Insektenschutz

20 wirksame Pflanzen gegen Stechmücken

Laue Sommerabende im Garten oder auf der Terrasse können durch Stechmücken schnell ihren Charme verlieren. Mit Hilfe von Kräutern, Zier- und Nutzpflanzen lassen sich die Plagegeister allerdings auf ganz natürliche Weise fernhalten. Wir stellen Ihnen 20 Garten- und Topfpflanzen vor, die Mücken effektiv abschrecken.

·
Lesedauer: 4 Minuten · 0 Kommentare

Stechmücke an einer Pflanze
Mit den richtigen Pflanzen lassen sich Stechmücken bzw. Gelsen ganz einfach von Haus und Garten fernhalten
Inhaltsverzeichnis

1. Lavendel

Die lila Pflanze erfreut sich mit ihrer intensiven Duftnote verbreitet an großer Beliebtheit und wird gerne zum Beduften von Kleiderschränken eingesetzt. Mücken und Motten hegen jedoch eine starke Abneigung gegen diesen Duft, sodass sich diese vom Lavendel (Lavandula angustifolia) fernhalten. Ein paar Zweige eignen sich somit nicht nur als dekoratives Highlight in Ihrem Garten, sondern vertreiben auch zuverlässig die ungebetenen Plagegeister.

2. Zitronenmelisse

Während Menschen den Duft von Zitronenmelisse (Melissa officinalis) als angenehm empfinden, begeistern sich Mücken und Plagegeister nur wenig dafür und meiden den jeweiligen Bereich. Um den Wirkungsgrad zu steigern, empfiehlt es sich, die Blätter mit einem Mörser etwas zu zerstampfen und die Paste auf unbedeckte Körperstellen aufzutragen.

Unser Experten-Tipp:
Legen Sie die Blätter in eine Schüssel und stellen Sie diese auf Ihren Balkon, damit sich die Wirkstoffe am gewünschten Ort ausbreiten.

3. Rosmarin

Dieses beliebte Gewürz ist nahezu in jedem Haushalt anzutreffen. Dank der enthaltenen ätherischen Öle schreckt Rosmarin (Salvia rosmarinus) Stechmücken zuverlässig ab. Am intensivsten ist die Wirkung, wenn Sie die Zweige auf ein Gitter legen, das sich über einem Tee- oder Windlicht befindet. Denn dann verdampfen die ätherischen Öle besonders gut.

Rosmarin halten Steckmücken fern

4. Zitronengras

Der zitrische Geruch von Zitronengras (Cymbopogon citratus) wirkt auf Mücken besonders abschreckend. Die Wirkung lässt sich weiter intensivieren, indem Sie die Blätter mit einem Mörser zermahlen und die duftende Paste auf Ihrem Balkon aufstellen.

5. Basilikum

Die auch als Königskraut bezeichnete Gewürzpflanze Basilikum (Ocimum basilicum) schreckt nicht nur Mücken ab, sondern hält auch Pflanzenschädlinge zuverlässig fern, sodass sie zum Schutz von Blüh- und Nutzpflanzen beiträgt.

6. Tomaten

Selbst gezogene Tomaten (Solanum lycopersicum) sind nicht nur lecker, sondern zeichnen sich auch durch einen effektiven Anti-Mücken-Schutz aus. Kultivieren Sie diese in Töpfen, lassen sich Tomaten beliebig an verschiedenen Orten platzieren.

Mehr zum Thema: Tomaten pflanzen: So gelingen Anbau, Pflege und Ernte

7. Knoblauch

In zahlreichen Geschichten wird Knoblauch (Allium sativum) eine Wirksamkeit gegenüber Vampiren nachgesagt. Tatsächlich lässt sich eine Wirkung gegen ungebetene Blutsauger belegen. Denn zahlreiche Stechmücken halten sich zuverlässig von Knoblauch fern.

Knoblauch gegen Steckmücken pflanzen
© H. Zell - Wikimedia | CC BY-SA 3.0

8. Katzenminze

Auch Katzenminze (Nepeta), einem Gewächs aus der Familie der Lippenblütler, vertreibt nicht nur zuverlässig Mücken, sondern unterstützt auch die Artenvielfalt in Ihrem Garten. Denn durch den Duft werden vor allem Bienen angelockt.

9. Walnussbaum

Walnussbäume (Juglans regia) enthalten zahlreiche ätherische Öle, welche unter anderem Mücken, Bremsen und Schmeißfliegen zuverlässig fernhalten. Befindet sich ein solcher Baum in unmittelbarer Nähe eines Komposthaufens, ist dessen Wirkung nicht zu übersehen. Selbst in frisch vom Baum gefallenen Blättern oder kürzlich abgehackten Zweigen sind diese Stoffe enthalten. Die Zweige können auf dem Fensterbrett platziert dazu beitragen, um Ihr Schlafzimmer vor Stechmücken zu bewahren.

10. Wacholder

In Wacholder (Juniperus), das zu den Zypressengewächse gehört, sind besonders bittere ätherische Öle enthalten, sodass Mücken dessen Geruch meiden.

11. Duftgeranien

Bereits ohne zu blühen, verströmen Duftgeranien eine abschreckende Wirkung gegenüber Mücken. Als Topfpflanze lässt sich der Standort von Duftgeranien flexibel bestimmen.

Duftgeranien gegen Steckmücken pflanzen

12. Tagetes

Auch als Studentenblume bekannt, geht von Tagetes ein besonders intensiver Duft aus, welcher von Mücken als äußerst unangenehm empfunden wird. Somit halten sich diese freiwillig von der jeweiligen Umgebung fern.

13. Pelargonie ’Angels Perfume‘ / Lillibet

Die Blühdauer der Pelargonie (Pelargonium) ’Angels Perfume‘, von Zierpflanzenexperten auch als Lillibet bezeichnet, erstreckt sich von Mai bis August. In diesem Zeitraum ist der sogenannte Anti-Mücken Effekt nachweisbar.

14. Zitronen-Monarde

Die bunten Blüten dieser Pflanze erweisen sich als eindeutiges Erkennungsmerkmal. Zudem ziehen Zitronen-Monarden (Monarda citriodora) Hummeln, Bienen sowie auch weitere Nützlinge nahezu magisch an, während Mücken die Pflanze jedoch meiden. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die Zitronen-Monarde Ihrem Garten eine harmonische Atmosphäre verleiht.

Zitronen-Monarde gegen Mücken pflanzen
© Larry Smith - Flickr | CC BY 2.0

15. Bohnen

Als wirksam erweisen sich sowohl Stangen- als auch Feuerbohnen (Phaseolus coccineus). Die feurige Blüte letzterer wirkt dabei als Blickfang im Garten, der Terrasse oder auf dem Balkon.

16. Ringelblumen

Diese Pflanze enthält Pyrethrin, welches zudem ein Bestandteil in Insektiziden und Mückenschutzmitteln ist. Daher eignen sich Ringelblumen (Calendula officinalis) optimal als natürlicher Insektenschutz.

17. Minze

Unabhängig davon, ob Sie sich für Pfefferminze (Mentha × piperita), grüne Minze oder Wasserminze entscheiden, sind alle Arten gleichermaßen wirksam.

18. Eukalyptus

Nicht umsonst dient die Pflanze zur Gewinnung stark riechender ätherischer Öle. Der Duft von Eukalyptus, oftmals auch als Blaugummibaum bezeichnet, zeigt sich als ebenso vielversprechend gegen Stechmücken.

Eukalyptus gegen Steckmücken pflanzen

19. Weihrauchpflanze

Die Weihrauchpflanze (Plectranthus coleoides) wird häufig mit dem Echten Weihrauch (Boswellia) verwechselt. Dabei liegt die Ähnlichkeit höchstens im Namen. Damit sich die abschreckende Wirkung der Weihrauchpflanze am intensivsten entfalten kann, empfiehlt es sich, diesen zwischen Blühpflanzen in Balkonkästen zu pflanzen.

20. Schnittlauch

Mit Schnittlauch (Allium schoenoprasum) in Ihrem Garten lassen sich nicht nur Speisen verfeinern, sondern auch Mücken fernhalten. Somit kann es sich in jedem Fall lohnen, Schnittlauch auf der Terrasse oder im Hochbeet zu pflanzen.

THEMEN:   Insekten Pflanzenwissen


Autor Carina Staiger

Über den Autor
Carina Staiger

Nach Wirtschaftsabitur und Ausbildung hat sich Carina für das Leben als freie Texterin entschieden. Mit ihrem Fachwissen zu den unterschiedlichsten Gartenthemen berät und unterhält sie unsere Leser.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 4 Bewertungen
Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie der Erste!