Herbsttipps

Schöne Herbstblüher für den Garten

Bevor die heimische Natur in ihren Winterschlaf verfällt, hüllen spätblühende Stauden und Sträucher den herbstlichen Garten in ein farbenfrohes Blütenkleid. Wir stellen Ihnen sieben schöne Herbstblüher vor.

·
Lesedauer: 4 Minuten · 0 Kommentare

Chrysanthemenblüte im Herbst
Einige Gartenpflanzen blühen kurz vor dem Winter und bringen so viel Farbe in den herbstlichen Garten
Inhaltsverzeichnis

Christrose

Christrose im Herbst
Die schönen Blüten der Christrose erfreuen Gartenbesitzer auch noch im Herbst
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: weiß, rosa
  • Blütezeit: November bis März
  • Standort: halbschattig bis schattig
  • Boden: sandig bis lehmig, kalkhaltig, nährstoff- und humusreich
  • Wissenschaftlich: Helleborus niger

Die Christrose bereichert den heimischen Garten vom Herbst bis ins Frühjahr. Die meisten Sorten der auch als Schneerose bezeichneten Staude öffnen ihre Blüten rechtzeitig zur Weihnachtszeit. Einige Sorten stellen ihre Blüten bereits im November zur Schau und zieren den winterlichen Garten mit weißen und rosafarbenen Akzenten. Da der Herbstblüher trotz seiner schönen Blütenpracht giftig ausfällt, sollte die Christrose im Garten einen für Kinder und Haustiere unzugänglichen Standort erhalten.

Herbst-Alpenveilchen

Blüten des Herbst-Alpenveilchens
Das Herbst-Alpenveilchen gehört zur Familie der Primelgewächse (Primulaceae) und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: weiß, rosa
  • Blütezeit: September bis November
  • Standort: absonnig bis halbschattig
  • Boden: kiesig bis lehmig, kalkhaltig, humusreich
  • Wissenschaftlich: Cyclamen hederifolium

Das Herbst-Alpenveilchen ziert den herbstlichen Garten mit herzförmigen Blüten, die in Weiß- und Rosatönen strahlen. Der Herbstblüher erfreut Gartenfreunde mit einer herbstlichen Blütenpracht und bereichert die heimische Natur während der Wintermonate mit einem grünen Teppich. Im zeitigen Frühjahr zieht sich das Herbst-Alpenveilchen in seine Knollen zurück und treibt im nächsten Herbst wieder aus.

Herbst-Anemone

Blühende Herbst-Anemone
Die Herbst-Anemone sieht schön aus, neigt bei einem gutem Standort allerdings zum Verwildern
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: weiß, rosa, rot
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Standort: absonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Wissenschaftlich: Anemone hupehensis

Sobald sich der Sommer verabschiedet und die Tage zunehmend kürzer werden, entfaltet die Herbst-Anemone ihre üppige Blütenpracht. Die robuste und pflegeleichte Staude bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für den herbstlichen Garten. Sie ziert Blumenbeete in Einzel- oder Gruppenpflanzung und bereichert Bauerngärten, Naturgärten und Topfgärten. In Kombination mit weiteren Spätblühern setzt die Herbst-Anemone interessante Akzente, sodass insbesondere durch die leuchtend roten Blätter der Azalee und die üppige Blüte des Patagonischen Eisenkrauts kontrastreiche Blickfänge entstehen.

Herbst-Chrysanthemen

Gelb blühende Herbst-Chrysanthemen
Herbst-Chrysanthemen, oft auch Winter-Astern genannt, sind farbenfrohe Pflanzen für den Herbstgarten
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: weiß, rosa, rot, orange, gelb
  • Blütezeit: August bis November
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Wissenschaftlich: Chrysanthemum Indicum

Herbst-Chrysanthemen verwandeln den herbstlichen Garten in ein wahres Blütenmeer. Die zahlreichen Blüten setzen farbenfrohe Akzente und bereichern die heimische Natur bis zu den ersten Nachtfrösten. Die schönen Herbstblüher zeigen sich äußerst pflegeleicht, danken vor der Blüte jedoch eine regelmäßige Wässerung und Düngung.

Herbst-Eisenhut

Blütenstand vom Herbst-Eisenhut
Herbst-Eisenhut ist wie alle Eisenhutarten hochgiftig, überzeugt aber mit seinen traubigen Blütenständen
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: violett, blau
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig, humus- und nährstoffreich, frisch
  • Wissenschaftlich: Aconitum carmichaelii

Ab September öffnet der Herbst-Eisenhut seine großen Blüten und ziert den Garten mit auffälligen Blütentrauben. An diesen befinden sich zahlreiche helmförmige Einzelblüten, die Akzente in intensivem Violett und Blau setzen. Die Blütenpracht erfreut nicht nur Gartenfreunde, sondern lockt auch Insekten wie Bienen und Hummeln an. Der Herbst-Eisenhut ziert Staudenbeete und gestaltet als Schnittblume auch herbstliche Blumensträuße. Im Beet zählen spätblühende Stauden wie die Herbst-Anemone oder der Kerzenknöterich und Ziergräser wie Rutenhirse zu den beliebtesten Pflanzpartnern.

Oktober-Silberkerze

Blüte der Oktober-Silberkerze
Die kerzenartigen Blütenstände der Oktober-Silberkerze, auch als "Armleuchter" bekannt, verströmen einen angenehmen Duft
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: weiß, rosa
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Standort: Halbschatten bis Schatten
  • Boden: frisch, tiefgründig, humusreich
  • Wissenschaftlich: Actaea simplex

Die Oktober-Silberkerze verspricht bereits in ihrem Namen eine späte Blütezeit. Sie bereichert den herbstlichen Garten mit zahlreichen Blütentrauben, die eine Länge von bis zu 10 Zentimetern erreichen. Ihr Laub überrascht mit einer herbstlichen Färbung in rotbraun und ergänzt die hellen Blüten um interessante Kontraste. Der schöne Herbstblüher gilt als reichblühend und verbreitet im Herbst einen leichten und angenehmen Duft.

Weidenblättrige Sonnenblume

Blühende Weidenblättrige Sonnenblume
Die Weidenblättrige Sonnenblume erstrahlt in leuchtendem Gelb - ihr natürliches Verbreitungsgebiet liegt in den Vereinigten Staaten
  • Wuchs: Staude
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: September bis November
  • Standort: sonnig
  • Boden: sandig bis lehmig, humusreich, kalkhaltig
  • Wissenschaftlich: Helianthus salicifolius

Neigt sich der Sommer dem Ende zu, entfaltet die weidenblättrige Sonnenblume ihre strahlend gelbe Blütenpracht. Die einzelnen Blüten sitzen an Stielen mit einer Höhe von bis zu 250 Zentimetern und locken zahlreiche Insekten an. Pro Pflanze bildet der schöne Herbstblüher oft mehr als ein Dutzend Blütenkörbe aus, die an kleine Sonnen erinnern. Der ornamentale Wuchs bereichert sowohl Staudenbeete als auch gemischte Rabatten und lässt sich besonders schön mit Sonnenbraut oder Chinaschilf kombinieren.

THEMEN:   Blumen Gartengestaltung Herbst Pflanzenwissen


Autor Jennifer Nagel

Über den Autor
Jennifer Nagel

Nach einem redaktionellen Praktikum entdeckte Jennifer ihre Liebe zur Sprache und begann ein Studium zum Werbetexter und Konzeptioner. Seit 2019 arbeitet sie als freie Texterin und Lektorin und verfasst unter anderem interessante Artikel für unser Gartenmagazin.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 6 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!