Gartenausstattung

Gartengeräte: Die wichtigsten Werkzeuge für Hobbygärtner

Endlich Gartenbesitzer! Doch welche Geräte und Werkzeuge sind für die Erstausstattung eigentlich notwendig? Wir stellen Ihnen die wichtigsten Gartengeräte vor, die Sie für die Pflege Ihres Gartens wirklich benötigen.

·
Lesedauer: 5 Minuten · 0 Kommentare

Rasenmäher und Heckenschere
Ein Rasenmäher und eine Heckenschere gehören zur Erstausstattung bei der Anschaffung eines eigenen Gartens
Inhaltsverzeichnis

Geräteauswahl abhängig vom Gartentyp

Je nachdem, welchen Gartentypen Sie haben oder anlegen möchten, benötigen Sie unterschiedlichstes Gartenwerkzeug. Soll es ein reiner Nutzgarten ohne Rasenflächen werden, so ist ein Rasenmäher beispielsweise überflüssig. Verzichtet man hingegen ganz auf Beete oder Bäume, werden Schaufeln oder Leitern nicht zwingend benötigt. Die Geräteauswahl hängt also in erster Linie von der Bepflanzung sowie der geplanten Nutzung der eigenen Parzelle ab.

Gerätearten

Es gibt viele Werkzeuge, die die Aufgaben im Garten erleichtern und daher zur Grundausstattung im Gerätehaus gehören sollten. Sie lassen sich grob in die folgenden Kategorien aufteilen:

In der Regel ist es sinnvoll, aus jeder Kategorie mindestens zwei bis drei Gartengeräte zu besitzen, um möglichst viele Gartenarbeiten durchführen zu können.

Rasenmäher / Mähroboter

Mähroboter im Garten
Ein Mähroboter übernimmt die zeitaufwendige Rasenpflege

Sind Rasenflächen vorhanden, ist eine regelmäßige Pflege nötig. Für kleine Flächen eignen sich handbetriebene Spindelmäher ohne Motor oder Elektro-Rasenmäher, bei mittleren bis größeren sollten Sie zu Benzin- oder Akku-Mäher greifen, die eine höhere Schnittbreite besitzen. Für schöne Rasenkanten oder um Beete oder schlecht zugängliche Stellen im Garten pflegen zu können, bieten sich zudem Rasenkantenschneider oder Grasscheren an.

Mähroboter im Vergleich 2022* »

Laubrechen / Federbesen

Ein Laubrechen, häufig auch Federbesen genannt, lässt sich vielseitig im Garten einsetzen. Ob zum Aufrechen von Rasenschnitt nach dem Mähen, von Mulch nach dem Vertikutieren oder von herabgefallenem Laub im Herbst. Durch seine fächerförmig angeordneten Zinken, die zudem sehr flexibel sind, wird diese Arbeit zum Kinderspiel.

Laubrechen im Vergleich 2022* »

Garten-, Ast- und Heckenscheren

Geschlossene Gartenschere
Beim Rückschnitt von Pflanzen ist eine Gartenschere unabdingbar

Viele Blumen, Hecken, Sträucher und Bäume müssen regelmäßig zurückgeschnitten werden. Je nach Pflanzenart kommen dafür unterschiedliche Scheren zum Einsatz - von kleinen Gartenscheren, bis hin zu großen Heckenscheren. Zum Schneiden von Blumen und Rosen benötigen Sie eine handliche Schere, für den Rückschnitt von Sträuchern empfiehlt sich hingegen eine robuste Astschere.

Wachsen in Ihrem Garten Hecken und Sträucher, lohnt sich meist die Anschaffung einer Heckenschere. Die gibt es manuelle, als auch motorbetrieben. Bei einem größeren Baumbestand könnten Sie außerdem über die Anschaffung einer Axt oder einer Gartensäge nachdenken. Es gibt immer etwas zum Schneiden, daher sollten gleich mehrere verschiedene Scheren zu Ihrer Grundausstattung gehören.

Gartenscheren im Vergleich 2022* »

Spaten

Vor allem im Nutzgarten ist der Spaten eines der wichtigsten Gartengeräte. Mit ihm lassen sich tiefe Löcher ausheben und ganze Beete umgraben. Auch zum Abstechen von Rasenkanten oder alten Wurzeln ist ein Spaten hervorragend geeignet. Es gibt ihn mit Holz-, Stahl- oder leichterem Kunststoffgriff. Achten Sie beim Kauf auf die richtige Länge, um anschließend möglichst rückenschonend zu arbeiten.

Alternativ oder optional bietet sich die Anschaffung einer Schaufel an, falls Sie regelmäßig größere Erdmengen bewegen möchten. Hierfür ist der Spaten durch das flache Blatt eher ungeeignet.

Gärtnerspaten im Vergleich* »

Rechen / Harke

Ebenfalls bei der Beet- und Bodenbearbeitung ein hilfreiches Arbeitsgerät ist der Rechen bzw. die Harke. Mit Hilfe der starren, aufrechtstehenden Zinken und der geraden oberen Kante lässt sich auch harter Erdboden auflockern und anschließend glattziehen. Auch Unkraut kann damit aus dem Beet geholt und Rasenflächen von Moos und Filz befreit werden. Nicht umsonst gilt die Gartenharke als Universalgerät und darf in keiner Grundausstattung fehlen.

Rechen / Harken im Vergleich 2022* »

Gartenschlauch / Gießkanne

Frau und Mann gießen den Garten
Es gibt immer etwas zu bewässern, daher ist ein Wasserschlauch eines der wichtigsten Gartentools

Eines der wichtigsten Anschaffungen, auch für kleine Gärten, ist ein Gartenschlauch. Mit ihm lassen sich einzelne Pflanzen, aber auch ganze Beete oder Rasenflächen innerhalb kürzester Zeit bewässern und das Schleppen einer Gießkanne entfällt. Wer es aufgeräumt mag, kauft sich direkt eine Schlauchtrommel oder alternativ einen Schlauchwagen, wo der Schlauch bei Nichtbenutzung sauber und ordentlich aufgerollt ist. Gartenschläuche gibt es in verschiedenen Längen und sollten eher etwas länger als zu kurz gekauft werden.

Doch nicht nur der Schlauch ist wichtig, auch der Sprühkopf sollte entsprechend der Einsatzgebiete gewählt werden. Bei einigen lassen sich die Sprühfunktion und der Druck einstellen, so dass empfindliche Pflanzen nicht von einem harten Wasserstrahl getroffen werden und großen Flächen sich leichter bewässern lassen.

Selbst wenn Sie bereits einen Gartenschlauch besitzen, kann eine Gießkanne noch nützlich sein. Denn nicht immer lassen sich alle Bereiche rund ums Haus mit dem Wasserschlauch erreichen. Auch das gesammelte Wasser aus einer Regentonne kann damit besser verteilt werden.

Gartenschläuche im Vergleich 2022* »

Schubkarre

Um große Mengen Rasenschnitt, Erde oder auch Steine transportieren zu können, ist eine Schubkarre unerlässlich. Vor allem bei der Neuanlage oder Umgestalten eines Gartens, wenn Sie viele neue Pflanzen setzen möchten, werden Sie die Vorzüge einer Schubkarre schnell zu schätzen lernen.

Leiter

Eine Gartenleiter sollte ebenfalls in keiner Grundausstattung fehlen. Vor allem, wenn Bäume oder Sträucher zurückgeschnitten oder die Dachrinnen gereinigt werden müssen. Auch das Pflücken von Obst lässt sich damit sicher erledigen.

Weitere hilfreiche Gartengeräte

Neben den oben genannten, gibt es noch viele weitere Werkzeuge und Geräte, die für Sie nützlich sein könnten. Dazu gehört beispielsweise ein Streuwagen, mit dem Sie großflächig Rasensamen ausbringen oder regelmäßig Dünger verteilen können. Sobald das erste Unkraut sprießt, kann auch der Kauf eines Unkrautstechers sinnvoll sein. Bei Modellen mit Teleskopgriff ersparen Sie sich sogar das anstrengende Bücken. Um Äpfel, Birnen oder anderes Obst aus hohen Bäumen zu ernten, ist ein Obstpflücker von Vorteil.

Auch der Winter sollte nicht vergessen werden: Gegen große Schneemaßen empfehlen sich ein Schneeschieber oder gar eine Schneefräse.

THEMEN:   Gartengeräte


Autor Matthias Giller

Über den Autor
Matthias Giller

Matthias ist der Technik-Freak im Team und vereint am liebsten die Garten- und Pflanzenwelt mit technischen Spielereien wie Mährobotern und anderen Automationen. Seine Ausbildung absolvierte der IT-Fachmann bei einem bekannten Gartengerätehersteller.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 6 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!