleinere Modell bis 250 m² wird für 599,99 € erhältlich sein, das größere bis 500 m² für 699,99 €. Über den genauen Marktstart des GARDENA SILENO minimo ist aktuell leider noch nichts bekannt.

GARDENA SILENO minimo kaufen

THEMEN:   GARDENA Mähroboter Roboter


Autor Tim Sydekum

Über den Autor
Tim Sydekum

Als Gartenliebhaber und Gründer von mein-gartenexperte.de ist Tim zuständig für spannende Produkttests, interessante Berichte und informative Beiträge aller Art. Er hat eine technische Ausbildung und jahrelange Erfahrung im Gartenbereich.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
4.6 / 5 Sternen | 122 Bewertungen
Kommentare (2)

luis

Hallo, danke für den Beitrag! Eine Frage (Ihre Meinung dazu): Ich habe einen 220 qm Garten. Was ist sinnvoller (aus Erfahrung): ein 250 qm oder ein 500 qm Robot zu kaufen? Ich denke an den neuen Sileno Minimo. Vielleicht wegen Mähstunden die "geplant" sind? Danke

Antwort von

Hallo Luis, vielen Dank für Ihre Frage. Bei 220 m² ist ein Modell, dass 250 m² abdeckt, in der Regel ausreichend. Beide Modelle sind identisch ausgestattet, baugleich und unterscheiden sich lediglich softwareseitig. GARDENA beschränkt lediglich die maximale Mähzeit pro Tag, wodurch der minimo 500 länger mähen kann als der 250er.

Sofern Ihre Rasenfläche nicht besondern komplex ist, viele Hindernisse enthält oder Gefälle besitzt, wodurch sich die Mähzeit erhöht, reicht das kleine Modell aus.

Peter W.

Unter unserem Rasen befindet sich eine Tiefgarage. Unser Gardena Sileno City hat super funktioniert bis wir im Sommer 2020 das Software-Update installiert haben - anach war es vorbei mit dem Mähen.

Der Mäher hat auf dem Rasen seine Pirouetten gedreht, weil er das Schleifensignal nicht mehr gefunden hat. Nach mehreren Telefongesprächen mit Gardena konnte auch deren Kundendienst uns nicht mehr helfen. Das Software-Update kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Zwischenzeitlich habe ich mir einen Husquvarna 430, bei dem die Empfindlichkeit des Schleifensignals einstellbar ist, geliehen und der funktionierte einwandfrei. Wie sind die Erfahrungen beim neuen Gardena Minimo bzgl. der Tiefgaragenproblematik?

Antwort von

Da eine Tiefgarage unter einer Rasenfläche eher selten vorkommt, können wir Ihnen dazu leider keine konkrete Antwort liefern. Auch steht uns selbst kein solchen Testszenario zur Verfügung, um Ihre Problematik untersuchen zu können.

Wir sind uns allerdings unsicher, ob die Tiefgarage wirklich das Problem darstellt, da es nach Ihrer Aussage ja bis zum Update funktioniert hat. Wir selbst hatten mit den letzten GARDENA Mähroboter-Updates keine Probleme bei der Schleifenfindung. Daher könnten wir zum Problem lediglich mutmaßen, womit Ihnen letztlich leider auch nicht geholfen ist.

GARDENA hat für 2021 weitere Firmware-Updates seiner aktuellen Mähroboter-Modelle angekündigt, allerdings ohne genauen Veröffentlichungstermin. Eventuell wird Ihr Problem damit wieder behoben sein. Zum Verhalten des SILENO minimo können wir noch keine Aussage treffen, da er erst in diesem Jahr auf den Markt kommt. Wir gehen von einem Verkaufsstart im Februar oder März aus.